Borderline

sunset22
Beiträge: 1
Registriert: Di 24. Aug 2004, 20:28

Borderline

Beitragvon sunset22 » Di 24. Aug 2004, 20:44

hallo
ich habe heute zum ersten Mal dieses Forum gefunden, und fand auch eine sehr interessante Lektüre von Fachkräften über die Thematik von "Borderline"

Menschen mit der Diagnose einer Borderline-Störung sind in der Regel "schwierige" und manchmal auch "unmögliche Patienten".
****************************************************************************
bei diesem Satz konnte ich mich nicht mehr losreisen, ich bin "Borderline" und nach 18 Jahren Therapie ist dieser Begriff zur Sprache gekommen, doch das fachsimpeln alleine hilft uns den "Patienten" nicht viel, auch die Abwertungen unserer Krankheit ist aus der Theorie schlecht umzusetzen. Es stimmt dass jedes Individium im einzelnen verschieden ist, Borderline ist ein Oberbegriff für traumatisierende Patienten, ich muß damit leben, das kann ich in meiner Therapie lernen und dabei überfordere ich meine Therapeutin keineswegs, klar ich bin schwierig, was mir mehrmals bestätigt wurde, und das macht Borderline aus..

Schwarz und Weiß ist mein Leben, das ich mit Hilfe bunt mache !!

lyafe.
Beiträge: 2
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 00:10

Beitragvon lyafe. » Di 31. Aug 2004, 17:55

Ich weiss nicht so recht, ich möchte mich immer widersetzen wenn man etwas verallgemeinert. Und wer sagt uns das Depressive Menschen nicht auch "schwierig" sein können? Ich benehme mich nicht automatisch unmöglich nur weil ich Borderliner bin.

Es gibt solche und solche Patienten - in jeden Krankheitsbild.


Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast