Lernschwierigkeiten / Ablenkbarkeit / Konzentrationsstörung

Hier können Sie sich austauschen, Tips geben und Fragen stellen zu allen seelischen Problemen, Lebenskrisen und Erkrankungen, zu Medikamenten, Psychotherapie, anderen Therapien, Therapeuten, Kliniken etc.
mike88
Beiträge: 46
Registriert: So 21. Okt 2007, 10:19

Lernschwierigkeiten / Ablenkbarkeit / Konzentrationsstörung

Beitragvon mike88 » Mi 26. Mär 2008, 10:00

Bei mir geht in etwa einem Monat das Abitur los und langsam wäre es Zeit, dass ich zu lernen anfange. Ich will eigentlich auch lernen und ärgere mich über jeden Tag an dem ich nicht lerne. Ich nehme mir jeden Tag vor endlich zu lernen anzufangen aber ich schaffe es dann nicht. Sobald ich anfangen möchte klappt es nicht, ich kann einfach keine Sekunde bei der Sache bleiben und dann beschäftige ich mich sofort mit irgendwelchen anderen Sachen, bloß nicht mit Lernen. Ich kann mich nicht mal einen halbe Stunde am Stück hinsetzen und lernen weil ich sofort wieder etwas anderes machen möchte.
So geht das schon seit Jahren und bisher bin ich immer irgendwie durchgekommen, bloß jetzt wo es ans Eingemachte geht klappt das nicht mehr.
Langsam frage ich mich ob ich nicht ADS habe? Würde sich meien Problematik bessern wenn ich Ritalin oder sowas nehme? Und geht das überhaupt wenn ich Seroquel nehme? Ich weiß, dass mir da mein Psychiater besser helfen könnte aber den nächsten Termin habe ich erst in 3 Wochen und langsam wird die Zeit knapp :sad:? Also hat irgendwer eine Idee oder Tips für mich wie ich diese Schwierigkeiten in den Griff kriege?

Lg
Mike

SuMu
Beiträge: 549
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 11:11
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon SuMu » Mi 26. Mär 2008, 10:53

wenn es dringend ist, kannst du auch früher zum psychiater.
ich glaube allerdings, dass 1 Monat vorher anfangen zu lernen, nicht ausreichen wird.
viele Grüße
SuMu / http://psychomuell.de - http://blogzicke.de - http://su-mu.de/

mike88
Beiträge: 46
Registriert: So 21. Okt 2007, 10:19

Beitragvon mike88 » Mi 26. Mär 2008, 11:10

Ja werde mal schauen dass ich eher zum Psych kommen.
Reichen wird die Zeit schon noch. Muss nur die zwei Lks lernen, da ich Englisch schriftlich mache und da noch nie schwierigkeiten hatte, Colloquium ist erst nach Pfingsten. Meinen ersten LK hab ich am 28.4. den zweiten am 5.5. Zeit sollte also schon noch sein :wink:, aber schaffe es einfach nicht mich hinzusetzten und einfach mal für ein paar Stunden zu lernen.

SuMu
Beiträge: 549
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 11:11
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon SuMu » Mi 26. Mär 2008, 11:13

hattest du diese schwierigkeiten nicht schon früher? ist etwas spät, um da mal eben was dran zu machen...
viele Grüße
SuMu / http://psychomuell.de - http://blogzicke.de - http://su-mu.de/


Zurück zu „Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast