Behandlung mit Vor- Urteilen

Benutzeravatar
Franz Engels
Site Admin
Beiträge: 899
Registriert: Mi 12. Jun 2002, 20:18
Wohnort: CH-3011 Bern
Kontaktdaten:

Re: Behandlung mit Vor- Urteilen

Beitragvon Franz Engels » Di 4. Mai 2010, 12:02

...ha ha, die Meinungen und Positionen wechseln ja wie die Gezeiten.
Ja, das wäre lustig :-)

Ihren Text habe ich mehrmals gelesen und muss gestehen: ich verstehe ihn nicht. Für mich zu verworren und widersprüchlich, zu viele Begriffe. Ich weiss gar nicht, was sie genau sagen möchten. Deshalb steige ich hier mal aus der Diskussion aus.
Es nimmt mich Wunder, fluuu, ob Ihre "These als Selbstheiler und Therapeut" Ihnen zu einer erfolgreichen therapeutischen Arbeit verhilft. Aber natürlich: das wünsche ich Ihnen und Ihren zukünftigen Patienten.

Freundliche Grüsse
Franz Engels
Das Gegenteil ist nur die Rückseite derselben Medaille.

Benutzeravatar
Grobser
Beiträge: 8410
Registriert: Di 14. Okt 2003, 18:08

Re: Behandlung mit Vor- Urteilen

Beitragvon Grobser » Di 4. Mai 2010, 13:55

ich verstehe ihn nicht. Für mich zu verworren und widersprüchlich, zu viele Begriffe. Ich weiss gar nicht, was sie genau sagen möchten.
Hach naja: Männer eben! Bild

O:)
Nothing compares to a smile

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Re: Behandlung mit Vor- Urteilen

Beitragvon Lydia » Di 4. Mai 2010, 13:59

Bild
Lebe jeden Tag als wäre es ein neuer Tag!
http://www.sheng-fui.de - Erfülltes Leben dank fernöstlicher Leere

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Behandlung mit Vor- Urteilen

Beitragvon fluuu » Di 4. Mai 2010, 16:10

Lustiges Verhalten, kaum liefert Herr Engels keine Bestätigung schon reagiert ein Schwarm
von Usern die sonst nur in der Spielecke zu finden sind mit albernen Kommentaren.
Das kann so einen Regentag wie heute wunderbar aufheitern und aufhellen. Danke!
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Re: Behandlung mit Vor- Urteilen

Beitragvon Lydia » Di 4. Mai 2010, 16:18

Du solltest dich auf Verhaltensforschung spezialisieren. Dafür besitzt du mindestens genauso viel Talent, wie für "therapeutische" Interventionen :wink:

Das kann so einen Regentag wie heute wunderbar aufheitern und aufhellen. Danke!
Gerne! :cool:
Lebe jeden Tag als wäre es ein neuer Tag!
http://www.sheng-fui.de - Erfülltes Leben dank fernöstlicher Leere

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Behandlung mit Vor- Urteilen

Beitragvon cake » Di 4. Mai 2010, 19:27

.
Natürlich ist für Vertrauen Sympathie (mit-empfinden, -leiden) eine Voraussetzung aber dieser Zustand
ist nicht unverrückbar gegeben, es ist möglich ein Gefühl der Nicht-Sympathie mit etwas Mühe in ein
positives Gefühl zu gestalten. Das sind die lebendigen Entwicklungen in zwischenmenschlichen Beziehungen,
sie sind wandelbar, entwicklungsfähig und lassen sich selbst gestalten. Glaube nicht an die einmal
gegebene unveränderbare Wesenheit oder Gehirnstruktur, sie ist wunderbar lernfähig.
Wenn ich sonst keine Probleme habe, mit Sicherheit noch ne zusätzlich spaßig mühevolle Aufgabe.
:-k :-k Wenn ich mich mal grad um nichts anderes auch noch kümmern müsste, mach ich das mal -vielleicht. :wink:
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Behandlung mit Vor- Urteilen

Beitragvon fluuu » Mi 5. Mai 2010, 11:48

Hallo inka,

wenn es so bei Dir ankommt schade, kenne Dich nicht, weiß fast nichts von Dir
und somit bist Du auch nicht gemeint. Wenn Du Dir den Schuh trotzdem anziehst
kann ich nichts dafür aber es tut mir Leid.
Ansonsten ist 'Hutschnur platzen lassen' manchmal kein schlechtes Verhalten wenn die
Kiste verfahren im Dreck steckt, es führt zu neuem Blickwinkel.
Halte sowohl Kritik als auch direkten Angriff gut aus, nur hinterhältige Verlogenheit und
Ungerechtigkeit lässt bei mir die Hutschnur platzen.
Die User die sonst nur noch in der Spielecke zu finden sind und im Forum selten auftauchen
um ihren Standpunkt im Leben darzustellen und wenn sie auftauchen nur um einen Kommentar
zu geben nachdem Herr Engels Kritik an mir geübt hat, die halte ich für heuchlerisch, feige und
verlogen hier im Forum.
Es hat nichts mit Dir zu tun inka, bitte entschuldige das Missverständnis.
Werde in mich gehen und mein Verhalten reflektieren um es besser zu machen.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de


Zurück zu „Qualitätsmanagement in der Psychiatrie - Wie sind Ihre Erfahrungen?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast