ich verliere alles im leben!ich brauche hilfe

SuSKuN-
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Sep 2007, 02:08

ich verliere alles im leben!ich brauche hilfe

Beitragvon SuSKuN- » Sa 1. Sep 2007, 02:31

ich leide sehr öftersmal an depressionen..
vor 6jahren ist mein schwester gestorben und dann hat es bei mir angefangen...ich konnte es nicht verkraften,dass sie gestorben ist...danach habe ich unter depression gelitten...das dauert bei mir über 2jahre...ich hatte angst zum arzt zugehen...
damals war ich immer zuhause,hatte mit gar keinen geredet..ich war nur alleine in meinem zimmer...kontakt abgebrochen zu meinen freunden..mit meinem eltern konnte ich auch nicht reden..ich war immer in mein zimmer...hatte damals
-schlafstörungen,
-ich hab immmer mehr zugenommen,
-hatte gefühl in mir als ob in mir 2menschen leben
-konnte nicht reden
-konnte nicht weinen
-angst vor zukunft
-wollte nicht arbeiten

nach der zeit habe ich das geschaft und dachte mir habe alles überwunden..
ich hab mir arbeit angefangen und wollte mir ein leben aufbauen...
ich habe dann meine freundin kennengelernt...
als ich mit zusammen kam war alles sehr schön...ich habe zum ersten mal im leben geliebt...ich hatte das vermisst von einem menschen geliebt zuwerden..sie liebte mich auch sehr...
aber nach der zeit :( hat sich alles geändert...
ich wollte sie nie verlieren,habe alles gemacht was ich machen konnte...
war immer für sie da...sie hat mich angelogen sogar öftersmal konnte ich nichts sagen,weil ich sie nicht verlieren wollte..sie hat mich immer beschimpft du bist dick guck dich mal an..du packst doch nicht...guck mal dein alter an in deinem alter haben die menschen das und das gemacht...du hast komplekse...sie hat mich für alles beschuldigt und beschimpft...sie sagt z.b ruf dort für mich an und sage das und das, ich mache das auch sofort..auch wenn ich da kein fehler mache und wenn das nicht so läuft wie sie das haben will,will sie sich von mir trennen...ich darf nicht mit freunden telefonieren,ich darf zu gar keinen kontakt haben...ich darf nicht raus gehen..mitten in der nacht rufst sie mich an und wenn ich müde bin sagt sie immer du liebst mich nicht ich und will sich trennen..sie tut mich beschimpfen und wenn ich ein wort sage schiebt alles auf mich...
ich will sie nicht verlieren,weil ich sie zu stark liebe,aber sie bringt mich immer zum depression...
ich weine jeden tag...habe auch öftersmal wutausbruche...ich tue mir selber weh oder ich mache sagen kaput schmeisse alles gegen die wände...ich habe meine freund verloren...ich kann nicht arbeiten wegen ihr...wenn ich arbeiten will,will sie sich trennen weil mein arbeit wertvoller sei...
ich bin voll unter schulden...mit mein pysche bin ich am ende...ich verliere alles alles was ich habe...ich komm mit mir selber nicht zurecht...
was soll ich machen bitte helft mir

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4450
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Beitragvon Laura » Sa 1. Sep 2007, 04:43

Hallo Suskun!

Ich halte es für das Beste, wenn Du Dir in Deiner Nähe professionelle Hilfe suchst in Form einer Psychotherapie. Du musst nicht gleich den erstbesten Therapeuten nehmen. Such in Ruhe aus mittels der probatorischen Sitzungen bis Du einen gefunden hast, dem Du Dich anvertrauen kannst und der Dir sympathisch ist.

Deinen Schilderungen nach zu urteilen würde ich nicht ausschließen, dass Deine Freundin genau spürt, dass Du große Angst hast, sie zu verlieren und sie das für ihre Zwecke missbraucht und Dich rumkommandiert und emotional erpresst. Wenn dem so ist, dann wird es die Beziehung wahrscheinlich nicht stärken, wenn Du Dir alles gefallen lässt. Es ist ohnehin nicht gut so für Dich und Deine Freundin könnte anfangen, Dich eines Tages nicht mehr ernstzunehmen. Aber das alles ist nur reine Spekulation von mir nach diesem einen Posting von Dir.

Da Du in starker Bedrängnis bist, brauchst Du dringend jemanden, der Dich jetzt moralisch stützt. Da kann das Internet leider nicht viel leisten. Bitte suche Dir Hilfe vor Ort.

Liebe Grüße

Laura
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

Benutzeravatar
Arachne
Beiträge: 35
Registriert: Fr 10. Aug 2007, 22:26

Beitragvon Arachne » Sa 1. Sep 2007, 12:04

Hallo SuSKuN-,

gibt es in Deiner Stadt so etwas wie eine psychosoziale Beratungsstelle oder ein sozialpsychiatrisches Zentrum? (Müsstest Du im Telefonbuch finden) Dort könntest Du praktische Unterstützung bekommen (z.B. auch wegen der Schulden); vielleicht wäre sogar ambulant Betreutes Wohnen hilfreich für Dich?

Alles Gute,
Arachne


Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast