DER ADVENTSKALENDER 2010

Hier gehört all das hinein, was sonst keinen Platz hat.
Benutzeravatar
Feuerchen
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 16:26

DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon Feuerchen » Di 30. Nov 2010, 22:35

BildAdventskalender 2010Bild


Liebe Forenmitglieder,

Hiermit eröffne ich den Adventskalender 2010. Möge er für alle ein Stückchen besinnliche Zeit sein und Euch täglich ein kleine Freude bereiten!
Bitte nur einen Beitrag pro Türchen und Tag. Wir besprechen im Wk-Spiel unter Sonstiges, wer wann was schreibt.
Liebe Grüße
Feuerchen

Erstes Türchen:



Zum Advent: Bild

Ich gäb' dir gerne einen Kalender,
einen Kalender zum ersten Advent,
in dem, versteckt hinter kleinen Türchen,
etwas ist, was jeder Mensch braucht und kennt.

Am 1. wäre hinter dem Türchen Verständnis,
hinterm 2. Türchen ist Phantasie,
hinterm 3. Humor,
und dann kommt am 4. eine Portion Euphorie.

Hinterm 5. Türchen findest du Hoffnung,
hinter dem 6. eine Menge Zeit,
und öffnest du dann das 7. Türchen,
entdeckst du dahinter Geborgenheit.

Im 8. Türchen sind Spaß und Freude,
im 9., da ist die Zuversicht,
hinterm 10. verborgen sind Kraft und Stärke,
im 11. ist Glück und im 12. ist Licht.

Hinterm 13. Türchen, da ist der Glaube,Bild
am 14. findest du Menschlichkeit,
am 15. Trost und am 16. Frieden,
hinterm 17. Türchen die Zweisamkeit.

Am 18. findest du gute Gedanken,
am 19. Achtung vor Mensch und Tier,
am 20. Hilfe. Fast ist alles offen,
zu öffnende Türchen gibt´s nur noch vier.

Hinterm 21. kommt die Freundschaft
und am 22. die Toleranz,
am 23. die innere Ruhe -
am 24. strahlt der Christbaum in seinem Glanz.

Hinter dem Türchen am Heiligen Abend
sind keine Geschenke, nicht Reichtum und Geld,
hinter diesen Türchen, da ist die Liebe,
das größte und wichtigste auf dieser Welt.
Ich gäb' dir so gerne diesen Kalender,
diesen Kalender zum ersten Advent,
doch musst du sie alle selbst dir suchen,
die Dinge, die jeder Mensch braucht und kennt.


Bild
Zuletzt geändert von Feuerchen am Sa 4. Dez 2010, 15:27, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Grobser
Beiträge: 8410
Registriert: Di 14. Okt 2003, 18:08

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon Grobser » Do 2. Dez 2010, 06:48

Zweites Türchen:

Schneemänner
kekse.jpg

Zutaten für 30 Stück:

für den Teig:
200 Magarine
200 Mehl (Typ 405)
100 g Haferflocken blütenzart
100 g Zucker
Zitronenschale (wer mag)
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei

und sonst noch:
2-3 EL Korinthen
2 EL Pinienkerne
250 g Puderzucker
1- 2 EL Wasser
rote Lebensmittelfarbe

Teigzutaten verkneten, Kugel formen und kaltstellen.
Auf bemehlter Unterlage ausrollen und Kreise von 7 cm für den Körper und 4 cm für den Kopf ausstechen. Die kleineren Kreise leicht überlappend auf die großen setzen und andrücken.
Auf den Bauch und als Augen die Korinthen und ein Pinienkern als Nase setzen.
Auf Backpapier setzen und bei 180° 10 bis 12 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen mit der Deko beginnen. Dazu die Hälfte des Puderzuckers mit Wasser verrühren, mit der roten Speisefarbe einfärben und Mützen aufsetzen. Je nach Laune mit weißen Rändern verzieren und zum Schluss mit Puderzucker einstäuben.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nothing compares to a smile

lordi
Beiträge: 346
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 13:25

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010 /Tiere singen ein Weihnachtslied

Beitragvon lordi » Do 2. Dez 2010, 22:47

Tiere singen ein Weihnachtslied
Hallo zusammen,
ich weiß nicht, ob ich mich einmischen darf. Aber ich habe ein ganz tolles Tiervideo mit Gesang zu Weihnachten gefunden:

http://www.fun-clips.eu/videos/1248/Tie ... achtslied/

Eine schöne gesunde Vorweihnachtszeit wünscht
Lordi

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon cake » Fr 3. Dez 2010, 07:18

@ Lordi süß :wink:
3 Dezember

von Helmut Schreiber

Im Sinne der Emanzipation
stellte sich jeder die Frage schon:
Warum heißt es "Weihnachtsmann" ?
Hörte es sich nicht besser an,
wenn es hieße "Weihnachtsfrau" ?
Nun ja, ich weiß es nicht genau.
Auf jeden Fall fiel es mir schwer,
käm da 'ne Frau mit Bart daher,
mir das Lachen zu verkneifen.
Weil Frauen doch gewöhnlich keifen,
erfreute es mich sowieso,
rief sie noch lauthals: Ho Ho Ho !

Man stelle sich vor, dann schwänge die Gute
während des Rufens auch noch ihre Rute.
Doch die Grenze zum guten Geschmack,
das wäre wohl der pralle Sack.

Nach dieser Analyse des Geschlechtes
und im Eifer des Gefechtes,
ergeben meine Argumente dann:
Es kann nur heißen: "Weihnachtsmann" !Bild
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
Feuerchen
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 16:26

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon Feuerchen » Fr 3. Dez 2010, 22:13

Liebe Forumsmitglieder....

Ich freue mich, dass der Adventskalender sooo viel Anteilnahme erfährt... Der wird richtig toll!

Trotzdem möchte ich darauf hinweisen, dass wir pro Tag nur einen Beitrag brauchen. jeder einzelne Tag im Dezember = ein Türchen, das entspricht dann pro Tag einem Eintrag.

Aber wir haben ja 24 Tage Zeit - Da sollte doch jeder mal dran gekommen sein :D

Wir haben uns im Wortkettenspiel ein bischen abgesprochen, wer wann was machen will, damit nicht 5 Beiträge an einem Tag sind, und an einem anderen Tag dann wieder gar nichts geschrieben wird...

Am dritten Dezember = drittes Türchen, sind nun durch Unwissenheit drei Beiträge zusammen gekommen...
Also hebt Euch Eure Beiträge auf... und guckt ins Wk- spiel unter Sonstiges, da können wir uns absprechen!

Liebe Grüße
Feuerchen , die Euch weiter einen schönen Advent wünscht

Benutzeravatar
moni
Beiträge: 3629
Registriert: Di 30. Nov 2004, 00:35

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon moni » Fr 3. Dez 2010, 23:05

viertes Türchen

Der kaputte Krug

Es war einmal ein Wasserträger in Indien.

Auf seinen Schultern ruhte ein schwerer Holzstab, an dem rechts und links je ein großer Wasserkrug befestigt war.

Nun hatte einer der Krüge einen Sprung. Der andere hingegen war perfekt geformt und mit ihm konnte der Wasserträger am Ende seines langen Weges vom Fluss zum Haus seines Herren eine volle Portion Wasser abliefern. In dem kaputten Krug war hingegen immer nur etwa die Hälfte des Wassers, wenn er am Haus ankam.

Für volle zwei Jahre lieferte der Wasserträger seinem Herren also einen vollen und einen halbvollen Krug.

Der perfekte der beiden Krüge war natürlich sehr stolz darauf, dass der Wasserträger in ihm immer eine volle Portion transportieren konnte. Der Krug mit dem Sprung hingegen schämte sich, dass er durch seinen Makel nur halb so gut war wie der andere Krug.

Nach zwei Jahren Scham hielt der kaputte Krug es nicht mehr aus und sprach zu seinem Träger: "Ich schäme mich so für mich selbst und ich möchte mich bei dir entschuldigen."

Der Wasserträger schaute den Krug an und fragte: "Aber wofür denn? Wofür schämst du dich?"

"Ich war die ganze Zeit nicht in der Lage, das Wasser zu halten, so dass du durch mich immer nur die Hälfte zu dem Haus deines Herren bringen konntest. Du hast die volle Anstrengung, bekommst aber nicht den vollen Lohn, weil du immer nur anderthalb statt zwei Krüge Wasser ablieferst." sprach der Krug.

Dem Wasserträger tat der alte Krug leid und er wollte ihn trösten. So sprach er: "Achte gleich einmal, wenn wir zum Haus meines Herren gehen, auf die wundervollen Wildblumen am Straßenrand."

Der Krug konnte daraufhin ein wenig lächeln und so machten sie sich auf den Weg. Am Ende des Weges jedoch fühlte sich der Krug wieder ganz elend und entschuldigte sich erneut zerknirscht bei dem Wasserträger.

Der aber erwiderte: "Hast du die Wildblumen am Straßenrand gesehen? Ist dir aufgefallen, dass sie nur auf deiner Seite des Weges wachsen, nicht aber auf der, wo ich den anderen Krug trage? Ich wusste von Beginn an über deinen Sprung. Und so habe ich einige Wildblumensamen gesammelt und sie auf Deiner Seite des Weges verstreut. Jedes Mal, wenn wir zum Haus meines Herren liefen, hast du sie gewässert. Ich habe jeden Tag einige dieser wundervollen Blumen pflücken können und damit den Tisch meines Herren dekoriert. Und all diese Schönheit hast du geschaffen."

Jorge Bucay
Zuletzt geändert von moni am Mo 6. Dez 2010, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Feuerchen
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 16:26

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon Feuerchen » Sa 4. Dez 2010, 23:22

5. Türchen


"Immer ein Lichtlein mehr"
(Adventsgedicht)


Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchte uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

Matthias Claudius (1740-1815)

Bild

Benutzeravatar
Grobser
Beiträge: 8410
Registriert: Di 14. Okt 2003, 18:08

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon Grobser » Mo 6. Dez 2010, 07:50

Sechstes Türchen

Die vier Kerzen am Adventskranz

Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war still, so still, dass man hörte, wie die Kerzen zu sprechen begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte:
Ich heiße Frieden.
Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden. Sie wollen mich nicht.
Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sprach:
Ich heiße Glauben.
Aber ich bin überflüssig geworden. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen, und es macht keinen Sinn mehr, dass ich brenne.
Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die Kerze war aus.

Leise und sehr traurig meldete sich die dritte Kerze zu Wort:
Ich heiße Liebe.
Und ich habe keine Kraft mehr zu brennen, denn die Menschen stellen mich an die Seite.
Sie sehen nur sich selbst, und nicht die anderen, die sie lieb haben sollten.
Mit einem letzten Aufflackern verlosch auch diese Flamme.

Da kam ein Kind ein das Zimmer, sah die Kerzen an und fing fast an zu weinen.
Es sprach:" Aber, Ihr sollt doch brennen und nicht ausgehen, wir brauchen doch Euer Licht!"

Da meldete sich die vierte Kerze und sprach: "Hab keine Angst, denn so lange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung!"

Mit einem Streichholz nahm das Kind das Licht von dieser Kerze und zündete damit all die anderen Lichter wieder an.

Bild
Nothing compares to a smile

Benutzeravatar
moni
Beiträge: 3629
Registriert: Di 30. Nov 2004, 00:35

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon moni » Mo 6. Dez 2010, 22:50

siebtes Türchen

Ich will, dass du mir zuhörst, ohne über mich zu urteilen
Ich will, dass du mir die Meinung sagst, ohne mir Ratschläge zu erteilen
Ich will, dass du mir vertraust, ohne etwas zu erwarten
Ich will, dass du mir hilfst, ohne für mich zu entscheiden
Ich will, dass du für mich sorgst, ohne mich zu erdrücken
Ich will, dass du mich siehst, ohne dich in mir zu sehen
Ich will, dass du mich umarmst, ohne mir den Atem zu rauben
Ich will, dass du mir Mut machst, ohne mich zu bedrängen
Ich will, dass du mich hältst, ohne mich festzuhalten
Ich will, dass du mich beschützt, aufrichtig
Ich will, dass du dich näherst, doch nicht als Eindringling
Ich will, dass du all das kennst, was dir an mir missfällt, dass du all das akzeptierst … versuch es nicht zu ändern
Ich will, dass du weißt ... dass du heute auf mich zählen kannst ...
Bedingungslos.

Jorge Bucay
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Feuerchen
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 16:26

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon Feuerchen » Mi 8. Dez 2010, 23:57

9. Türchen

Die Adventszeit, liegt in der kalten Jahreszeit... Zeit um gemütlich eine Kerze anzuzünden und eine Tasse Tee zu trinken...

Der Legende nach entstand der Tee rein zufällig, als ein Teeblatt in die Trinkschale des chinesischen Kaisers Chên Nung segelte.
Im Jahre 2737 v. Chr. erholte dieser sich gerade von seinen kaiserlichen Strapazen und gönnte sich im Schatten eines wilden Teestrauches eine Schale abgekochtes Wasser.
Ein Windhauch trieb einige Teeblätter in des Kaisers Trinkwasser, das eine goldgelbe Färbung annahm. Der herrliche Duft stieg Chên Nung in die kaiserliche Nase, und er kostete.
Von diesem Moment an wollte er nichts anderes mehr trinken als Tee.


Hier ein Teerezept für eine Ingwer Orangen Tee:

Zutaten für 4 Portionen :


1 Liter Wasser
1 Stück Ingwerwurzel
4  Orange (n)
  Zucker, brauner

Zubereitung:

Den Ingwer schälen und klein schneiden. Das Wasser damit aufkochen lassen und den Tee ca. 20 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit 3 Orangen auspressen. Die vierte Orange schälen und in 4 Scheiben schneiden.

Wenn der Ingwertee fertig ist, den Orangensaft hinzufügen und mit Zucker abschmecken. Die Orangenscheiben in die Tassen legen und mit dem Tee aufgießen.

Dieser Tee ist sehr wärmend. Er ist gerade durch die ätherischen Öle vom Ingwer auch bei Erkältungen sehr zu empfehlen.

Bild

Benutzeravatar
Feuerchen
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 16:26

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon Feuerchen » Fr 10. Dez 2010, 00:44

10. Türchen


Als ich mich selbst zu lieben begannBild

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist -
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man 'VERTRAUEN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
daß emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnung für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich, das nennt man 'AUTENTHISCH-SEIN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, daß alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man 'REIFE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet,
was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man 'EHRLICHKEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das 'GESUNDEN EGOISMUS',
aber heute weiß ich, das ist 'SELBSTLIEBE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man 'DEMUT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet.
So lebe ich heute jeden Tag und nenne es 'BEWUSSTHEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
daß mich mein Denken armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute 'HERZENSWEISHEIT'.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich, DAS IST DAS LEBEN!

(Charlie Chaplin
an seinem 70.Geburtstag am 16.April 1959)

Bild

lordi
Beiträge: 346
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 13:25

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon lordi » Fr 10. Dez 2010, 22:51

11. Türchen

Hallo,
ich dachte es wäre mal was anderes hier Kuschel-Rock-Weihnachtslieder vorzustellen:

Heidi Klum – Jinglebells
http://www.youtube.com/watch?v=uq4IAw85 ... ture=email

Disney Weihnachtslieder
http://www.youtube.com/watch?v=z34WulrE ... re=related

Wir gehen zum Weihnachtsmarkt (Kinderchor)
http://www.youtube.com/watch?v=gC4OHA9b ... re=related

Christmas
http://www.youtube.com/watch?v=HBT6qEYPtfw

Josh Groban – Believe
http://www.youtube.com/watch?v=_sFcisgU ... re=related

Dann habe ich noch ein lustiges Gedicht bezüglich Rationalisierung:

Der eingesparte Weihnachtsmann
Horst Winkler

Der Weihnachtsmann ist übel dran
Er muss jetzt alles tragen
Hat keinen Schlitten, kein Gespann
Hat nicht mal einen Wagen

Sein Antrag wurde abgelehnt
Die Gelder sind gestrichen
Das ist nun mal der große Trend
Man kennt das ja inzwischen

Mit Auto oder Bahn zu fahr´n
Ist Luxus heutzutage
Man will an allen Stellen spar´n
Und streicht trotz mancher Klage

Der Weihnachtsmann fragt: Liebe Leut
Ja, wollt ihr mich verkohlen?
Soll´n sich die Kinder weit und breit
Die Sachen selber holen?

Da tönt´s: Wir sparen ganz gerecht
Bis alle Schuld beglichen
Und wenn du aufmuckst, alter Knecht
Dann wirst du auch gestrichen

Eine schöne Adventszeit wünscht
Lordi

Benutzeravatar
Feuerchen
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 16:26

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon Feuerchen » So 12. Dez 2010, 01:15

12. Türchen


Bild

Bleib einmal steh` n und haste nicht
Und schau das kleine stille Licht

Hab einmal Zeit für Dich allein
Zum reinen unbekümmert sein.

Laß Deine Sinne einmal ruh` n
Und hab den Mut zum gar nichts tun

Laß diese wilde Welt sich dreh` n
Und hab das Herz sie nicht zu sehn.

Sei wieder Mensch und wieder Kind
Und spür, wie Kinder glücklich sind´

Dann bist von aller Hast getrennt
Du auf dem Weg hin zum Advent.

Bild

Benutzeravatar
Feuerchen
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 16:26

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon Feuerchen » So 12. Dez 2010, 22:37

13. Türchen:

Die Legende der heiligen Lucia Bild

Lucia lebte in Syrakus (Syracuse) zur Zeit der Christenverfolgungen unter Diokletian und war Christin. Sie hatte eine Erscheinung der Heiligen Agathe
von Catania und ließ sich daraufhin taufen.
Anderen Christen brachte sie Nahrungsmittel in die Katakomben. Um beide Hände zum Tragen freizuhaben, ging sie mit einer Krone aus brennenden Kerzen auf den Kopf in die dunklen Gänge. Sie wollte sogar dem weltlichen Leben entsagen und Nonne werden. Als ihr Verlobter davon erfuhr, war er so enttäuscht, dass er sie anzeigte. Christen wurden um diese Zeit hingerichtet.

Lucia sollte von Ochsen zu Tode geschleift werden, aber die Tiere weigerten sich, auch nur einen Schritt zu gehen, so sehr man sie auch quälte und
antrieb.
Sie wurde dann erstochen. Sie starb für ihren Glauben. Besonders in Italien gibt es viele Denkmäler und Heiligenfiguren, die Santa Lucia
zeigen.
Der 13. Dezember ist der Tag von Santa Lucia. Da ihr Tag als Quartalsbeginn im Verwaltungswesen und als Jahresschluss in der Schule bedeutsam
war, und außerdem mit dem kirchlichen Quatember zusammenfiel, hat der Tag viele Bräuche.
Bis ins 16. Jahrhundert galt die vorausgehende Nacht als die längste des Jahres, mit Lucia begann die Zeit des Lichtes.

In Schweden wird der 13. Dezember besonders gefeiert. Ein weißgekleidetes Mädchen, die Lussibrud (Lucienbraut) trägt einen Kranz mit brennenden
Kerzen auf dem Kopf und weckt in der Familie die Schlafenden und bringt ihnen Gebäck.
Auch in Deutschland gibt es heute, bevorzugt in katholischen Gegenden, den Brauch, dass ein weißgekleidetes Mädchen mit dem Lichterkranz in die
dunkle Kirche kommt und Glanz verbreitet.

In Schweden gibt es ein Weihnachtsgebäck, dass speziell zum Luciatag gebacken und traditionell von der heiligen Lucia am Luciatag an Kindergärten
und Schulen verteilt wird.

Lussekatter (Luciakatzen)

Zutaten:
50 g Butter / Margarine
150 ml Milch, lauwarme
25 g Hefe
300 g Mehl
50 g Zucker
1 Ei(er)
1 Msp. Safran
1 Eigelb
Rosinen


Zubereitung:
Butter oder Margarine in der lauwarmen Milch verrühren, die Hefe darin auflösen, mit Mehl, Zucker, Ei, Safran und Salz zu einem geschmeidigen Teig
kneten und auf doppelte Größe gehen lassen.
Den Teig in 24 Stücke teilen und daraus "Lussekatter" formen ( umgekehrte "s", jeweils 2 über Kreuz
gelegt. Die Enden werden eingedreht und jeweils eine Rosine draufgesetzt.). Auf einem gefetteten Backblech 15 Minuten gehen lassen. Mit
gequirltem Eigelb bepinseln und mit Korinthen / Rosinen verzieren. Bei 250° C ca. 15 Minuten backen.
Sie schmecken frisch am besten, zum Kaffee oder Tee oder einfach so.

Bild

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: DER ADVENTSKALENDER 2010

Beitragvon cake » Mo 13. Dez 2010, 20:18

Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste