Lustige Phänomene in der Psychose

Hier gehört all das hinein, was sonst keinen Platz hat.
Pola
Beiträge: 32
Registriert: Mi 21. Jun 2017, 18:34

Lustige Phänomene in der Psychose

Beitragvon Pola » Do 16. Nov 2017, 14:26

Kann mir Jemand von euch von lustigen Phänomenen in der Psychose oder in der Psychiatrie berichten? Ich recherchiere gerade für meinen neuen Roman, eine Komödie oder auch Tragikkomödie... :)

Llllleona 5x.2
Beiträge: 114
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 10:59

Re: Lustige Phänomene in der Psychose

Beitragvon Llllleona 5x.2 » So 26. Nov 2017, 17:00

Hallo!

Stimmt schon, es gibt tatsächlich aussagen, die einen zum schmunzeln bringen gelegentlich. ABER: Als ich mal bei einer Podiumsdiskussion einen Psychiater gefragt habe, ob er nicht manchmal lachen muss bei einem psychiatrischen Gespräch, wenn z.B. ein Patient behauptet, das Krankenhausgebäue, in dem er stationär aufgenommen ist, hab seinem Enkel, dem Kaiser-Franz-Josef gehört, hat er geantwortet, nein, wenn er bedenkt, in was für einem Beziehungswahn der Patient gefangen ist. Ich finde, da hat er Recht. Mir ist diese damalige Frage noch immer peinlich.

Man kann sich wirklich alles mögliche in jedem möglichen Kontext ausdenken. Ich kenne ein paar solche Menschen und manchmal muss ich mich zusammenreißen... Aber die hintergründige Story (wo kommt das alles her? wieso so weit vom hier & jetzt?) ist so traurig, dass ich niemals diese Menschen parodieren könnte.

Meine Meinung.

Aber was ich manchmal nicht-einmal-mehr-komisch finde: Politiker können manchmal ganz ordentliche Sachen herumfabulieren. Und die sind nicht einmal psychiatrie-reif (oder gelten nicht als das). Da muss man sich doch wirklich fragen ob da nicht etwas schief läuft in unserer Gesellschaft! vielleicht lässt sich ja auf diese Weise eine Story konstruieren...
Manchmal ist mein Glas halbvoll,
manchmal ist mein Glas halbleer,
manchmal ist das Leben toll,
manchmal ist das Leben so besch*** wie ein verschissenes Katzenkisterl...

Pola
Beiträge: 32
Registriert: Mi 21. Jun 2017, 18:34

Re: Lustige Phänomene in der Psychose

Beitragvon Pola » Mo 27. Nov 2017, 15:43

Liebe Llllleona 5x.2,

also ich als Hypomanikerin kann über das Ganze lachen. Ich beschreibe ja auch nicht einen knallharten Fall, sondern Jemanden, der sich nur einbildet, er sei psychotisch. Von daher ist es schon gerechtfertigt.

Liebe Grüße
Pola

mamschgerl
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Lustige Phänomene in der Psychose

Beitragvon mamschgerl » Mo 27. Nov 2017, 20:08

Lachen ist gesund, worüber man lacht, ist irgendwie die Sache jedes einzelnen, nur Auslachen oder sich lustig machen gehört eben nicht dazu.
Fakt ist aber auch, daß gerade Betroffene sich selbst wiedererkennen und gerade deshalb, weil sie es im Rahmen einer Tragikomödie sehen und auch, wie man damit noch umgehen kann, es verdammt lustig finden können.
Manchmal hilft es sogar, sich selbst nicht mehr als Mittelpunkt allen Übels zu empfinden und Abstand zu gewinnen, vielleicht sogar eine gewisse Leichtigkeit im Umgang mit sich und seinen Problemen zu finden.
Das ist der Sinn einer Tragikomödie, wie ich finde und daher halte ich es für eine gute Idee.

Pola
Beiträge: 32
Registriert: Mi 21. Jun 2017, 18:34

Re: Lustige Phänomene in der Psychose

Beitragvon Pola » Mi 29. Nov 2017, 08:50

Ich muss immer über mich selber lachen und das ist gut so... ich verarsche mich auch gerne selber... :mrgreen:
Danke mamschgerl!


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast