Entschuldigung für die Schule von der Therapeutin?

Hier können Sie sich austauschen, Tips geben und Fragen stellen zu allen seelischen Problemen, Lebenskrisen und Erkrankungen, zu Medikamenten, Psychotherapie, anderen Therapien, Therapeuten, Kliniken etc.
xxtrixx
Beiträge: 3
Registriert: So 23. Nov 2008, 19:09

Entschuldigung für die Schule von der Therapeutin?

Beitragvon xxtrixx » So 23. Nov 2008, 19:18

Hallo..

ich habe wirklich versucht, mich zu konzentrieren.
Versucht mich abzulenken...
Aber ich halte das nicht mehr aus..
Morgen ist wieder Schule, ich schreibe eine Klausur aber ich fühle mich einfach nicht dazu in der Lage.. Ich kann nachts nicht mehr schlafen und wenn dann wache ich alle ein bis anderthalb Stunden wieder auf und fang wieder an zu weinen, weil ich schlecht träume oder sonst was.. Danach kann ich nur schlecht wieder einschlafen und wenn ich morgens aufstehe, geht es mir nicht besser..
Ich will aber meine Noten deswegen nicht so versauen.. Meine Therapie ist erst wieder am Dienstag.. Kann ich mir für Morgen nicht eine Entschuldigung holen? Gilt nur eine physische "Erkrankung" für das Fehlen in der Schule?
Ich kann nicht mehr :(

OEG
Beiträge: 78
Registriert: Di 21. Okt 2008, 15:24

Beitragvon OEG » So 23. Nov 2008, 20:08

Also, deine Therapeutin kann dich nicht krankschreiben, das kann nur ein Arzt.

Du mußt zum Hausarzt. Psychische Krankheiten sind auch Krankheiten und man kann darauf krankgeschrieben werden.

xxtrixx
Beiträge: 3
Registriert: So 23. Nov 2008, 19:09

Beitragvon xxtrixx » So 23. Nov 2008, 20:10

aber was soll ich denn sagen?
sagen, dass ich mich nich in der lage fühle in die schule zu gehen???...

für klausuren gilt doch nur ein attest oder? oder kann ich auch einfach nur zum arzt gehen, der dann bestätigt dass ich da war und mich ZB krank schreibt?...

OEG
Beiträge: 78
Registriert: Di 21. Okt 2008, 15:24

Beitragvon OEG » So 23. Nov 2008, 21:20

Hmmm, also eigentlich müßte er ja wissen, daß du eine Therapie machst?

Wenn nicht, sagst du es ihm und schilderst ihm, wie es dir im Moment geht und das du dich nicht in der Lage fühlst, zur Schule zu gehen und er möge dich krankschreiben.

Ob Krankschreiben oder Attest oder beides, kann ich nicht beurteilen, mußt du mit deinem Hausarzt besprechen. Aber ich denke, daß ist der Weg.

LG

OEG
Beiträge: 78
Registriert: Di 21. Okt 2008, 15:24

Beitragvon OEG » So 23. Nov 2008, 21:21

doppelt

xxtrixx
Beiträge: 3
Registriert: So 23. Nov 2008, 19:09

Beitragvon xxtrixx » Mo 24. Nov 2008, 08:38

hier bin ich wieder..

hab mich eben fertig gemacht und werd dann jetzt zum arzt gehen.. kann ja dann berichten, was so war..

danke für die antworten OEG..

lg

OEG
Beiträge: 78
Registriert: Di 21. Okt 2008, 15:24

Beitragvon OEG » Mi 26. Nov 2008, 21:29

Und, was ist daraus geworden?

Benutzeravatar
Xcat
Beiträge: 639
Registriert: Do 23. Aug 2007, 23:02
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitragvon Xcat » Mi 26. Nov 2008, 21:40

das würde ich auch gerne wissen :wink:

lg tom
„Ich möchte immer so sein, wie diesen Morgen: mich einfach nur normal fühlen!“ Xcat

OEG
Beiträge: 78
Registriert: Di 21. Okt 2008, 15:24

Beitragvon OEG » Mi 26. Nov 2008, 22:25

na, da sind wir doch schon mal zwei ;-)

weaesii
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Jun 2017, 06:54

Re: Entschuldigung für die Schule von der Therapeutin?

Beitragvon weaesii » Do 15. Jun 2017, 09:03

was ist daraus geworden?

สล็อตออนไลน์

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Entschuldigung für die Schule von der Therapeutin?

Beitragvon fluuu » Do 6. Jul 2017, 11:32

Wenn es abrupt abbricht kann man fantasieren was alles Ursache sein könnte...
Die einfachste Möglichkeit: Kein Bock mehr im Forum zu schreiben und das gilt auch nach vielen Jahren.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de


Zurück zu „Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast