Hilfe! Ein Gedanke verfolgt mich

Affengiraffen
Beiträge: 1
Registriert: Di 29. Aug 2006, 18:30

Hilfe! Ein Gedanke verfolgt mich

Beitragvon Affengiraffen » Mi 30. Aug 2006, 18:01

Ich bin männlich, 23. Mein Problem begann am 22. August 2006. 3 Wochen war ich mit Freunden in den Ferien. Ich arbeite als Informatiker im Support einer grossen Versicherung. Ich habe sehr viel Verantwortung und die Arbeit kann an manchen Tagen sehr stressig sein. Als ich von den Ferien zurückgekommen bin, waren viele meiner Arbeiten durch meine Teamkollegen nicht erledigt worden, es kahm also einen Haufen Arbeit auf mich zu. Ich fühlte mich total überfordert, versuchte jedoch alles zu erledigen. Der nächste Tag war gleich stressig, zu viel arbeit auf einmal. Zuhause angekommen war ich total angespannt und nervös, ich konnte nicht mehr abschalten. Ich bin mir eigentlich Stress von der Arbeit her gewohnt, doch diesmal fühlte ich eine Ohmacht, hatte keine Energie mehr und ging schon um 21:00 ins Bett. Die nächsten Tage bei der Arbeit waren auch stressig, zu Hause konnte ich mich nicht mehr entspannen, wollte keine Freunde sehen, wollte nur noch schlafen.
Bei der Arbeit habe ich am Morgen mit einem Teppichmesser eine Schachtel geöffnet und mir vorgestellt das ich mit dem Messer abrutsche und mir in die Hand schneide. Dieses Bild machte mir Angst und ich versuchte an was anderes zu denken. Die Gedanken verschwanden jedoch nicht. Jedes mal wenn ich mit meiner linken Hand eine komische Bewegung vollzog, schoss der Gedanke hervor, wie ich mit mich dem Teppichmesser in die Hand schneide und ich erschrak. Das ganze ging dann soweit, dass ich nicht übertrieben alle 10 Minuten an das Bild denken musste, jedesmal total erschrack und sich mein Magen zusammengezogen hat. Am nächsten Tag wurde es schlimmer, ich bekam Angst. Endlich kahm das ersehte Wochenende. Das Bild erschien immer noch. Ich sagte allen meinen Freunden ab, wollte nur noch zuhause bleiben, fühlte mich total mies, hätte nur noch weinen können. Das Bild vom sich schneiden wollte einfach nicht verschwinden, sogar beim Autofahren, wenn ich nur das steuerrad berührte, erschien es. Ich habe das Wochenende meisten mit der Freundin im Bett verbracht, bin allen Aktionen aus dem weg gegangen, die auf irgendeine Weise bei mir Stress verursachen hätten können. Nach dem Wochenende erschien das Bild nicht mehr so viel ( circa 20 mal am Montag, 15 mal am dienstag ). Ich kann mit Stress nicht so gut umgehen, fühle mich schnell überfordert auch wenn ich es schlussendlich immer hinbekomme.

Ich habe Angst, dass es mit zunehmendem Stress wieder schlimmer wird oder dass ich das Bild nicht mehr weg bekomme. Ich habe beschlossen diese Woche abzuwarten und falls ich immer noch darunter leide, einen Psychiater aufzusuchen. Was war das? Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Mi 30. Aug 2006, 19:19

Hallo Affengiraffen,

wenn ich es richtig verstanden habe, hast du das Problem, extrem gestresst zu sein und nicht entspannen zu können, seit einer Woche. Das ist ja noch nicht so eine lange Zeit. Da gibt es sicherlich zunächst andere Möglichkeiten, die du versuchen solltest, als sofort zu einem Psychiater zu gehen.
Du bist aus dem Urlaub gekommen und wurdest sofort ins kalte Wasser geschmissen, weil die ganze Arbeit an dir hängen geblieben ist. Ist doch eigentlich ganz normal, dass man sich dann gestresst und überfordert fühlt, oder?
Vielleicht kannst du nochmal ein paar Tage frei nehmen und dir diese Zeit mit schönen Dingen vertreiben, die dich auf andere Gedanken bringen? Oder auch das kommende Wochenende anders verplanen, als die ganze Zeit im Bett zu liegen, dich den negativen Gedanken hinzugeben und jeglichen Aktionen aus dem Weg zu gehen.
Wenn man ständig im Stress ist, hilft es auch, sich mal Gedanken darüber zu machen, ob man die Arbeit anders organisieren kann. Wie kann es z.B. sein, dass du Urlaub hast, und keiner übernimmt die angefallene Arbeit? :roll:
Bei der Arbeit habe ich am Morgen mit einem Teppichmesser eine Schachtel geöffnet und mir vorgestellt das ich mit dem Messer abrutsche und mir in die Hand schneide. Dieses Bild machte mir Angst und ich versuchte an was anderes zu denken. Die Gedanken verschwanden jedoch nicht. Jedes mal wenn ich mit meiner linken Hand eine komische Bewegung vollzog, schoss der Gedanke hervor, wie ich mit mich dem Teppichmesser in die Hand schneide und ich erschrak
Solange du dich so sehr auf dieses innere Bild versteifst und versuchst, es eben gerade nicht zu sehen, wirst du es auch nicht los. Es gibt dieses klassische Beispiel mit dem lila Elefanten. Versuche mal, 10 Minuten nicht an einen lila Elefanten zu denken…..das wird dir nicht gelingen.
Ich kann mir vorstellen, dass auch hier Ablenkung hilft. Einfach mal ein paar Tage oder auch nur ein paar Stunden raus aus dem Alltag und es sich gut gehen lassen. Das bewirkt manchmal Wunder.

Letztendlich kannst du deine Situation sicherlich selber am besten einschätzen. Wenn die Gefahr besteht, dass du dir tatsächlich selber etwas antust, solltest du natürlich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Ansonsten solltest du nach einer Woche noch nicht gleich in Panik verfallen.

Viele Grüße
Lydia

bernd12
Beiträge: 174
Registriert: Mi 26. Jul 2006, 22:41
Wohnort: Köln

Beitragvon bernd12 » So 12. Nov 2006, 20:12

Du siehst immer wieder das selbe Bild vor dir wie du dich schneidest, das kann sein das es nur an dem Stress liegt und das 2-3 Wochen erledigt ist.
Aber du fügst dir ja eine Verletzung zu in dem Bild.
Ich kann sagen wie das mit meinem Bild war was ich dammals hatte ich habe ständig meinen Kopf gesehen und eine Pistole auf meinen Kopf gerichtet, dieses dann immer häufiger pro tag das hatte sich dann irgendwann festgesezt ging dann über Monate, bin dann zur Psychaterin gegangen habe auch später eine Psychose bekommen. Was ich damit sagen wollte diese Bilder und Zwangsgedanken können in einer Psychose enden müßen aber warscheinlich nicht.


Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast