Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Hier können Sie sich austauschen, Tips geben und Fragen stellen zu allen seelischen Problemen, Lebenskrisen und Erkrankungen, zu Medikamenten, Psychotherapie, anderen Therapien, Therapeuten, Kliniken etc.
Shizzo
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:20

Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon Shizzo » So 29. Apr 2012, 03:14

Hallo!

Gibt es ein Fachwort für eine Methode herauszufinden, welche Art von Psychotherapie für jemanden die richtige ist? Es gibt ja sicherlich verschiedene Fachrichtungen bzw. Spezialisierungen.

Sucht man einen Therapeut frage ich mich wie man dabei am besten vor gehen könnte!?

Das Thema Psychologie betrachte ich normalerweise eher skeptisch, weil mir die Hindernisse (logisch bertrachtet) klar zu sein scheinen. Da drägt sich mir die Frage auf was mir ein Therapeut anders sagen sollte, als das was ich ohne hin schon weiss.

Ich neige dazu Aufgaben ständig aufzuschieben, und bin meist nur schwer für irgendwas zu begeistern.

Irgendwo ein gemischtes Gefühl, weil ich mit der aktuellen Situation nicht unbedingt zu frieden bin, aber auch niemandem unbedingt mein Leben auf den Tisch legen mag.

Jenny Doe
Beiträge: 147
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 04:35
Kontaktdaten:

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon Jenny Doe » So 29. Apr 2012, 09:09

@ Shizzo

Welches Therapieverfahren für dich das richtige ist hängt davon ab, unter welcher Störung du leidest und was du selber möchtest (z.B. Symptombeseitigung oder Ursachensuche). Bei den meisten Störung erwies sich die Verhaltenstherapie in zahlreichen Studien als hocheffektiv und der PA überlegen. Die Psychoanalyse schneidet (mit wenigen Ausnahmen) in Studien bzgl. der Wirksamkeit schlechter ab und ist zudem bei einigen Störungen kontrainduziert. Die VT beschäftigt sich zwar auch mit den Ursachen, aber nicht in dem Maße, wie die PA. Wenn dir mehr daran liegt, die die Ursache zu finden als schnelle Symptombeseitigung, dann wäre die PA was für dich, ....

Generell kann man heutzutage leider nicht sagen "VT ist das und das", "PA ist das und das". Therapeuten ein und derselben Therapierichtung werden nicht einheitlich ausgebildet. Zudem bilden sich Therapeuten nach der Ausbildung unterschiedlich weiter. Ich habe zwei VT gemacht, die hätten unterschiedlicher nicht sein können. Von daher spielt neben dem Therapieverfahren auch der Therapeut selber eine Rolle.

Überleg dir genau, was du brauchst und was du selber gerne möchtest, dann fällt es dir leichter einen geeigneten Therapeuten zu finden. Sag dem Therapeuten beim Erstgespräch worunter du leidest und was du erreichen möchtest und hör dir sein Angebot an. Dann kannst du entscheiden, welches Therapieverfahren bzw. welcher Therapeut was für sich ist.
Forum für induzierte falsche Erinnerungen, Falschanschuldigungen und Fehldiagnose DIS http://www.induzierte-erinnerungen.de

Shizzo
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:20

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon Shizzo » So 29. Apr 2012, 14:47

Danke für die Antwort, Jenny Doe.

Naja ich weiss nicht so recht was ich aktuell denken soll oder besser nicht. Mein noch vorhandener Menschenverstand gibt wahrscheinlich die korrekte Richtung vor, aber man sträubt sich dennoch.

Prokrastination (Ständiges aufschieben) zu erledigender Dinge ist eines der nervenden Problemchen. Dazu kommt dann meist chronische Unlust irgendwas unternehmen zu wollen. Reich bin ich dazu auch nicht gerade, und dadurch sind die Möglichkeiten entsprechend knapp bemessen.

Derzeitig lese ich 2 Bücher von Dietmar Hansch und beschäftige mich etwas mit psychologischem Basiswissen in der Hoffnung, das es mich ein Stück weiter bringt.

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4111
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon Remedias » So 29. Apr 2012, 18:21

Hallo Shizzo,

wenn du drauf angewiesen bist, dass die gesetzliche KK deine Therapie bezahlt, kommen ohnehin nur drei in Frage:

Die analytische Psychotherapie befasst sich vor allem mit den unbewussten Beweggründen menschlichen Verhaltens. Der Psychotherapeut deutet freie Assoziationen und Träume sowie Reaktionen des Patienten gegenüber dem Therapeuten. Auf diese Weise lassen sich unbewusste Phänomene, die aktuelle Gefühle und Konflikte des Patienten bestimmen, verstehen und überwinden.
Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie gehört ebenfalls zu den analytischen Verfahren. Sie kann als Kurztherapie bei akuten Krisen, als „Fokaltherapie“ zur Bearbeitung eines Kernproblems, „dynamische Psychotherapie“ mit flexibel vereinbarten Abständen zwischen den Sitzungen oder „niederfrequente Therapie“ in einer längerfristigen, Halt gewährenden therapeutischen Beziehung angewendet werden.
Die Verhaltenstherapie geht davon aus, dass neurotische Symptome wie Depressionen oder Ängste nicht auf krankhaften seelischen Verarbeitungsmechanismen, sondern auf erlernten Fehlgewohnheiten beruhen. Therapeut und Klient untersuchen gemeinsam, welche schädlichen Verhaltensweisen dem Problem des Klienten zugrunde liegen und wie er diese ablegen und stattdessen neue angemessene Verhaltensweisen erlernen kann.

aus http://www.test.de/Gesetzliche-Krankenv ... 1-2061421/

liebe Grüße Remedias

Shizzo
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:20

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon Shizzo » So 29. Apr 2012, 19:30

Danke ich schaue mir das man an, und lasse es mir durch den Kopf gehen :???:

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon fluuu » Mo 14. Mai 2012, 11:59

Eine Anmerkung zum Unterschied zwischen Buch lesen und Therapeut als Gegenüber.
Beim Lesen bekommt man Informationen allgemein und kann sich das passende aneignen,
beim Therapeut findet die Reflexion durch Spiegeln statt und es besteht so die Chance
nur den persönlich betreffenden Bereich zu bearbeiten oder zu verändern.
Deshalb ist eine Therapie wesentlich effektiver für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit
als Bücher lesen und für den Prozess spielt die Überschrift ob Gesprächstherapie oder
Verhaltenstherapie usw. nicht die entscheidende Rolle.
Der zwischenmenschliche Vorgang der so wichtig ist von Übertragung und Gegenübertragung
ist bei allen psychotherapeutischen Methoden vorhanden, beim Buch lesen nur einseitig.
Jedoch ist ein Buch billiger, jeder Zeit verfügbar und man kann es mit ins Bett nehmen,
das ist beim Therapeuten so gut wie nie der Fall.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Mirjam
Beiträge: 848
Registriert: Di 7. Dez 2010, 10:32

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon Mirjam » Mo 14. Mai 2012, 12:51

:lol: das kommt wohl nur im Film vor.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon fluuu » Fr 18. Mai 2012, 10:14

...ist nicht das ganze Leben ein Film?
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

felix
Beiträge: 215
Registriert: Fr 27. Mai 2011, 01:18

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon felix » Fr 18. Mai 2012, 22:29

meist ist das leben noch verrückter als jedes Drehbuch

an Shizzo:
1. Methoden gegen Aufschieberitis findest Du wenn Du googlest und den link folgst
2. sieht eher wie ein Luxusproblem aus, wer schiebt nicht schon gerne was auf
3. wenn Du Dein Problem nur sehr vage abstrakt beschreibst, kommt auch nur gleiches zurück
4. eine Lösung wäre vielleicht eine Frau die Dich in den Arsch tritt
5. oder Du delegierst Deine zu erledigende Aufgaben auf andere Gutmenschen

Shizzo
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:20

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon Shizzo » Mi 18. Jul 2012, 01:12

fluuu hat geschrieben: Deshalb ist eine Therapie wesentlich effektiver für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit als Bücher lesen und für den Prozess spielt die Überschrift ob Gesprächstherapie oder
Verhaltenstherapie usw. nicht die entscheidende Rolle.
Mittlerweile nach dem ich 2-3 durchaus hilfreiche Bücher gelesen habe verstehe ich absolut was damit gemeint ist. Dennoch bleibt folgende Frage offen für mich. Im Rahmen einer Therapie kann womöglich ein problematisches Thema effektiver gelöst werden, aber hilft dem betroffenen nicht das entsprechende Psychologische Wissen auf lange Sicht mehr als jemand der händchen hält?
felix hat geschrieben:
1. Methoden gegen Aufschieberitis findest Du wenn Du googlest und den link folgst
2. sieht eher wie ein Luxusproblem aus, wer schiebt nicht schon gerne was auf
3. wenn Du Dein Problem nur sehr vage abstrakt beschreibst, kommt auch nur gleiches zurück
4. eine Lösung wäre vielleicht eine Frau die Dich in den Arsch tritt
5. oder Du delegierst Deine zu erledigende Aufgaben auf andere Gutmenschen
1. Nüchtern betrachtet und Rational ist mir alles klar, aber manchmal schafft man es dennoch nicht, obwohl einem klar ist, dass einem Ärger ins Haus stehen würde.
2. Nicht wenn man danach folgen ausbaden muss die für die Zukunft entscheidend wären und/oder diese langfristig negativ beeinflussen, oder?
3. Ich weiss, aber mein vermurxtes Leben das wären viele Romane. Allerdings gibt es durchaus weit mehr elend auf der Welt so das es für manchen schon fast wieder lächerlich wirkt.
4. Eine Partnerin zu haben wäre schön, aber drängeln geht meist nach hinten los.
5. Meist würde es für sowas an Vertrauen mangeln.

Aktuelle Preisfrage: Die Vernunft-Stimme munkelt ... gute 15 Jahre Lebenszeit vertrödelt, und ohne fremde Hilfe wird es kaum besser. Mein Ehrgeiz / Stolz bäumt sich auf, und sagt was andere können das schaffst Du auch mit Disziplin / Literatur selbst.

Ich habe häufiger mit dem Gedanke zwar gespielt und u.U. auch in eine Klink zu gehen, aber die langen Wartelisten und/oder jemand fremdem mein Leben herunter zu leiern hielten dagegen.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon fluuu » Di 24. Jul 2012, 09:34

Im Rahmen einer Therapie kann womöglich ein problematisches Thema effektiver gelöst werden,
aber hilft dem betroffenen nicht das entsprechende Psychologische Wissen auf lange Sicht mehr als jemand der händchen hält?

Das ist ein klares Nein, Informationen sind wichtig aber seelische Störungen sind nur im sozialen Zusammenhang
behandelbar und da ist Hand auflegen des Gegenüber auch im übertragenen Sinne, das eigentlich Heilsame.
Das psychologische Wissen und die Bekanntheit von Fakten kann das seelische Empfinden wie es in einer realen
Beziehung vorkommt, auch in einer therapeutischen Beziehung, nicht ersetzen um zu heilen.
Für eine ausgeglichene Stimmung im Alltag reicht theoretisches Wissen nicht aus, es braucht auch praktische
Berührung über die Sinne wahrgenommen um die Seele zu befriedigen, dafür ist das Gegenüber unausweichlich.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
moni
Beiträge: 3629
Registriert: Di 30. Nov 2004, 00:35

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon moni » Mo 30. Jul 2012, 23:43

Hallo Shizzo
Shizzo hat geschrieben:Mein Ehrgeiz / Stolz bäumt sich auf, und sagt was andere können das schaffst Du auch mit Disziplin / Literatur selbst.
http://www.peteradler.at/gender/pics/fair.jpg

Es ist normal, dass nicht alle dasselbe und das auch noch gleich gut können. --

Ich weiss zwar nicht, was genau du unter "was andere können" verstehst; das Bild des obigen Links ist ja auch krass. Aber es gefällt mir ... Was DU können möchtest und brauchst - dies herauszufinden wäre bestimmt eine erste Hilfe. Und dann hat deine Vernunft-Stimme vielleicht gar nicht so unrecht, auf dem Weg zu deinem Ziel.

LG moni
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon fluuu » Do 2. Aug 2012, 09:23

Manchmal ist es das Vernünftigste, einfach ein bisschen verrückt zu sein.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Shizzo
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:20

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon Shizzo » Do 2. Aug 2012, 20:38

*grummel*

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Art der Psychotherapie / passender Therapeut

Beitragvon fluuu » Do 9. Aug 2012, 11:03

Da gibt es nichts zu Grummeln, sich auf Menschen einzulassen und dessen Störungen zu erforschen
ohne selbst dabei die Balance so sehr zu verlieren, dass die Stabilität verloren geht,
braucht manchmal verrückten Umgang mit der Realität als ausgleichende Antwort.
Da hilft die Theorie aus Büchern nur bedingt, wichtig ist die praktische Übung am lebenden Objekt.
Verwirrte Gefühle beim Gegenüber lassen sich mit verrückten Gedanken wahrnehmen
und es entsteht kein Schaden, erst dann beginnt der Prozess Ordnung zu gestalten.
Es ist wie bei allem im Leben, zunächst den Ist-Zustand erkennen und annehmen,
wenn möglich einen Frieden schließen und erst dann verändern und erneuern.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de


Zurück zu „Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste