Die Tat

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Do 14. Apr 2005, 08:59

Hallo,
ich kann Steff nur zustimmen. Dafür kann und muss man kein Verständnis aufbringen.
Gruß
Lydia

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Do 14. Apr 2005, 18:09

Hallo Leonardo,
du kannst es ja auch gerne versuchen zu verstehen.
Ich für meinen Teil, muss nicht alle Handlungen anderer Personen verstehen und wenn ich oder andere Menschen angegriffen werde, schon mal gar nicht.
Da ich keine Therapeutin o. ä. bin, hat der jenige mir gegenüber auch kein Recht, dass ich ihn verstehen oder helfen muss.

Was die Sperrung anbetrifft, bin ich der Meinung, wenn jemand solche Geschichten hier bringt und auch nachdem er aufgeflogen ist und angemahnt wurde trotzdem noch weiter macht und zudem noch andere Leute bedroht, ist eine Sperrung in meinen Augen absolut richtig.

Gruß
Lydia

Benutzeravatar
moni
Beiträge: 3629
Registriert: Di 30. Nov 2004, 00:35

Beitragvon moni » Do 14. Apr 2005, 18:37

Hallo Leo

"Weiß nicht, sehe es jedenfalls auch von der lustigen (Ulk-)Seite." So deine Worte irgendwo in diesem Thread. Ich kann überhaupt nichts Lustiges daran finden, wenn man als Forumsleser/-in hier in ein übles Spiel am PC mit hineingezogen wird, an dem man sich aber nicht interaktiv, sondern nur "interpassiv" beteiligen kann, denn man kann nichts tun. Und wenn Ayse dann schreibt, dass sie wie paralysiert vor dem PC gesessen hat, beschreibt das wohl genau diese Situation, wie sie sie wahrscheinlich viele hier genau gleich erlebt haben.

Ich bin mit dir einer Meinung, dass jeder Mensch das Recht hat, verstanden zu werden und Hilfe zu bekommen. Aber nicht jeder Ort ist dafür der richtige. In einem Forum steht das Wohl der Forumsteilnehmer/-innen, die sich ernsthaft austauschen, Hilfe suchen und sich auch gegenseitig Unterstützung geben möchten, an oberster Stelle. Wer diesen Schutz und das Bedürfnis danach in voller Absicht aufs Gröblichste und Ekelhafteste missachtet und missbraucht, ist in einem Forum wie diesem hier am falschen Platz. Da gibt es meines Erachtens keine Schuldminderung.

Ich möchte dich deshalb bitten, dein Verstehenwollen, wenn du es denn fortführen willst, auf die private Ebene zu verlegen und diese Diskussion nicht mehr hier öffentlich weiterzuführen. Ich finde sie verletzend.

Gruss - moni

adorable
Beiträge: 68
Registriert: So 5. Sep 2004, 00:44

Beitragvon adorable » Do 14. Apr 2005, 18:58

mit einer sperrung mein ich auch die sperrung der ip-adresse ... so des es den betreffenden nicht mehr möglich ist, diese seite zu öffnen ... ERROR für ihn!!!!!

und moni....zu deinem kommentar kann ich nur sagen....du sprichst mir aus der seele


liebe grüsse, stef
People may not remember what you exactly did, or what you exactly said, but they will remember how you made them feel

Benutzeravatar
deepnight
Beiträge: 998
Registriert: Di 2. Dez 2003, 17:27
Wohnort: 71272 Renningen
Kontaktdaten:

Beitragvon deepnight » Do 14. Apr 2005, 19:21

Hallo,
ich möchte mich moni anschließen. Und noch allgemein bemerken, daß meiner Ansicht nach Therapie nicht nur immer liebevolles Verstehen bedeutet, sondern auch Grenzen aufzeigen.
Gruß, Helene
Jetzt und Hier

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Do 14. Apr 2005, 19:29

Danke Moni, auch ich empfinde es mittlerweile verletzend.
Leonardo, es kann wohl gestern nicht die Rede davon gewesen sein, dass sich nur ein oder zwei Leute „gestört“ gefühlt haben und die Sperrung ist sicherlich auch nicht aus dem Grund durchgeführt worden, weil einer mehrere Nicks verwendet hat. Ich gehe mal davon aus, dass auch Herr Engels relativ schnell erkennen konnte, dass es sich um ein und dieselbe Person gehandelt hat.
Das Vertrauen aller Forumsmitglieder ist auf ätzende Art und Weise missbraucht worden und ich finde, schon alleine das reicht als Grund für eine Sperrung aus und was der Typ mir in einem anderen Thread geschrieben hat, auch. Diese Worte sind mittlerweile glücklicherweise gelöscht. Ich werde für derart verletzende Worte kein Verständnis aufbringen und auch nicht für Menschen, die anderen Menschen Gewalt antun.
Gruß
Lydia

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Do 14. Apr 2005, 19:44

Wenn jemand sagt, dass eine Tochter ihren Vater verführt hat, wenn dieser sie sexuell missbraucht und du dieses als Ulk abtust, ist es für mich sehr verletzend. Ebenso, wenn du erwartest, dass ich in irgendeiner Weise Verständnis dafür aufbringen soll.
Auch die Tatsache, dass eine Gewalttat vorgespielt wurde und man sich ernsthaft Sorgen gemacht hat, ist für mich kein Spaß.
Gruß
Lydia
Zuletzt geändert von Lydia am Do 14. Apr 2005, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Do 14. Apr 2005, 19:50

Wo ist das aus dem Kontext genommen?
Genau das hat Dan in seinem "Rollenspiel" gesagt. Und da hört der "Ulk" für mich auf.
Und er hat sich in dem gelöschten Beitrag auch gewünscht, dass er damals auch von mir gerne verführt worden wäre. Ich sehe für mich keinen Grund, dieses als Spaß aufzufassen oder auch noch nett auf solche Typen einzugehen.
Gruß
Lydia

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Do 14. Apr 2005, 19:52

Ich weiß nicht, wodrauf du dich bezogen hast. Es war jedenfalls nicht meine Absicht, irgendwas zu löschen, nachdem du deine Antwort geschrieben hast. Sorry, wir waren leider zeitgleich aktiv.
Gruß
Lydia

Benutzeravatar
Franz Engels
Site Admin
Beiträge: 899
Registriert: Mi 12. Jun 2002, 20:18
Wohnort: CH-3011 Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon Franz Engels » Do 14. Apr 2005, 20:14

Hallo

@adorable:
mit einer sperrung mein ich auch die sperrung der ip-adresse ... so des es den betreffenden nicht mehr möglich ist, diese seite zu öffnen ... ERROR für ihn!!!!!
Die ip-Adresse wird erst sichtbar mit dem ersten Posting. Die meisten Provider vergeben darüber hinaus "dynamische ip-Adressen", das heißt, man erhält ständig eine neue zugeteilt. Aber die Webstatistik eignet sich recht gut, um Mißbräuchler zu identifizieren. Und in hartnäckigen Fällen könnte ja auch mal eine Anzeige erfolgen...

@Leonardo:
Und wenn ich soeben bemerke, daß zwar Dan gesperrt ist, aber "Dani" sich soeben hier angemeldet hat. Dann bestätigt sich das ja ...
Dann wollen wir doch mal sehen, wer "dani" ist und was er beizutragen hat. Denn, wie Sie sagen, Pseudonyme sind Schall und Rauch, und nur wegen eines ähnlichen Pseudonyms sollte man ja keinen Bewerber vorverurteilen.

Ich schalte "dani" also jetzt dann frei. Und Sie bleiben bitte alle wachsam gegenüber Mißbrauch hier im Forum.

Besten Dank und freundliche Grüße

Franz Engels (Webmaster)
Das Gegenteil ist nur die Rückseite derselben Medaille.

adorable
Beiträge: 68
Registriert: So 5. Sep 2004, 00:44

Beitragvon adorable » Do 14. Apr 2005, 21:56

so etwas im forum auszudiskutieren ist gar nich so einfach ... würde des viel lieber im chat diskutieren, um gleich fragen zu beantworten und unklarheiten zu beseitigen ... aber nun gut

leo, es war auf keinen fall so gemeint, des dir maulsperre erteilt wurde ... und ich bin mir ganz sicher, des du diese sache mindestens genauso schlimm findest, wie wir alle...hab ich keinerlei zweifel

ich fand des so schrecklich und...entschuldigung...pervers....was hier mit uns getrieben wurde...des ich keinerlei verständnis dafür hatte, wie man danach noch versucht so einen menschen verstehen zu wollen....seine probleme analysieren zu wollen....allerdings ist des dein gutes recht, wenn dich des interessiert....und vielleicht interessiert es auch andere...kein problem....nur ich wollte diesen menschen einfach nicht verstehen...im gegenteil, versuchen des ganz schnell abzuhaken...und wie es aussieht erging es nicht nur mir so....und da fand ich die lösung von moni, des du diese sache (und des betrifft ja nur diese sache) privat mit ihm klärst, ziemlich gut ...nicht bös gemeint

und ach...hey, wir waren mittendrin!!!!!!!!!! zumindest habe ich mich so gefuehlt ... und wir waren total hilflos ... konnten NUR lesen .... ich bin sehr sehr froh zu wissen, des es ein fake war!!!!!

liebe grüsse, stef
People may not remember what you exactly did, or what you exactly said, but they will remember how you made them feel

adorable
Beiträge: 68
Registriert: So 5. Sep 2004, 00:44

Beitragvon adorable » Do 14. Apr 2005, 22:02

noch was ... des thema täter/opfer, was du anschneiden wolltest, ist meiner meinung nach sehr interessant ... und auch wert drüber zu diskutieren ... nur im moment passt es für mich gar nicht ... aber ein andermal :o))))

liebe grüsse nochma ;o)
People may not remember what you exactly did, or what you exactly said, but they will remember how you made them feel

Benutzeravatar
Franz Engels
Site Admin
Beiträge: 899
Registriert: Mi 12. Jun 2002, 20:18
Wohnort: CH-3011 Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon Franz Engels » Do 14. Apr 2005, 22:13

Hallo Leonardo

Ich glaube, ich habe verstanden, was Sie meinen. Ich habe aber den Eindruck, dass die Sperrung eines Users Ihre innere Haltung überhaupt nicht tangiert.

Ich bin von Berufs wegen und aus innerer Überzeugung immer bereit, die Motive auch eines Täters zu verstehen und Raum für eine Diskussion zu geben. Diskussionen setzen aber ein Mindestmaß an sozialer Disziplin und v.a. die Bereitschaft nach einem gegenseitigen Austausch voraus. Reine Gewaltinszenierungen sind Perversionen und benutzen andere Leute nur für den eigenen Lustgewinn. Sie fördern Erkenntnisse nur für den viel zu hohen Preis von weiteren Verletzungen und Täter-Opfer-Konstellationen zutage. In einer Therapie mag dies zu einem gewissen Grad gewinnbringend ausgehalten werden können, sicher auch dort nur vorübergehend und wenn positive Veränderungen in Sicht sind. Aber selbst Therapieangebote stoßen gelegentlich an unüüberwindliche Grenzen und müssen diese dann akzeptieren.

"Psychiatriegespräch" ist kein therapeutischer Ort, sondern ein Ort der Begegnung zum Zwecke eines gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausches. Eben weil sich hier, wie Sie auch sagen, jeder unter irgendeinem Pseudonym eintragen und beteiligen kann und im Übrigen die ganze Welt zuschauen kann, ist es notwendig, dass Menschen, die sich hier öffnen, damit rechnen können, dass Mißbrauch so gut es geht bekämpft und geächtet wird. Was Sie ansonsten privat mit wem auch immer abmachen und besprechen, bleibt völlig Ihnen überlassen!

Die Sperrung eines Users für diese Plattform bedeutet keineswegs, dass der Betreffende keine Hilfe und kein Verständnis benötigt. Es bedeutet lediglich, dass er im Moment nicht die nötigen persönlichen Voraussetzungen mitbringt, um dem Anspruch dieses Diskussionsmediums gerecht zu werden. Nicht mehr und nicht weniger. Meinungsverschiedenheiten sind erwünscht und selbstverständlich niemals Grund für einen Ausschluß. Ebenso wird kein ernsthaftes Hilfegesuchen mit Ausschluß behandelt, auch nicht, wenn der Betreffende ein Täter ist. Gesperrt wird, wer sich auch nach Auffordeung nicht den Regeln gemäß verhalten kann oder will.

Freundliche Grüße

Franz Engels (Webmaster)[/i]
Das Gegenteil ist nur die Rückseite derselben Medaille.

Benutzeravatar
moni
Beiträge: 3629
Registriert: Di 30. Nov 2004, 00:35

Beitragvon moni » Fr 15. Apr 2005, 01:00

Hallo Leo

Wir waren ja eben noch zusammen im Chat und haben da schon über noch zu Klärendes gesprochen.

In der Beurteilung dieses "Spiels" hier sind wir beide (und alle hier) einer Meinung. Was ich jedoch verhindern wollte, eben weil mich dieses "Spiel" des Thread-Initiators sehr mitgenommen hat, war lediglich, dass er sich hier öffentlich noch einmal äussert - jedenfalls für den Moment. Du hast ihn jedoch dazu aufgefordert, hier im Forum noch mehr über sich zu erzählen, und diese Vorstellung war für mich einfach unerträglich und verletzend: noch einmal von ihm lesen zu müssen. Darum habe ich dich gebeten, dein Interesse an ihm und seinen Hintergründen auf die private Ebene zu verlegen. Das Thema Täter-Opfer auf einer vom Initiator dieses Threads losgelösten Ebene (und in einem neuen Thread) zu diskutieren finde ich jedoch eine spannende Idee.

Kurz: Ich wollte dich nicht darum bitten, deine Meinung zum Thema hier nicht mehr zu sagen, sondern darum, deine Ermunterung an ihn, sich hier und zum jetzigen Zeitpunkt noch weiter zu äussern, im öffentlichen Forum bleiben zu lassen. Das war meine Sachbotschaft an dich.

Auf der Beziehungsebene, die du auch ansprichst, ist in meinen Augen übrigens nix Schlimmes passiert :wink: . Auch Menschen, die sich nahe stehen, können und dürfen mal verschiedene Ansichten haben, ohne dass ihr freundschaftliches Verhältnis darunter leidet. Im Gegenteil: Gerade im Austausch, im Nachfragen, Zuhören und Klären von verschiedenen Ansichten entsteht echte Anteilnahme am anderen, was die Nähe oft noch vertieft.

Liebe Grüsse

moni

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Fr 15. Apr 2005, 08:50

Ich verbitte mir DIESE UNTRERSTELLUNG !!
DAS geht wirklich zu weit ...
Ich hab´s doch in einem Beitrag schon erklärt. Wie oft willst du es denn noch hören.
Ausserdem, Leonardo.......du, als erfahrener und gewiefter Hobbypsychologe, wirst doch für mein Verhalten Verständnis aufbringen, statt dir was verbitten zu wollen, oder? Ich kann da eigentlich gar nichts für.

Und noch noch einen, diesmal ernst gemeinten Tipp:
Wenn du wirklich mit Selvermount Kontakt haben möchtest, dann suche doch das andere Forum, wo sie/er aktiv ist. Ich habe mit ihr/ihm dort jedenfalls kurz Kontakt aufgenommen und sie/er hat sich aufrichtig für das hier Vorgefallene entschuldigt. Ich, für meinen Teil, lasse diesbezüglich zwar keine schnöde Entschuldigung gelten, aber ist ja immerhin positiv, dass sie/er es eingesehen hat, dass es wohl nicht so toll war. Und wie du siehst, ist sie/er durchaus in der Lage, Grenzen zu erkennen.
Kurze Wege sind manchmal einfacher und schneller, als lange Reden zu schwingen.
Gruß
Lydia


Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast