Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

fromhell
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 22:35

Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fromhell » Mo 22. Dez 2014, 22:53

Habe folgende Diagnose:
schweres ADHS im Erwachsenenalter
schwere kombinierte Persönlichkeitsstörung, welche hauptsächlich durch paranoide, schizoide und emotional-instabile Anteile gekennzeichnet ist.
Ich erfülle alle merkmale einer vollen paranoiden Persönlichkeitsstörung .
Alle Merkmale einer emotional- instabilen PS
Teile einer schizoiden und große teile 2er weiteren PS

Meine Frage: Wäre es in dem Fall formell nicht korrekter die Diagnose so zu formulieren :
schwere paranoide und emotional instabile PS
sowie : schwere kombinierte PS,welche hauptsächlich aus schizoiden, narzistischen und antisozialen Anteilen gekenzeichnet ist ?

Ich bitteum fachgerechte ehrliche beantwortung
Und bitte möglichst ohne jeglich Vorwürfe
Denn davon hatte ich von kindergarten an mehr als genug.
Ich bitte weiterhoin darum mich nicht einfach zu spereen nr weil ich ggf aus Ihrer Sicht etwas überreagiere.
Ich habe wirklich viel Missverständniss hinter mir und empfinde nun mal sehr stark.

Vielen Dank

fromhell
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 22:35

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fromhell » Di 23. Dez 2014, 01:29

Klassischer Fall vin diskriminierung oder gibt es moglicherweise eine andere erklärung weshalb ich wueder mal als einziger keine antwort erhalten habe.
aber vermutlich sollte ich mivh dafür bedanken nicht wieder grundlos gesperrt worden zu sein nur weil ich i anderen foren wahre asozialität der gesellschaft ansprach die aber keiner hören will.
Gleichwohl sie existent sind.
aus damaliger sicht war judenvergasung so falsch es war nichz nur etwas was tolleriert wurde sondern teilweise erzwingen wurde.
Obwohl es falsch war!!!!
Auvh weiß heute jederr das sich die erde sehr wohl dreht und keime scheibeist.es gab aber eine zeit in der esmit dem tode bestraft werden sollte so etwas zu behaupten
emanzipation der frau - war es wirklich eine positive entwicklung?
Und wenn ja warum gibt es bis heute keine psychofikation oder demenzipation ?!

Warum wird man gesperrt nur weil man die dinge beim namen nennt ?!

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fluuu » Mi 24. Dez 2014, 10:37

Hallo,
keine Angst, hier wird schon aus dem einfachen Grund selten jemand gesperrt weil der Admin der das könnte kaum da ist.
Warum sollte jemand der eine eindeutige psychiatrische Diagnose hat in einem Psychiatrie-Forum gesperrt werden?
Jedoch wenn diese Symptome seltsame Blüten tragen und andere Menschen massiv beeinträchtigen, dann bleibt nichts
anderes übrig als zum Schutz der Allgemeinheit denjenigen zu entfernen oder wie in der Realität auf die Akutstation
zu bringen wo Menschen mit starken psychischen Symptomen einen geschützten Lebensraum finden.
Ansonsten ist meine Ansicht spielt der genaue Wortlaut der Diagnose nicht die entscheidende Rolle, die seelischen
Empfindungen und Gefühlsstrukturen um die es geht sind bei allen Betroffenen ähnlich zu behandeln.
Es ist der Mensch in seinem Gefühl gestört und damit umzugehen für die Mitmenschen nicht einfach.
Allein die Ungeduld, dass es hier im Forum keine promte Reaktion auf den Vers gibt und daraus abgeleitete persönliche
negative Gefühle zeigt den Konflikt. Hat nicht jeder irgendwo Konflikte zu lösen im Alltag?
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon Remedias » Do 25. Dez 2014, 21:24

@fromhell, du bist nicht gesperrt -
meiner meinung nach gibt es zwischen der Diagnose, die du erhalten hast und der, die du haben möchtest, keinen fachlichen Unterschied .
Du hast eine schwere kombinierte PS, die aus verschiedenen Anteilen besteht. Was nützt es, zwei dieser Anteile herauszugreifen, um sozusagen eine eigene Diagnose zu erstellen? " kombiniert" ist ja schon "kombiniert". Das wäre, als würdest du sagen:
" Ich reise nach Italien und sehe mir Rom, Florenz, Neapel und Palermo an."
und du möchtest sagen: " Ich reise nach Rom und Florenz. Außerdem reise ich noch nach Italien und schaue mir Neapel und Palermo an."
Weiß nicht, ob dir klar wird, was ich meine.

mit frdl. Gruß Remedias

fromhell
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 22:35

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fromhell » Fr 26. Dez 2014, 22:36

Es bestejt ein gewaltiger unterschied.
da laut definition kombinierte PS dann zustande kommen wenn sich die einzelnen PS überschnkönnen.

UND bei den einzelnen PS insgesamt weniger kriterien zutreffen sls erfordert.
Nehmen wir das Beispiel BL - PS hier müssen mindestens 5 von 9 kriterien erfüllt seon
Ich erfülle aber nicht nur 5 sondtn mindestens 8.
Dennoch ist in meiner gesamten Diagnose BL nichtmals erwähnt.
Wasdie schizoide PS angeht erfülle ich viele kriterien überhaupt nicht.
Hier wäre die diagnose A-typischer autismus vermutlich am nähesten dran.
Doch mit so etwas ausgefallenem beschäftigt man sich nicht in einet "allround" psychatrie.
hierzu müssen wieder termine mit spezialisten onkl 12 monaziger wartezeit vereinbart werden

was das bedeuten kann .versteht wohl nur jemand der inter chronischer ungeduld leidet und weiß wie einen warzezeiten überstreßen konnen

fromhell
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 22:35

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fromhell » Sa 27. Dez 2014, 01:40

"Es ist der Mensch in seinem Gefühl gestört und damit umzugehen für die Mitmenschen nicht einfach."

Sorry aber wenn ivh soetwas schon wieder lese

ommer diese armen Mitmenschen.die uns ertragen müssen..
was ABER ist mit uns?
Warum tun diese leute sich ommer nur selber leid?
Haben sid nicht Lebensqualität genug?
Mit sicherheit gut und gerne das 100 fache von einigen von UNS.
und wieviel geben sie dabon ab?
WER bitte denkt an uns ?
Ich fordere "Sozialen Komunismus'"
Senigstens ein kleines bisschen ....
WAS können wir dafür das sir sind was wir sind?!
Wolten wir behindert auf die qelt kpmmen? NEIN!!!
WER IST JETZ ALSO ASOZIAL?!
ICH weil ich diese regeln nivht verstehen kann.
oder

Haben die überhaupt ne ahnung woe viel meht ivh für sehr virl weniger kämpfen musste?
Uund das allerschlimmste: ich bin das "leben in person"
Würde es zu gern mit so vielen menschen wie moglich teilen.
nur meine art zu leben ist ja angeblich zu extrem.
also soll ich die schnautze halten und mich im keller verkrichen.
Nur damit die ihr langweiliges Bürgerlichrs leben dessen regeln ich mrin leben lang versucht habe zu verstehen aber nicht konnte leben können.
wer versucht aber uns zu verstehen.immer wird von uns verlangt..abet geben?!
Zumal fiese tolen normalos ja angeblich so einfuhlsam sind.es ijnen ja sehr leicht fallen müsste....
WER IST JETZT ASSOZIAL?
Ich weil ich mich ein leben lang unendlich bemühe diese regeln zu verstehen.
Oder die die diese regeln in den arsch geschoben kriegen und denoch nicht bereit sind entgegen zu kommen

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon Remedias » Sa 27. Dez 2014, 20:00

Freiheit hast du überhaupt nur, wenn du finanziuell unabhängig bist. Oder meinst du, es macht ständig Spaß und Freude, ein "Normalo " zu sein, täglich von 7 - 20 Uhr an einer Supermarktkasse?
Ich fordere "Sozialen Komunismus'"
könnte mich damit anfreunden. aber was verstehst du darunter?
ich möchte, dass man mich in Ruhe lässt ( ich darf dann aber auch keinem auf die Eier gehen und Hilfe vom System einfordern, das ist mir schon klar)

freundliche Grüße Remedias

fromhell
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 22:35

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fromhell » So 28. Dez 2014, 13:21

Partys für jederman
Ausgrenzungsverbot
sexpartys an denen alle und jeder teilnehmen müssen.
Feiertage an denen der spieß umgedreht wird und behinderte -nicht behinderte zu ihren sklaven machen dürfen

fromhell
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 22:35

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fromhell » So 28. Dez 2014, 13:46

DIESE GESELLSCHAFT MACHT INTETESSANTE ZU LANGWEILERN!!!!!!
ich ließ als kind sylversterknaller in der hand explodieren
Entwickelte im alter von 8 jahren kreative sexphatasien und fertigte "spielzeuge an"
Ich baute raketenatrapen die ich tum schreck meiner großeltern im wohnzimmer zündete
Ich baute taschenrecner die nur in kombination mit einem radio funktionierten i d verwendete ihn wärend der mathearbeit
Ich schrieb drehbücher unf drehte pornos mit einer ex und später mit prostituierten und ich hätte das zeug mit meinen phantasien superstar einer bizarren intetessanteren welt zu werden.
ich ließ mich auf meiner letzten geburtstagsparty spontan von meiner freundin vor ihren freundinen mit 31 peitschenhieben schlagen (meine idee) und genoß es.besonders erregend war auch das ich absichtlich die gardienen offen ließ un bot sohial wid ich bin auch der nachbarschaft ihren spaß
Ich entschlosch spontan von einer dieser freundinen mir ihren BH zu leihen und ihn selbst zu tragen.
Ich rächte mich für andete behinderte die von nicht behinderten ungestraft seelisch vergewaltigt wurden.
ich blieb dabei im "juristischen rahmen"
Doch ohne mich hätten sie überhaupt keine strafe erfahren.
es gibt hunderte beispiele weshalb ich besser Mentor stat sklave sein sollte.
aber diese gesellschaft ist ja in der mehrzahl.
e

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fluuu » Mo 29. Dez 2014, 10:03

Die Gesellschaft ist auf andersartige Menschen nicht so tolerant aus dem Grund, sie will ihr Erbe schützen.
Für das Überleben des Menschen haben sich über hunderte von Jahren Merkmale entwickelt und die sollen bewahrt
und an die nächste Generation weiter gegeben werden. Kann das vom Sachverstand her nachvollziehen.
So bleibt dem andersartigen Einzelwesen nichts anderes übrig als zu lernen wie die Allgemeinheit so tickt denn
dass alle lernen wie der Einzelne so tickt wäre vermessen und bedeutet womöglich das Ende der Menschheit.
Du kannst die Diagnosen so viel hin und her schieben wie Du willst, die beschweren, klagen über mangelnde
Zuwendung usw. es ändert nichts, Du bist andersartig und damit kannst Du Dich nicht Durchsetzen in der
Mehrheit, Du kannst nur eine Nische besetzen und falls es für Dich noch keine gibt, was ich nicht glaube,
eine neue gründen. Die Mehrheit überzeugen, dass sie so tickt wie Du wird Dir nicht gelingen und darf Dir
nicht gelingen wenn uns etwas an der gesunden Lebensform liegt.
Mutationen und Gendefekte können außerordentliche Fähigkeiten hervorbringen in der Evolution aber das
lässt sich im Nachhinein nicht erzwingen. Eine Fähigkeit setzt sich eigenständig durch wenn sie besser ist.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon Remedias » Mo 29. Dez 2014, 17:17

Ach, fromhell,
ich dachte, du hättest eventuell eine interessante soziale Idee...
und dabei träumst du nur den ewig widerlichen Traum des Pöbels-
die Besitz- und Machtverhältnisse UMZUKEHREN.....
nicht frei zu sein begehrst du,
sondern die ANDEREN sollen deine SKLAVEN sein.....
bitte sprich DU nicht mehr von Kommunismus oder Sozialismus ....
du hast keine Ahnung!

oder hälst du deine kleinen Perversionen für revolutionär? ?????

Mit freundlichen Grüßen Remedias

fromhell
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 22:35

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fromhell » Mo 29. Dez 2014, 22:36

Jetzt bezeichnen sie mich bitte nicht gleich als pöbel nur weil sie als herdentier mir nicht folgen können.bitte gehen sie zurück auf die weide und grasen sie weiter bis sie verfaulen.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon fluuu » Di 30. Dez 2014, 11:13

^^^^^^^^^^^^ :lol: :lol: :lol: ^^^^^^^^^^
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Kombinierte Persönlichkeitsstörung- Formelle Frage

Beitragvon Remedias » Di 30. Dez 2014, 15:20

Jetzt bezeichnen sie mich bitte nicht gleich als pöbel nur weil sie als herdentier mir nicht folgen können.bitte gehen sie zurück auf die weide und grasen sie weiter bis sie verfaulen.
chapeau

ich kann dir folgen, will es aber nicht -
:wink: )


Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast