Schon als Jugendlicher depressionen!

anna200
Beiträge: 1
Registriert: Mi 8. Mär 2006, 18:59

Schon als Jugendlicher depressionen!

Beitragvon anna200 » Mi 8. Mär 2006, 19:15

Ich bin 13 Jahre und leide schon an Depressionen! :oops:
Ich will euch nicht meine Lebensgeschichte erzählen aber vielleicht 1 oder 2 Gründe warum es sein könnte das ich Depressionen habe.
Ich bin mit 11Jahren fast 400km von mein Zuhause mit meiner Mum weggezogen.
Ich vermisse meinen Vater und meine Brüder unendlich doll!!!!
Meine Mum lässt mich nicht wieder zu meinen Dady ziehen, ich werd im Sommer 14 kann ich da nicht schon selber entscheiden wo ich leben möchte?
Noch ein Grund ist es da ich schon einige Freunde hatte sagen viele zu mir Schlampe,dabei bin ich nur auf der Suche nach den richtigen.Das hört sich mit 13 übertrieben an ich weiss aber es ist so.
Ich war immer ziemlich Hübsch und nun nehme ich immer mehr zu und gefalle mir selber nicht.
Seit ich in den Ferien wieder bei meinen Dady war und ich meine alten Freunde wieder getroffen habe geht es mir schrecklich un diese depressionen werden immer schlimmer.Von jeden Tag an vermisse ich meine familie mehr und mehr!
Könnt ihr mir bitte helfen und meine Fragen beantworten??!!!! :cry: :cry: :cry:

Benutzeravatar
neuerName
Beiträge: 53
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 02:14
Kontaktdaten:

Beitragvon neuerName » Di 11. Apr 2006, 06:01

Wissen deine Eltern von dein Depressionen?
Hast du deiner Mutter versucht klar zu machen,wie schlecht es dir geht?
Kann dein Vater dir nicht helfen?
Wie es rechtlich aussieht kann ich dir auch nicht sagen.
Aber wo du dich erkunden kannst ist zum Beispiel das Jugend Informations Zentrum (JIZ).In größeren städten gibt es in der Regel eine Filiale,ansonsten kann man die im Internet finden und den eine Mail schreiben.Mir haben die damals Material mit nummern geschickt.Anrufen kann man da auch.
Bei der Öffentlichen Rechts Auskunft (ÖRA) kann man sich kostenlos von Anwälten beraten lassen,da könntest du dich nach deinen Rechten und Chancen erkundigen.
Du kannst auch mal in die Gelben Seiten gucken,dort gibt es Hotlines bei denen dir geholfen werden kann.Die geben dir scher Tips,wie du am besten vorgehen kannst.

Es ist ganz normal das Junge Leute,im Bezug auf Freunde,viel rumprobieren.
Man versucht Erfahrungen zu sammeln und wie soll man herausfinden,ob jemand der "richtge" ist,wenn man nicht versucht ihn kennen zu lernen.
Es gibt immer Menschen,die einen nicht mögen,oder versuchen werden einen schlecht zumachen.Sobald man Menschen gefunden hat,zu den man passt,mit denen man sich versteht,ist es leichter sowas zu ertragen.So was dauert manchmal etwas,aber es ist immer noich besser,als sich eventuell zu verstellen,an zupassen und mit jemanden befreundet zu sein,obwohl man nichts mit dem gemeinsam hat.Dioe richtigen Leute kommen.

Was du auch machen solltest ist,dir einen Termin beim Arzt zu holen und mit dem über deine Probleme zu reden.Der kann dir bei deinen Depressionen weiter helfen.
Hast du eine Möglichkeit ohne deine Mutter hin zugehen?
Der kann dir bei deinen Depressionen helfen und dich gegebenfalls an einen Therapeuten weiter leiten.
Ich weiß aus eigenen Erfahrungen wie schlimm Depressionen sein können und wie gut die Hilfe eines Therapeuten sein kann.
Einer Depression kann immer schlimmer werden,bis nichts mehr geht und man verschwendet sein leben damit.Aber das gute ist,dass jede Depression behandelt werden kann,egal wie schlimm sie ist.
Ich selber habe extrem abgenommen,was am Ende auch nicht mehr ganz so lustig war.
Versuche möglichst früh etwas zu tun und berichte mal weiterhin,wie es dir so ergeht.
alles gute!


Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast