persönlichkeitsstörung? was meint ihr?

Sinfullpain
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Apr 2010, 19:41

persönlichkeitsstörung? was meint ihr?

Beitragvon Sinfullpain » Do 22. Apr 2010, 20:59

Hallo, ich bin ganz neu hier und will mich kurz vorstellen.
ich werde im juni 21 jahre alt, mache gerade eine ausbildung und bin vor 7 monaten von zuhause aushezogen. Zur zeit frage ich mich aber ernsthaft ob ich einen therapeuten aufsuchen sollte weil ich an mir selbst zweifle.
Der Knackpunkt war folgende Situation.
Ich bin seit fast 2 jahren mit meinem freund zusammen und wohne nun auch mit ihm zusammen. eigentlich bin ich meistens glücklich aber da gibt es noch diesen andern jungen mann. er heißt d. und ist jünger als ich. ich kenne ihn schon länger as meinen freund. wir waren immer sehr gute freunde und ich hab mich sehr wohl bei ihm gefühlt. attraktiv fand und finde ich ihn immernoch. irgendwann hat er mir gestanden, dass er in mich verliebt ist und es hat mir ein sehr gutes gefühl gegeben zu wissen, dass mich jemand attraktiv findet (jmd anderes als mein freund). ich habe immerwieder andeutungen gemacht, dass ich ihn auch seeehr gerne mag nur damit er nicht das interesse an mir verliert und sich entliebt.
aber genau das ist im endeffekt doch passiert. er meinte, dass er es nicht länger ausgehalten hatte unglücklich verliebt zu sein und seine gefühle durch unterdrückung verschwunden seien. Mich hat das in diesem moment wirklich verletzt und nach einer längeren kontaktstille zwischen uns habe ich vor einigen wochen wieder angefangen mit ihm zu reden. dabei habe ich auch wieder andeutungen gemacht weil ich unbedingt seine anerkennung und liebe haben wollte, obwohl ich genau wusste dass ich ihn nicht liebe sondern nur attraktiv finde. mit meinem freund lief es nihct so gut und deswegen wollte ich erst recht schöne worte von d. hören. ich hab mich dann auch in einer disco mit ihm getroffen und es kam wie es kommen musste - wir haben uns geküsst. ich habe in dieser zeit nicht an meinen freund gedacht in keiner sekunde es war einfach nur schön ohne stress einfach küsse zu genießen. keine sorgen um die beziehung, das geld das immer knapp ist oder ob ich den richtigen berufsweg für mich gewählt habe. gar nichts ich hab mich einfach wohl gefühlt. da d am knie verletzt war habe ich ihn auch nach hasue gefahren. da haben wir weiter geküsst bis morgens um halb 6. zuhause gab es natürlich sehr viel streit. vor allem aber auch weil mein freund meinem icq-verlauf gelesen hatte und diese andeutungen gefunden hatte. obwohl wir uns so gestritte hatten konnte ich nicht von der anerkennung von d. ablassen. und habe ihn wieder getroffen.

und mein freund hat auch das rausgefunden. riesiger streit und wir hätten uns fast getrennt. jetz lasse ich meine finger von d und allen anderen mänlichen wesen.
aber der grund warum ich das getan habe fuchst mich.
ich giere so dermaßen nach liebe und anerkennung weil ich meinen körper hasse. ich habe übergewicht und bekommes es nicht runter und ich hasse meinen körper und mich. ritzen ist mir nicht unbekannt...hab es schon oft getan seit ich 15 bin. diese gier hätte mich fast meine beziehuing gekostet und das obwohl ich d nicht im geringsten liebe. da muss doch ein störung da sein oder?!
meine schwester hat mich auf einen gedanken gebracht: unser vater hat nie gesagt dasss er uns liebt oder in den arm genommen. er hat sowas nie wirklich geziegt. wenn dann hat er seine zuneigung in geschenkten gegenständen gezeigt aber das reicht einfach nicht. suche ich deswegen so zwanghaft nach der anerkennung und liebe anderer?
gehe ich deswegen aufs ganze?

eure meinung ist mir in dieser sache wirklich wichtig. denn ich bin mir nicht sicher ob ich mich zu einem therapeuten in behandelung begeben sollte oder nicht...
Zuletzt geändert von Sinfullpain am Do 29. Apr 2010, 07:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: persönlichkeitsstörung? was meint ihr?

Beitragvon fluuu » Fr 23. Apr 2010, 18:49

Hallo,
ist ein bisschen wie Dr. Sommer Sexualberatung.*gg*
Du hast von psychischen Symptomen nichts geschrieben außer Ritzen, dann bist Du nicht krank und
brauchst wahrscheinlich auch keinen Psychotherapeuten. Es liegt auch keine gravierende Störung vor
wenn man neben dem Freund mal Fremd geht.
Aus dem was Du geschrieben hast lässt sich eine psychische Störung noch nicht ableiten.
Es ist natürlich die Frage ob Du alles geschrieben hast, auch die unangenehmen Sachen.

Ansonsten klingt es nach Beziehungskonflikt, nach Schwierigkeiten eine eindeutige Beziehung zu gestalten,
nach nicht genau wissen wo die Gefühle hingehören und wo die Wertigkeiten liegen. Das führt zu
oberflächlichem Umgang in der Beziehung und dem Wunsch nach schneller, einfacher und unkomplizierter
Befriedigung. Eine Beziehung von Dauer zwischen Frau und Mann ist ein ewiges Risiko mit immer wieder
neuen Herausforderungen und der Bereitschaft das Bild, das der Partner spiegelt und sich oft vom
eigenen Bild unterscheidet, zu akzeptieren bzw. sich damit auseinander zu setzen. Das macht Mühe.

So ist es Dir leichter gefallen Dich dem angenehmen Werben des jungen Prinzen hinzugeben denn es
streichelt so wunderbar das Ego aber zu einer Beziehung die Mühe machen würde bist Du nicht bereit.
So sind solche Schwächen völlig menschlich und verständlich denn jeder Mensch sehnt sich vor allem
nach liebevoller Zuwendung aber für eine Beziehung zwischen Frau und Mann taugen solche Abenteuer nichts.

Du scheinst ein übersteigertes Bedürfnis nach körperlicher Zuwendung zu haben und legst weniger Wert
auf intellektuelle Bindung. Daran solltest Du arbeiten falls Du den Wunsch hegst eine Familie mit Kindern
zu gründen, denn da ist die gute Beziehung zwischen Frau und Mann eine Voraussetzung.
Da steht nicht allein die körperliche Befriedigung im Mittelpunkt sondern die Existenz aller Familienmitglieder
insgesamt.
Sich mit jungen Jahren austoben ist völlig o.k. aber dann geht es an die Aufgabe der Beziehungsgestaltung.

Ob Du eine Therapie brauchst oder ob sich das überzogene Bedürfnis in der weiteren Entwicklung klärt
lässt sich aus Deinen Schilderungen nicht entnehmen, das hängt von weiteren Symptomen ab.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: persönlichkeitsstörung? was meint ihr?

Beitragvon cake » Fr 23. Apr 2010, 19:06

Vermutlich bist Du in Deiner Beziehung nicht sehr glücklich.
Nachdem Ihr nun zusammen gezogen seid tritt wohl so eine Art Alltag ein, der für Dich im Moment wohl nicht sehr berauschend ist oder?
ich habe übergewicht und bekommes es nicht runter und ich hasse meinen körper
Wenn sich nun ein Mann für Dich interessiert, nimmst Du dieses Gefühl wohl gerne an, begehrt zu werden. Könnte das so stimmen?
Aber vermutlich solltest Du Dich selbst mehr wertschätzen lernen, bevor Du andere Menschen dazu brauchst.
Bist Du Dir zwischen den Gefühlen zu Beiden nun etwas sicherer, oder noch am wanken?
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Sinfullpain
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Apr 2010, 19:41

Re: persönlichkeitsstörung? was meint ihr?

Beitragvon Sinfullpain » Mi 28. Apr 2010, 21:47

wegen den gefühlen bin ich mir zwar immernoch nicht hundertprozentig sicher aber ich habe (gezwungenermaßen) mich dafür entschieden keinen Kontakt mehr zu D. zu haben. Es hat mir und ihm im endeffekt mehr ärger gebracht als erwartet und die situation so war unhaltbar.

sich selbts so einfach mehr zu lieben ist ziemlich schwer und mir fällt es jeden tag schwerer und schwerer auch wenn mein freund mir viel zuneigung schenkt. aber nach dem prinzip"liebe dich selbst" zu leben ist eben schwieriger getan als gesagt

Ich habe am montag erstmlas mit einer guten freundin darüber gesprochen und fühle mich jetzt auch ein wenig besser. vllt war das nötig..

danke für die antworten!

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: persönlichkeitsstörung? was meint ihr?

Beitragvon cake » Do 29. Apr 2010, 19:40

(gezwungenermaßen)
Wieso dass denn?
Das ist dann doch auch nicht Deine ureigenste Empfindung oder?
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
Franz Engels
Site Admin
Beiträge: 899
Registriert: Mi 12. Jun 2002, 20:18
Wohnort: CH-3011 Bern
Kontaktdaten:

Re: persönlichkeitsstörung? was meint ihr?

Beitragvon Franz Engels » Fr 30. Apr 2010, 15:08

Hallo fluuu
ist ein bisschen wie Dr. Sommer Sexualberatung.*gg*
Tatsächlich, Ihre Beiträge wecken Erinnerungen... :wink:
Überzeugen Sie sich bitte unbedingt in jedem Fall erkennbar, ob die Adressaten mit Ihrem Angebot einverstanden sind. Sie wissen als Therapeut: ohne Einverständnis und Auftrag läuft nix. Weder draussen, noch hier im Forum! Andernfalls könnten Ihre Deutungen und Interventionen schnell als grenzüberschreitend und aufdringlich empfunden werden und wären dann ein Regelverstoss.

Freundliche Grüsse
Franz Engels
Das Gegenteil ist nur die Rückseite derselben Medaille.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: persönlichkeitsstörung? was meint ihr?

Beitragvon fluuu » Mo 3. Mai 2010, 14:12

...ein Forumsbetreiber kann immer einen Regelverstoß herleiten wenn er möchte denn er macht die Regeln
aber er kann auch mit gewisser Toleranz für Humor und Augenzwinkern und nichts anderes war hier gemeint,
ein Auge zudrücken um der lebendigen Kommunikation im Forum dienlich zu sein.
Der virtuelle Umgang mit geschilderten Problemen hier im Forum ist manchmal dem Ausdruck von Leserzuschriften in der
Bravo an "Dr. Sommer" sehr ähnlich und deshalb möge man mir den gewissen Humor im Umgang verzeihen.
Gehe ich recht in der Annahme, das es Beschwerden gab?

Noch einen Satz zum Thema: Warum sollte eine junge Frau, die einen festen Freund hat und sich von einem alten jüngeren
Bekannten verführen lässt oder selbst verführt deshalb eine Persönlichkeitsstörung haben? Zeugt es nicht von ganz simpler
Charakter- oder Willensschwäche bzw. Beziehungsproblematik die bei einer jungen Frau von 21 völlig normal sein kann?
Der Charakter und die Willensstärke wachsen erst im Laufe des Erwachsenenlebens und sind in dem Fall noch nicht
ausgeprägt. Sich für etwas entscheiden und dann längere Zeit dabeibleiben als Erfüllung ist für viele Menschen ein Problem.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Franz Engels
Site Admin
Beiträge: 899
Registriert: Mi 12. Jun 2002, 20:18
Wohnort: CH-3011 Bern
Kontaktdaten:

Re: persönlichkeitsstörung? was meint ihr?

Beitragvon Franz Engels » Mo 3. Mai 2010, 15:31

...ein Forumsbetreiber kann immer einen Regelverstoß herleiten wenn er möchte denn er macht die Regeln
aber er kann auch mit gewisser Toleranz für Humor und Augenzwinkern und nichts anderes war hier gemeint,
ein Auge zudrücken um der lebendigen Kommunikation im Forum dienlich zu sein.
Regeln müssen für alle User transparent bleiben, deshalb sind Regelverstösse, wenn sie eindeutig sind, zu ahnden. Im Rahmen der Regeln schätze ich Toleranz, Humor und Augenzwinkern, v. a. auch lebendige Kommunikation
Gehe ich recht in der Annahme, das es Beschwerden gab?
So ist es.
Kriegen Sie das hin?

Freundliche Grüsse
Franz Engels
Das Gegenteil ist nur die Rückseite derselben Medaille.


Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast