Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Hier gehört all das hinein, was sonst keinen Platz hat.
UmmZaid
Beiträge: 30
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 14:03

Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon UmmZaid » Mi 31. Mär 2010, 14:50

---- geändert aus persönlichen Gründen -----
Zuletzt geändert von UmmZaid am Fr 2. Apr 2010, 01:31, insgesamt 1-mal geändert.

UmmZaid
Beiträge: 30
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 14:03

Re: Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon UmmZaid » Fr 2. Apr 2010, 01:34

-geloescht-
Zuletzt geändert von UmmZaid am Fr 15. Apr 2011, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Franz Engels
Site Admin
Beiträge: 899
Registriert: Mi 12. Jun 2002, 20:18
Wohnort: CH-3011 Bern
Kontaktdaten:

Re: Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon Franz Engels » Fr 2. Apr 2010, 14:12

UmmZaid hat geschrieben:Es sind nicht so sehr die "Ver-rückten" die ich fürchte, sondern eher die Leute, die sich für normal halten oder denken, dass sie normal sind.
Deckt sich mit meinen eigenen Erfahrungen.
Das Gegenteil ist nur die Rückseite derselben Medaille.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon fluuu » So 4. Apr 2010, 13:15

... schade gelöscht, halte mich für ziemlich verrückt, bin sogar der Auffassung, dass nur mit einer Portion Verrücktheit
kreative und menschliche Arbeit möglich ist.

UmmZaid mit ihren Katzen hätte ein interessanter User hier im Forum werden können.

Das Problem mit den Normalen ist, sie leugnen jede Verrücktheit und machen bzw. haben genauso Fehler.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Eisbombenentschärfer
Beiträge: 75
Registriert: So 28. Jun 2009, 00:48

Re: Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon Eisbombenentschärfer » So 4. Apr 2010, 21:24

genauso schwierig, wie es ist für den oder die oder das unaussprechliche(n) einen namen zu finden, so ist es fast unmöglich einem anderen mit worten das wunder des lebens zu erklären, so jedenfalls meine erfahrung. höchstens ein dichter könnte dies annäherungsweise.

ic

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon cake » Fr 16. Apr 2010, 08:33

Ich bin gerne ver-rückt.
Alles andere wär mir zu langweilig. :)
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

UmmZaid
Beiträge: 30
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 14:03

Re: Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon UmmZaid » Fr 9. Jul 2010, 02:45

-geloescht-
Zuletzt geändert von UmmZaid am Fr 15. Apr 2011, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.

terrohr
Beiträge: 21
Registriert: Do 8. Jul 2010, 13:12
Wohnort: www.plutocracycaust.org

Re: Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon terrohr » Sa 17. Jul 2010, 20:44

Eisbombenentschärfer hat geschrieben:genauso schwierig, wie es ist für den oder die oder das unaussprechliche(n) einen namen zu finden, so ist es fast unmöglich einem anderen mit worten das wunder des lebens zu erklären, so jedenfalls meine erfahrung. höchstens ein dichter könnte dies annäherungsweise.
ic
Doch es gibt Substanzen die einem das Wunder stehlen, es auflösen, es trüben, es zum Stillstand bringen, es verhüllen, es entrücken! Die kennen wir alle und wollen sie nicht verbannen.
Dann gibt es auch "Psychedelica", also stark empathisch machende Substanzen, welche unsere gewohnten Bindungen lösen und uns stärker an ein wichtiges Ziel binden können, welches nicht so sehr von unserer menschlichen Integration bedingt ist und doch weit weg vom verbündeten Krieg mit menschlichen Opfern.

Der wunderliche menschliche Verstand ist nicht für die Arbeit für das Schaffen in unserer industriellen Welt gemacht. Ausser der Psychiatrie oder dem Militär haben wir keine Sklaventreiber mehr. Das einzige Interessante bleibt die Wissenschaft, doch es gibt keinen Zug mehr zu ihr. Einmal in der künstlichen Welt mit den Ausblicken z.B. auf sexuellen Energieaustausch, innovativem Konsum oder auf spannende Erfahrungen gefangen bleibt die wissenschaftliche Welt mit ihrer starken natürlichen Diskriminierung der körperlich Sexualität den meisten Menschen verschlossen.

Doch westliche Staaten bieten die Sozialhilfe als Beginn für den Ausstieg aus der Konsumgesellschaft. Um in eine ungezwungene wissenschaftliche Atmosphäre zu kommen und sich natürlich für das Lernen und selbstv. für das Lehren zu begeistern.
An diesem Punkt gibt es noch keine Anstalten wie die Universität. Aber hier soll geschaffen werden. Mich dünkt die psychiatrische Klinik krankt an diesem Punkt dermassen, dass ich sie als obsolet* bezeichne.
(*= veraltete Behandlungsmethode)

terrohr
Beiträge: 21
Registriert: Do 8. Jul 2010, 13:12
Wohnort: www.plutocracycaust.org

Re: Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon terrohr » Do 22. Jul 2010, 21:45

DVTore hat geschrieben:Es gibt Dinge, für die ist man einfach nicht - geboren!
Und das da wären?
DVTore hat geschrieben: *grübel* wichtiges Ziel... Früher musste ein Mann ...und durfte dann eine Jungfrau
Und du bist also so ein Weib?

terrohr
Beiträge: 21
Registriert: Do 8. Jul 2010, 13:12
Wohnort: www.plutocracycaust.org

Re: Leben ist ein Wunder (das soll nicht schwülstig klingen)

Beitragvon terrohr » Sa 24. Jul 2010, 11:51

Ohne Kriminalisierung von Drogen würde Vielen viel Leid erspart bleiben.

Was ist deine Beziehung zu Gewürzen`? (Fleischfrischhaltung oder feine Küche?)


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste