Starke Persönlichkeitsstörung!

Linda
Beiträge: 3
Registriert: So 25. Sep 2005, 15:51

Beitragvon Linda » So 25. Sep 2005, 16:04

Selbst habe ich die mdK, werde jetzt von Valproat auf Seroquel umgestellt.
Ich dachte such schon, dass ich so was wie Jesus sei (vor allem in Jugendjahren). Kam mir vor, ANDERER LAST zu tragen u. a.! Du bist sicher ein wertvoller Mensch und es gibt Eigenschaften (gutes tun wollen u.a.), die Dich vielleicht manchmal bissel berechtigt auf soche Gedanken bringen. Man kann immer mehr oder weniger Gemeisamkeiten mit Idolen u. a. finden, denke ich.
Ich mache jetzt hier mit: www.nutriviva.de , bei Mario.

Benutzeravatar
nila
Beiträge: 1606
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 17:48

Beitragvon nila » So 25. Sep 2005, 20:34

Hallo Linda!

Dein Link führt zu einer Werbung und einem Online-Shop für Nahrungsergänzungsmittel. Dort wird suggeriert, dass eine gesunde Ernährung ohne die Substitutionen, die dort käuflich zu erwerben sind, nicht möglich ist.

Dieses Forum ist wohl nicht der richtige Ort für diese kommerzielle Art der Ernährungsberatung und ich fände es angebracht, diesen Link zu entfernen.

Objektive Informationen bezüglich gesunder Ernährung findet man bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V - http://www.dge.de. Ich denke, dort ist man besser beraten.

Freundliche Grüße
nila

Farida
Beiträge: 1
Registriert: Do 13. Okt 2005, 13:58
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Starke Persönlichkeitsstörung!

Beitragvon Farida » Do 13. Okt 2005, 14:04

Hallo Jens,

du schriebst: " An meiner Störung kann, glaube ich keiner was machen. "

Hast du's schon mal mit JESUS probiert?
Er hilft mir immer!

Gruß und alles Gute,
Farida
"Gott ist meine Oase. Das Übrige ist Fata Morgana." (Phil Bosmans)

chrisi
Beiträge: 5
Registriert: Di 15. Mär 2005, 02:30
Wohnort: erlensee bei hanau
Kontaktdaten:

Beitragvon chrisi » Do 27. Okt 2005, 01:42

hallo leute,

jens ich kann ich mir gut vorstellen wie es in dir aussieht, was haben den deine ärzte für einen befund fest gestellt ? das hört sich nach schizophrenie an...wann hat den diese phase, dass du denkst du wärst gott angefangen ? war irgendwas ausschlag gebend ?

ganz ehrlich, mir ging es vor nem halben - dreiviertel jahr sehr dreckig...hatte ganze schlimme gedanken, dass ging soweit das ich zum pfarrer in unserer gemeinde gegangen bin und ihm um rat bat...war irgendwie verloren, ich wusste einfach nicht mehr wer ICH bin. seit ner weile geht es berg aufwärts und die gedanken sind geordneter.....

mit mut, glaube und liebe schaffst du ALLES

Benutzeravatar
SvenT
Beiträge: 18
Registriert: So 30. Okt 2005, 00:26
Kontaktdaten:

Persönlichkeitsstörung?

Beitragvon SvenT » So 30. Okt 2005, 00:37

Glaube auch nicht, dass die Vorstellung "Weltenherrscher zu sein eine Persönlichkeitsstörung ist.
Es sei denn Du bist Multi oder DIS und lebst Deinen kindlichen Spieltrieb aus.
Allerdings klingen Deine Schilderungen überhaupt nicht danach.
Von daher trifft Psychose wohl eher zu. Und das ist in Deinem Fall wohl eher Schizophren.

Im Übrigen wird in vielen Psychiatrischen Kliniken tatsächlich eine Persönlichkeitsstörung behandelt wie eine Erkrankung aus dem sogenannten "schizophrenen Formenkreis".
Besonders wäre da die Uni-Klinik in Halle (Saale) zu erwähnen, die sogar die entsprechenden Diagnosen verweigern.
Bei einem solchen narzistischen Chef allerdings auch kein Wunder. Da müssen Standardtherapien und Pillen eben reichen. Ist weniger aufwendig und die Industrie freut sich über jede weitere Studie.

Von daher....

Sven :roll:

Benutzeravatar
SvenT
Beiträge: 18
Registriert: So 30. Okt 2005, 00:26
Kontaktdaten:

Persönlichkeitsstörung?

Beitragvon SvenT » So 30. Okt 2005, 00:38

Glaube auch nicht, dass die Vorstellung "Weltenherrscher zu sein eine Persönlichkeitsstörung ist.
Es sei denn Du bist Multi oder DIS und lebst Deinen kindlichen Spieltrieb aus.
Allerdings klingen Deine Schilderungen überhaupt nicht danach.
Von daher trifft Psychose wohl eher zu. Und das ist in Deinem Fall wohl eher Schizophren.

Im Übrigen wird in vielen Psychiatrischen Kliniken tatsächlich eine Persönlichkeitsstörung behandelt wie eine Erkrankung aus dem sogenannten "schizophrenen Formenkreis".
Besonders wäre da die Uni-Klinik in Halle (Saale) zu erwähnen, die sogar die entsprechenden Diagnosen verweigern.
Bei einem solchen narzistischen Chef allerdings auch kein Wunder. Da müssen Standardtherapien und Pillen eben reichen. Ist weniger aufwendig und die Industrie freut sich über jede weitere Studie.

Von daher....

Sven


Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast