Tagträume

Hier gehört all das hinein, was sonst keinen Platz hat.
cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Tagträume

Beitragvon cake » Mo 14. Jun 2010, 00:25

Smilla, wo möchtest Du genau hinschauen?
Magst es sagen?
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Tagträume

Beitragvon cake » Mo 14. Jun 2010, 01:42

eine komplett schwierige Aufgabe finde ich.
Warum nicht an Morgen denken? :wink:
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
Thalia
Beiträge: 17
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 12:12
Wohnort: Rheinland

Re: Tagträume

Beitragvon Thalia » Di 15. Jun 2010, 15:43

Hallo Smilla,

hört sich beinahe nach der Sichtweise eines Menschen an der ein Nahtoderlebnis oder vergleichbares hatte.
Dieses "durch die Welt wandeln aber nichts kommt an mich ran oder beeindruckt mich noch" - das kenne ich von mir selbst, auch das Abgleiten in Tagträume und eine Form von Rausch der einen erfasst wenn man sich zu sehr hineinsteigert.
Ich schaue auch oft mit Sarkasmus, fast schon Spott auf die Welt und alles was sich in ihr bewegt, ich klammere zu sehr an vergangenen Dingen und vergesse dabei die vielen wunderschönen Dinge dieser Welt zu sehen und zu erleben die im Hier und Jetzt und in der Zukunft liegen.
Respekt wenn du es schaffst deinen Blick nach vorne zu richten.

Thalia

Benutzeravatar
Thalia
Beiträge: 17
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 12:12
Wohnort: Rheinland

Re: Tagträume

Beitragvon Thalia » Do 17. Jun 2010, 13:52

Liebe Smilla,
Smilla hat geschrieben:Hallo Thalia,
Ich wandel wohl auch meistens durch diese Welt, aber schöne Dinge können mich schon noch beeindrucken. Den schlechten Dingen gegenüber bin ich aber schon ziemlich abgestumpft.
Na, mich beeindrucken schöne Dinge auch :-) Wollte ich dir auch nicht absprechen. Allerdings gab/gibt es bei mir auch immer wieder Phasen in denen das anders ist.
Deinen Respekt möchte ich mir aber nun nicht so mal eben schnappen :D , denn manchmal hänge ich auch im Gestern fest. Irgendwie denke ich, dass ich mir meine Zukunft durch die Vergangenheit erschuften muss. Verstehst Du, wie ich das meine?
Ja, ich verstehe dich. Das du manchmal im Gestern hängst finde ich aber nicht schlimm. Das wird bei den meisten Menschen immer mal wieder der Fall sein :-) Respekt habe ich dir darum zugesprochen weil es nicht immer einfach ist aus diesem "Gestern" herauszukommen und seinen Fokus auf die Gegenwart und Zukunft zu richten. Und weil es nicht immer leicht ist aus der Vergangenheit (wenn sie viel negatives beinhaltet hat) auch nützliches zu ziehen. Wer das schafft und dabei den Kopf oben hällt der hat (meiner Meinung nach) schon Respekt verdient und kann stolz sein. Mir gelingt das nicht immer.

liebe Grüße Thalia

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Tagträume

Beitragvon fluuu » Fr 18. Jun 2010, 11:48

Einen produktiven Blick in die Zukunft gibt es nur durch sich bewusst machen der Vergangenheit.
In der Vergangenheit ist die Zukunft veranlagt, da kann man sie erkennen.

Ist mir gerade eingefallen inspiriert von den Texten hier.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Tagträume

Beitragvon cake » Di 22. Jun 2010, 18:46

Laufe nicht der Vergangenheit nach.
Verliere Dich nicht in der Zukunft.
Die Vergangenheit ist nicht mehr.
Die Zukunft noch nicht gekommen.
Das Leben ist Hier und Jetzt.
(Laotse) :wink: :wink:
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste