Neue Erkenntnisse

Jonas
Beiträge: 292
Registriert: So 11. Sep 2005, 09:39
Wohnort: Im dunklen Forst

Neue Erkenntnisse

Beitragvon Jonas » Sa 22. Jul 2006, 05:45

Eine jüngste Studie hat den Verlauf sog. "Persönlichkeitsstörungen" über zehn Jahre hinweg verfolgt. Ging die psychiatrische Lehrmeinung bisher davon aus, eine Persönlichkeitsstörung sei so fest mit Charakter und Persönlichkeit des Betroffenen verknüpft, dass derjenige ein Leben lang mit dem Defekt durchs Leben gehen müsse, so hat diese Studie nun ergeben, dass dem ganz und gar nicht so ist: Viele der Studienteilnehmer zeigten zehn Jahre später ganz andere, nicht mehr "pathologische" Charakterzüge:

"Personality Disorder Diagnoses not all that stable over time.
Mark Dombeck, Ph.D.

Personality Disorder Diagnoses are not all that stable over time ..."

http://www.mentalhelp.net/poc/view_doc. ... id=83&cn=8
http://www.eigener-planet.de/

Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast