Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Wenn Sie andere Teilnehmer dieses Forums an Ihren persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben lassen wollen, können Sie dies hier tun!
Fortuna
Beiträge: 153
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 20:12

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Fortuna » Do 14. Apr 2011, 15:35

edit
Zuletzt geändert von Fortuna am Sa 28. Mai 2011, 01:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kratz
Beiträge: 1212
Registriert: Di 23. Mär 2004, 16:44

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Kratz » Do 14. Apr 2011, 15:37

Grüß Dich Christoph,

auch ich bin dagegen bei der Erklärung von Krankheit und Weltgeschehen in mittelalterliche Lösungsansätze zu verfallen.
Damit sollte seit dem Zeitalter der Aufklärung Schluss sein.
Um unsere Krankheiten zu erklären benötigen wir keine Dämonen und auch den lieben alten Hirten
können wir getrost aus dem Spiel lassen.

Detlev
Des deutschen Bürgers ehrliches Sicherheitshirn vermag nicht den scheinbaren Sinn einer ausschließlich von der Nützlichkeit der Dinge bestimmten Wertung als Unsinn zu begreifen.

Christoph22
Beiträge: 29
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 15:10

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Christoph22 » Do 14. Apr 2011, 15:50

Es ist auch nicht gesagt das jeder Dämonen hat, es gibt auch Kranke.
Aber Dämonen existieren und es gibt Besessene und Umsessene und diese werden von Dämonen, Diabolus gequält und da kann nur Gott und bei Besessenen die Gebete des Exorzismus helfen.
So und jetzt schreibe ich wirklich nichts mehr.

Fortuna
Beiträge: 153
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 20:12

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Fortuna » Do 14. Apr 2011, 15:58

edit
Zuletzt geändert von Fortuna am Sa 28. Mai 2011, 01:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon fluuu » So 17. Apr 2011, 10:04

Hallo,
habe den Thread überflogen an einem Sonntag Vormittag und mich gut gelangweilt dabei.
Das Ganze ist so spannend wie ein lauwarmer Schluck Wasser aber durchaus ein gutes Antipsychotikum.
Weiterhin alles Gute...
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Fortuna
Beiträge: 153
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 20:12

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Fortuna » So 17. Apr 2011, 10:12

edit
Zuletzt geändert von Fortuna am Sa 28. Mai 2011, 01:05, insgesamt 1-mal geändert.

EMU12
Beiträge: 198
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 19:11
Wohnort: London
Kontaktdaten:

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon EMU12 » So 1. Mai 2011, 00:21

Also ich muss meinen Senf auch noch dazu geben, ich wohn in England da wimmelt es nur so von spirituellen Kirchen und Esoteriker Anhaenger. Was ich glaube ist das es die die Auslaender sind die eher schlechte Erfahrung haben und Teufel sehen und die Einheimischen, (mehrere Generationen), die guten. Das wer Opfer von Gewalt wurde oder von Menschen kritisiert wird, wierd eher Demonen sehen als die die einfach angenommen werden, egal wie sie sich benehmen.
Demonen kriegt man am besten und einfachsten weg mit Beten und dann sind auch die Stimmen weniger.
Wie wird man reich mit Psychose?

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4111
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Remedias » So 1. Mai 2011, 16:04

Es gibt keine Dämonen.
Manchmal trifft man Menschen aus der Zwischenwelt;
aber es sind auch Menschen, keine Dämonen.

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon cake » So 1. Mai 2011, 17:20

Es gibt nichts anderes als eine geistige Welt; was wir sinnliche Welt nennen, ist das Böse in der geistigen, und was wir böse nennen, ist nur eine Notwendigkeit eines Augenblicks unserer ewigen Entwicklung.
(Franz Kafka)
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Christoph22
Beiträge: 29
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 15:10

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Christoph22 » Fr 13. Mai 2011, 14:09

Geständnis Satans aus dem Munde eines Besessenen.

,,Ich bedecke die Welt mit Ruinen, ich überschwemme sie mit Blut und Tränen. Ich entstelle, was schön ist; ich beschmutze, was rein ist; ich stürze, was gross ist. Ich tue alles Böse, das ich tun kann, und ich möchte es noch in das Verhältnis des Unendlichen steigern können. Ich bin ganz Hass, nichts als Hass. Erst wenn du eine Intelligenz hättest, grösser als alle Intelligenzen seit Anbeginn, vereint in einer einzigen, dann könntest du die Tiefe, die Höhe und die Weite dieses Hasses erkennen. Und je mehr ich hasse, desto mehr leide ich. Mein Hass und meine Leiden sind unsterblich wie ich selbst. Ich kann nur hassen, wie ich auch nur leiden kann.
Willst du aber wissen, was dieses Leiden und diesen Hass noch vermehrt? Dass ich besiegt bin, dass ich nutzlos hasse und nutzlos so viel Böses tue. Nutzlos?

Nein! Denn ich habe eine Freude, wenn man sie Freude nennen kann. Wenn es Freude wäre, wäre es die einzige Freude, die ich habe. Ich habe die Freude, Seelen zu töten, für die Er sein Blut vergossen hat! Er ist für sie gestorben, auferstanden und zum Himmel aufgestiegen. Ja, ich mache seine Menschwerdung und seinen Tod wirkungslos, ich mache ihn wirkungslos an den Seelen, die ich töte. Verstehst du das? Eine Seele töten? Er hat sie erschaffen nach seinem Bild und sie sich ähnlich gemacht. Er hat sie geliebt mit unendlicher Liebe. Er ist für sie gekreuzigt worden. Und ich nehme sie ihm, morde diese Seele. Ich hasse sie aufs höchste und verdamme sie. Mich hat sie ihm vorgezogen, obschon ich für sie nicht vom Himmel herabgestiegen bin!

Wie kommt es, dass ich dir dies sage? Du wirst dich vielleicht bekehren, wirst mir entschlüpfen, und dennoch muss ich dir dies sagen. Er zwingt mich dazu. Er bedient sich meiner gegen mich. Ich habe ihn beständig vor den Augen meines Verstandes, jawohl! Ihn, Gott, wie Er war, als ich ihn noch mit solcher Hingabe anbetete, dass alle Herzen seiner Heiligen es nicht fassen könnten, wenn sie empfänden, was ich empfand. Wenn du dieses Licht nur hättest sehen können, diese Schönheit, diese Grösse, diese Vollkommenheit! Wie habe ich nun all das verloren! Ich war so glücklich, so glücklich. Nun bin ich so unglücklich, auf ewig, und ich hasse ihn, seine Gottheit, seine Menschheit, seine Engel, seine Heiligen, seine Mutter - seine Mutter vor allem! Sie ist es, die mich besiegt! Willst du verstehen, wie sehr ich leide, wie tief ich hasse? Nun denn, in gleichem Mass bin ich jetzt des Hasses und des Leidens fähig, wie ich einst des Liebens und des Glückes fähig war.

Ich, Luzifer, bin Satan geworden, der immer Gegner, immer Widersacher ist. In diesem Augenblick erfüllt mein Denken die ganze Erde, alle Völker, alle Regierungen, alle Gesetze. Ich halte die Fäden alles Bösen, das sich vorbereitet, in Händen, und ich tue nichts, was nicht gegen diesen Menschen gerichtet wäre, diesen Priester - den Papst. Wenn ich den Papst in die Verdammnis hineintreiben könnte! Einen Papst, der sich verdammen würde! Doch wenn ich auch den Menschen versuchen kann, der Papst ist, so kann ich ihn doch nicht verleiten, einen Irrtum auszusprechen. Wenn du das verstehen könntest! Der Heilige Geist ist es, der ihm beisteht. Der Heilige Geist hindert ihn, eine Irrlehre zu verkünden, eine auch nur zweifelhafte Lehre zu lehren, wenn er als Papst spricht. - Ach, siehst du, es ist etwas Besonderes um einen Papst!

Ich bin im voraus besiegt. Und doch habe ich dabei etwas gewonnen: nämlich, was ich an Seelen verderbe. Ich töte ihm unsterbliche Seelen, für die Er den Preis auf Kalvaria bezahlt hat. Ach, was sind die Menschen doch für Narren! Für ein bisschen Ehrgeiz, ein bisschen Schmutz, ein bisschen Gold lassen sie sich kaufen.

Glaube mir, dass Er wieder leiden würde, wenn Er noch könnte! Aber Er kann nicht mehr leiden. Was tut es? Ich töte ihm Seelen, ich töte ihm Seelen!“ zitiert nach dem Buch von Graf Emmanuel de Rougé ,,Ein Geständnis Satans aus dem Munde eines Besessenen.

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4497
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Laura » Fr 13. Mai 2011, 14:48

Bei "Don Quijote" nannte sich das noch Kampf gegen Windmühlen, aber das war ja auch nur ein Roman...und den "Satan" besiegen zu wollen ist natürlich anspruchsvoller und lorbeerenreicher als auf ein paar Windmühlenräder eindreschen zu wollen (wobei die vom Quijote ja immerhin für böse Riesen gehalten wurden). Harry Potter hat Lord Voldemort ja schließlich auch mit Mut, Todesrisiko und gesundem Menschenverstand besiegt. Aber irgendwie muss ja auch die reale Welt zu retten sein, da fühlen wir Psychotiker uns doch ganz besonders zu berufen. Und was negativ ist, bleibt halt auf besondere Weise an einem hängen, so z. B. wenn man die Offenbarung des Johannes im falschen Augenblick zu lesen bekommt oder die Bibel mit all ihren negativen und beängstigenden Stellen überhaupt. Medikamentöse Behandlung würde Dich nur an Deinem Auftrag behindern, uns alle retten zu wollen. Aber wenn Du Dir den "Teufel" schon so schrecklich vorstellst, dann stellst Du Dir den Sieg über ihn dann erstaunlicherweise einfach vor. Kennst Du das schelmische Sprichwort: Wenn Du Dich auf den Teufel einlässt, änderst nicht Du den Teufel, sondern der Teufel Dich! Ein unpsychotischer Mensch erkennt die liebevolle Ironie darin und kann darüber schmunzeln (kann man z. B. gerade auf die Leute anwenden, die einem besonders viel Probleme bereiten, also für Männer Frauen und für Frauen Männer zum Bleistift).

Anyway, die Beschäftigung mit all dem Okkulten und "Bösen" in der Bibel hat Dich offensichtlich nicht stärker, sondern schwächer gemacht, bzw. Deine Ängste verstärkt. Das "Hilfreiche" ist für Dich nur, dass Du nun meinst zu wissen, wer Dein Gegner ist und wie er zu besiegen ist. Dafür brauchst Du natürlich Verbündete und "missionierst" halt im Namen des Guten. Es ist aber nicht erkennbar, dass Dich Deine Negativweisheit glücklich macht und somit lesen viele Leute dann doch lieber Anselm Grün, den Dalai Lama oder auch Osho als sich von Dir bekehren zu lassen. Denk Deine Vorgehensweise doch mal weiter...wenn Du andere in Deinen Sumpf ziehst, können gerade die Reingeplumpsten Dir auch nicht raushelfen. Sie wissen dann nur, wie es sich anfühlt, so tief im Horror zu stecken wie Du. Aber das können wieder gesundete Psychotiker auch und von einer Psychose gesunden geht selten ohne Medis, auch wenn letztere niemand gerne einnimmt.

Wie sagte schon die kluge Dr. Fried zur zwar schlauen, aber sehr krankheitsverstrickten Deborah in "Ich habe Dir nie einen Rosengarten versprochen"? "Deine Götter sind grausam!". Also was versprichst Du Dir von Deinem ungeheuren Aufwand, dem "Bösen" auf den Grund zu gehen? Hast Du keine Angst, dass auch nur die theoretische Beschäftigung damit auf eine Weise auf Dich abfärben könnte, dass Du dann nicht nur in den Augen anderer als "an die Krankheit verloren" dastehst, sondern dass diese Beschäftigung Dich selber immer wieder in die Nähe der "Versuchung" bringen könnte, nach Deiner Logik gesprochen?

VG

Laura

P. S.: Als ob man zu jedem Gleichdiagnostizierten lieb und empathisch sein könnte...
Zuletzt geändert von Laura am Fr 13. Mai 2011, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4497
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Laura » Sa 14. Mai 2011, 21:58

Nö, nicht immer. Dass ich meine Medis seit 18 Jahren schlucke macht mich zwar nicht gerade fitter oder kognitiv schillernder, für den Alltagsgebrauch langt's aber immerhin dafür, dass Neueingeweihte bei mir stets überrascht sind, wenn ich von meiner Schizophrenie-Diagnose erzähle. Bei DVTore und Christopher22 ist gar nicht mal sicher, ob die ihre Neuroleptika überhaupt einnehmen. Bei DVTore würde ich sie gar nicht mal als so unbedingt dringlich ansehen, bei Christopher allerdings schon.
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

Dirk.k
Beiträge: 24
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 20:24

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Dirk.k » Fr 12. Jun 2015, 20:42

Hallo!!
Ich hatte selber mal eine Psychose und habe mich nach langer Zeit mit einer Behandlung mit Psychopharmaka entschieden mich Homöopathisch und Kinesiologisch behandeln zulassen.
Ich brauche keine Medikamente mehr es geht mir gut!!
Nur habe ich inzwischen erfahren das diese Therpieformen unter Satanischem Einfluss stehen.
Eine Kinesiologin hat auch ihrer Aussage nach Blockaden aus Vorleben gelöst.
Das hat mich danach sehr beschäftigt und mich zur Überzeugung gebracht das es Karma gibt.
Ich habe jetzt große bedenken das ich dem Satan die Tür geöffnet habe.
Ich habe das beten angefangen und möchte die Beichte ablegen.
Ich mache mir sorgen,auch möchte ich mal mit einem Priester sprechen.
Aus dieser Sicht mit der New Age Bewegung hat der Satan wenn es so ist weiten Zugang bekommen.
Ich hoffe das ich keinem Racheakt Satans zum Opfer falle und es mir irgendwann wieder schlechter geht.
Ich bekenne den Herrn Jesus Christus und den Vater unser Gott und den heiligen Geist als unser einzigen und wahren Gott!!

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4111
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Remedias » Sa 13. Jun 2015, 14:13

Hi dirk,
dass du dich jetzt anfängst, mit Glaubensinhalten so intensiv zu beschäftigen, ist in meinen Augen ein schlechtes Zeichen: Die Psychose rückt wieder näher.
ich spreche nicht GEGEN Religion, aber dir macht es Angst und deine Ängste haben mit Christentum nix zu tun: Wenn du getauft bist, kann dir Satan eh nichts mehr anhaben.
Bitte sprich mit deinem Psychiater und / oder nimm deine Bedarfsmedikation.
Der Glaube an Jesus soll dich befreien und erlösen. Wenn dir etwas dabei Angst einjagt, ist das NICHT Jesus und erst recht nicht Satan, dann ist das Psychose.

Mit freundlichen Grüßen Remedias

Dirk.k
Beiträge: 24
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 20:24

Re: Esoterik ist gefährlich dort gibt es nur Lichtengel (Satan)

Beitragvon Dirk.k » So 14. Jun 2015, 17:04

Hallo Remedia!!
Nein wie gesagt es geht mir gut!!!
Ich habe keine bedenken ich merke immer sofort wenn es mir schlechter geht,
keine Sorge!!
Nein es sind die Sachen die mich beschäftigen und es kann nicht falsch sein sich damit auseinanderzusetzen!!
Ich bin getauft,aber wenn Du meinst dass das allein vor schlechter einflüssen schützt liegst Du falsch!!
Ach wenn man getauft ist muss man immer prüfen ob etwas gut oder schlecht ist!!
Ich frage mich nur ob es wirklich richtig ist zur Buse in die Kirche zu gehen
Wenn man sich damit befasst was das Wort Jesu sagt so kann man seine zweifel an der Kirche bekommen!!


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast