----Hol`mich hier raus, bitte !----

Benutzeravatar
Kratz
Beiträge: 1212
Registriert: Di 23. Mär 2004, 16:44

Beitragvon Kratz » Fr 5. Nov 2004, 00:43

Grüß Dich Leonardo,

nein keine Spiele eher zum Einstieg ein bißchen das Spielfeld richten und die Grenzen einrichten.

Hallo gneemischn - wenn der Vorstellungstread Dir soviel Unbehagen können wir den Austausch doch einfach erweitern. Zug um Zug - eine Geschichte von mir im Austausch gegen ein Jahr aus deinem Leben.
Dann wird der Goldene Reiter mal sein Schlachtroß besteigen, und das Heer seiner toten Freunde zum Beistand rufen.
Aber gneemischn der Spaß endet für Dich da wo mir der Schmerz unerträglich wird,
Den wenn ich Pandoras Box öffne muß ich auch den Deckel wieder zukriegen.

Und Lydia - ich danke Dir holdes Amazonenweib. Es ist gut einen Adjudanten zu haben, die alten Jünger sind fast alle tot.

Dann wollen wir mal den ersten Ziegel brennen.

In diesem Sinne gneemischn , der Ofen ist an - der Ton in deiner Hand - also ab in den Brennofen.

Gruß

Detlev

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4497
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Beitragvon Laura » Fr 5. Nov 2004, 06:38

Lieber gneemschln,

das wird hoffentlich das letzte Mal sein, dass ich mich in diesem thread einschalte. Ich wollte mich nur bei Ihnen entschuldigen, dass ich Sie mit R. T. verwechselt habe. :oops:

Ansonsten...kloppt Euch man schön weiter...hier kann man sich noch Ausdrücke abgucken und seine Bildungslücken füllen! :cool:

Schöne Grüße und Adiós :razz:

Laura

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Fr 5. Nov 2004, 08:25

Guten Morgen!
würde ich nun bei Ihnen sein, würde ich sie sanft mit Eierküssen und Specklächeln erwecken.. .....ich habe sie ja fast vermisst....
Zum Glück nur "fast", denn diese Zuneigung wäre leider nur einseitig..........
Tja, mein geistiger Horizont scheint den Ihren zu übertreffen.........
Ein letztes aufbäumen Ihrer Arroganz???
Hoffen wir mal, dass Ihr großer geistiger Horizont sich nicht in den unendlichen Weiten verläuft........Obwohl, Ihrem Ziel, den Klinikalltag zu erleben, wären Sie dann ja einen beträchtlichen Schritt näher gekommen.
Mein liebes Fräulein, das kann man aber ANDERS ausdrücken, anders und zivilisierter ansprechen (vor allem beim ERSTEN Kontakt)
Das stimmt! Man kann seine Wünsche aber auch anders ausdrücken. Anders und achtungsvoller den Patienten gegenüber (vor allem beim ERSTEN betreten eines Forums)
Sie sind mir vielleicht eine....; das Pferd wäre der schwerere Kampf, die süße Lydia der eindeutig leichtere Part !!
Natürlich.....
Wenn ich jetzt bei Ihnen wäre, würde ich ihnen besänftigend zustimmen und ihnen über ihr (vermutlich graues?) Haupt streichen. Keine Angst, das wird schon wieder......
Die kleine süße Lydia spiegelt sich nicht in ihrem schrecklichen Malwerk wider, sondern in ihrer anderen Art, zuweilen z.B. in ihren süß-amüsanten Rechtfertigungen oder wenn sie im frech-aufmüpfigen Gewande durch die Threadwiesen hüpft.
Ihre Eminenz sollten den Worten ein "Amen" folgen lassen. Ich fände es Ihrer geistigen Überlegenheit allen anderen gegenüber irgendwie angemessen. Sie nehmen ja schon fast göttliche Züge an......
Eher beende ich mein Leben, als dass ich mich auch nur in der kleinstmöglichsten Form vor Ihnen erniedrige !!
Ist der Strick schon geknüpft???
Wenn Ihnen geistige Unreife ein Kompliment ist, erfreut es mich ernsthaft !!
Ich sag´ ja, der selbsternannte Meister der Ironie, sieht manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Lydiaarbeit (Putzen, Waschen, Bügeln, unreflektiert reiten usw.) kann frau logischerweise besser aufteilen
Mich wundert, wie plump Sie doch manchmal trotz Ihres riesigen, geistigen Horizont sein können. Nein, also so weit bücke ich mich jetzt nicht runter, um diesen Gesprächsfaden aufzuheben. Mir schmerzt eh´ schon der Rücken angesichts der Belastung in den letzten Tagen.....
Physisch oder psychisch ?
Ich befürchte beides......

Gruß

Lydia

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Fr 5. Nov 2004, 08:53

Alles Verborgene und Verschlossene, alles der Öffentlichkeit nicht Zugängliche, menschliche Abgründe.... fasziniert, zieht an..
Die Hölle von Haar, ich möchte sie kennenlernen...kompromisslos, undiplomatisch, ohne Verschönerung, ohne Lug und Trug...
Meine Güte, da läuft ja schon der Geifer die Unterlippe runter.......

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Fr 5. Nov 2004, 09:33

Schlecht geschlafen ? Ich habe wirklich an Sie gedacht
Ich habe bestens geschlafen, danke der Nachfrage. Aber wenn Sie an mich gedacht haben, scheint Ihre Nacht ja auch kaum zu übertreffen gewesen zu sein....
Sie werden sich unter mir aufbäumen, unter mir, Lydia
Ja, das wäre leider Pech für mich, wenn Sie nach dem Gnadenstoß auf mich drauf fallen würden.
Natürlich, werde ich mich dann aufbäumen. Ich möchte Ihre leblosen Überreste ja nicht mein lebenlang Huckepack durch die Gegend schleppen müssen.
"besänftigend zustimmen"..mmmmh...welch schönen Worte aus ihrem Munde..danke !!
Wenn Ihnen geistige Unreife ein Kompliment ist, erfreut es mich ernsthaft !!
(Sie haben sich in Ihrer geistigen Größe sicherlich schon gedacht, dass ich das antworte, nicht wahr?)
Meine liebe Lydia, ich habe schönes volles gesundes Haar ohne jegliche lichte Stellen.
Aber doch sicherlich grau, wie es sich für eine echte Eminenz ziemt?
"göttliche Züge"..natürlich, vor allem bei Ihnen, Liebste. Amen
Ich glaube Sie fühlen sich über allem erhaben, nicht nur über mich.
Sie werden unterliegen, freches Fräulein. Amen.
Bild
Ich brauche Gegner und keine Opfer......
Plump ist der richtige Ausdruck, anders kann mann Hausfrauenarbeit nicht umschreiben.
Wenn Sie es meinen. Da es nicht mein Fachgebiet ist, kann ich Ihnen da nicht weiterhelfen.
Dennoch würde ich gerne ihren Rücken verwöhnen...
Es reicht, wenn Sie zukünftig einfach vermeiden würden, dass ich mich zu weit zu Ihnen runter bücken muss.
Menschen tun mir leid, die bei nichts mehr leuchtende Augen bekommen..
Wenn man bei Leid anderer Leute leuchtende Augen bekommt, dann verzichte ich auch lieber drauf.

Gruß

Lydia

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Fr 5. Nov 2004, 10:14

Es war ein seltsam-amüsantes, aber durchaus sehr schönes Gefühl. Danke nochmals !!!
Ich bin mir gar nicht sicher, ob Sie, in Ihrer ganzen Erhabenheit, überhaupt in der Lage sind, schöne Gefühle zu spüren.
Das war nun wirklich aus dem kältesten Gefrierfach
Ihr angeblich wärmender Kern hat es scheinbar noch nicht geschafft mich zu erwärmen. Ist er nicht vorhanden oder hat er sich nur versteckt?
Zum Glück entwickelt sich aber etwas Reibungshitze. Sonst wäre ich schon erfroren.....
Diesbezüglich natürlich schon. Richtig im Jakobinerstil. Hoch lebe Robespierre !!
Also die sprichwörtlich „graue Eminenz“ in all Ihrer Herrlichkeit. Ich fühle mich geehrt.....
Nur bei solchen Daseinsformen, die zähmungsbedürftig sind. Fräulein, wie oft denn noch !?
So oft, wie Sie hier rumjammern, dass ich Sie so schlecht in diesem Forum aufgenommen habe.
Ich bitte Sie. Auf Ihnen werde ich sitzen und triumphieren.
Um Gnade werden Sie winseln......
So, was tut die kleine süße Lydia denn sonst ?
Aaaaah, da rückt er ja endlich mit der Frage raus, um die er die ganze Zeit herumgeschlichen sind. Sorry, ich werde es Ihnen nicht verraten. Nur soviel, ich bin keine Hausfrau!
Allerdings ist Ihre Arroganz bei der Bewertung von Hausfrauenarbeit wieder voll ausgebrochen. Sie haben scheinbar ein Problem, sich diesbezüglich unter Kontrolle zu haben?
Aber ich würde dennoch gerne ihren Rücken verwöhnen. Sie haben es sich verdient nach all ihren köstlichen Offenbahrungen.
Mit denen Sie aber nichts anfangen können......
Ich habs doch gesagt, das Pferd ist schwieriger zu zähmen. Bei Ihnen selbst kann ich mich ganz auf die Natürlichkeit stützen.
Ich gehöre nur leider nicht zu Ihrer Zielgruppe. Schon vergessen?

Gruß

Lydia
Zuletzt geändert von Lydia am Fr 5. Nov 2004, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
deepnight
Beiträge: 998
Registriert: Di 2. Dez 2003, 17:27
Wohnort: 71272 Renningen
Kontaktdaten:

Beitragvon deepnight » Fr 5. Nov 2004, 10:26

Hallo gneemlschn,

nachdem ich diese Diskussion hier verfolgt habe, sehe ich, daß du über viel Phantasie verfügst. Das hast du mit Schizophrenen gemeinsam. Die Schizophrenie beginnt da, wo der Betroffene zwischen Phantasie und Realität nicht mehr unterscheiden kann, bzw. wo er die Geister, die er rief nicht mehr bannen kann. Vielleicht liegt der Grund deiner Faszination an den "Kranken" in deiner eigenen Nähe zur Schizophrenie. Solche Spielchen, wie du sie hier betreibst wären für jemanden wie mich einfach nur schädigend und von daher sehe ich dich nicht als geeigneten Umgang für psychisch Kranke.

Stammt diese Idee von der Zähmung der Frau nicht von Castaneda? Der Mann als Herr und Meister der Frau? Das ist krank! Und das macht krank.

Gruß, Helene
Jetzt und Hier

SuMu
Beiträge: 549
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 11:11
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon SuMu » Fr 5. Nov 2004, 11:13

gneemlschn hat geschrieben: Aber Fräulein Lydia ist weder psychisch krank,
WOW, du siehst dich in der lage das online zu beurteilen :?: Bild
viele Grüße
SuMu / http://psychomuell.de - http://blogzicke.de - http://su-mu.de/

Biene
Beiträge: 38
Registriert: Di 24. Aug 2004, 18:22
Wohnort: Brandenburg

Beitragvon Biene » Fr 5. Nov 2004, 11:26

Guten Tag gneemlschn ,

auch ich habe wie Leonardo beim lesen hier das Gefühl, dies hier ist ein Rollenspiel.
Jeder Kommunikationstrainer wäre begeistert.
Nur leider wird Sie die Weiterführung dieser Diskussion nicht an das von Ihnen genannte Ziel bringen. Aber das ist anscheinend auch zur Nebensache geworden.

Wenn Sie Ihre Erfahrungen von Psychiatrischen Kliniken, insbesondere geschlossener Bereichen erweitern möchten, bringt es nicht viel sich an einen Betroffenen zu wenden und ihn eine zeitlang zu begleiten. Sie würden dann ein sehr einseitiges Bild erhalten.
Um den Alltag in einer Psychiatrischen Klinik verstehen zu können müssten Sie sich erst mal intensiv mit psych. Krankheitsbildern auseinandersetzen.
Um ein realistisches Bild zu erhalten sollte man wissen warum Pat. überhaupt in geschlossene Bereich gelegt werden und warum Freiheitsentziehende Maßnahmen angewendet werden müssen.
Die Sichtweise der Psych. Kranken in einer akuten Krankheitsphase ist eine andere als die der Ärzte und Pflegenden.
Es kommt auch darauf an bei der Beurteilung den Krankheitsverlauf des Pat. zu beachten .Nicht jeder kann als geheilt entlassen werden .Das wiederum verstärkt eventuell eine negative Meinung über Psychiatrien.
Ein ganzheitliches Bild werden Sie auch nach längeren Suchen nicht finden. Die Ängste die Ihr Traum in Ihnen auslöst, werden Sie damit wahrscheinlich nicht loswerden.
Es gibt sehr viel Literatur sowohl von Ärzten wie von Betroffenen, mit ganz verschiedenen Sichtweisen zur Psychiatrie und zu geschlossenen Einrichtungen.

Wenn Sie bisher noch keine eigenen Erfahrungen in der Psychiatrie gemacht haben, wünsche ich Ihnen, dass es so bleibt denn niemand ist gerne Patient( ob in der Psychiatrie oder in anderen Kliniken )und auf andere, fremde Menschen angewiesen.

mit freundlichen Grüßen

Biene

Benutzeravatar
deepnight
Beiträge: 998
Registriert: Di 2. Dez 2003, 17:27
Wohnort: 71272 Renningen
Kontaktdaten:

Beitragvon deepnight » Fr 5. Nov 2004, 11:32

gneemlschn hat geschrieben: . Ich lege mich nicht mit "Opfern" an.
Was soll das denn heißen????
Jetzt und Hier

SuMu
Beiträge: 549
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 11:11
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon SuMu » Fr 5. Nov 2004, 11:35

tja, psychisch kranke sind eben opfer Bild
viele Grüße
SuMu / http://psychomuell.de - http://blogzicke.de - http://su-mu.de/

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Fr 5. Nov 2004, 11:43

Was reden sie von Erhabenheit !? Die Größe dieser Wortbedeutung scheinen sie nicht im Entferntesten zu kennen. Ob es in der Kunst ist, in der ästhetischen Kontemplation, im Gefühl eines Menschen. Gesunde Erhabenheit ist etwas Wunderbares !! Natürlich verspüre ich schöne Gefühle.
Es tut mir leid, dass ich es gewagt habe, auch nur annähernd zu denken, Sie, den Messias, den Retter der Menschheit, den Unantastbaren, beurteilen zu können.
Nach der Zähmung dürfen Sie vom Nektar meines warmen Kernes kosten, versprochen.
Wollen Sie mich vergiften???
Nur für Sie, Madame, nur für Sie
Ich fühle mich geehrt......
Ich warte, bis Sie erschöpft sind, Liebste..
Erschöpft? Ein Fremdwort für mich!
Mit denen Sie aber nichts anfangen können......
Oh doch, sehr viel sogar...
Ich glaube da überschätzen Sie sich und unterschätzen mich.....
Ich gehöre nur leider nicht zu Ihrer Zielgruppe. Schon vergessen?
Natürlich gehören Sie zu meiner Zielgruppe. Solch impertinente "Frauen" müssen einfach gezüchtigt werden.
Guckt die Arroganz da etwa schon wieder unerlaubterweise durchs Schlüsselloch? Vielleicht muss man das ein oder andere "züchtigen" (welche abartiges Wort Sie hier im Umgang mit Mitmenschen doch schon wieder benutzt haben) aber ich glaube kaum, dass es Ihre Aufgabe ist. Auch wenn Sie sich scheinbar zu allem berufen fühlen.....
Vielleicht liegt der Grund deiner Faszination an den "Kranken" in deiner eigenen Nähe zur Schizophrenie?. Das glaube ich nicht. Ich kann es mir aber selbst nicht erklären. Es sind ja nicht nur die "Kranken" an sich, es ist die ganze Aura. Zudem gibt es ja nicht nur schizophrene Krankheitsbilder.
Mal eine ernstgemeinte Frage an den Experten. Wie sieht es eigentlich mit der Kranheitseinsicht bei Schizophrenen aus?
Ich würde NIEMALS so agieren, wenn ich wüsste, dass es den anderen schädigt.
Ich glaube, dass Sie gar nicht anders agieren können.

Gruß

Lydia

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Fr 5. Nov 2004, 11:54

Ich lege mich nicht mit "Opfern" an.
Brennt Ihnen der Helm jetzt ganz durch???? Sie klettern gerade zum Gipfel der Arroganz und Ignoranz, merken Sie das denn gar nicht?

Benutzeravatar
deepnight
Beiträge: 998
Registriert: Di 2. Dez 2003, 17:27
Wohnort: 71272 Renningen
Kontaktdaten:

Beitragvon deepnight » Fr 5. Nov 2004, 12:13

gneemlschn hat geschrieben: Ja, in gewisser Hinsicht sind sie Opfer der Gesellschaft o.ä.
Ich würde mich nie als Opfer der Gesellschaft sehen. Ich bin Teil der Gesellschaft und die Krankheit der Gesellschaft finde ich in mir.

So gesehen ist der Psychisch Kranke derjenige, der die Krankheit zeigt, die aber alle betrifft. Auch dich.
Gruß, Helene
Jetzt und Hier

Biene
Beiträge: 38
Registriert: Di 24. Aug 2004, 18:22
Wohnort: Brandenburg

Beitragvon Biene » Fr 5. Nov 2004, 12:21

gneemlschn,

Erfahrungsberichte psych. Kranker finden Sie genug in diesem Forum .

Wenn Sie Privatpatient sind, gibt es vieleicht auch Möglichkeiten sich in die Psychiatrie einweisen zu lassen.
Natürlich kann man auch als Ehrenamtlicher oder Betreuer eines psych. Kranken Einblicke in die Psychiatrie erhalten.
Bei Ihnen -wenn Sie schon gewisse Grundkenntnisse haben - bietet es sich an ,eine Weiterbildung in diese Richtung einzuschlagen, was natürlich mit äußerst viel Zeitinvestition verbunden ist ...aber die scheinen Sie ja zu haben.
Im übrigen finde ich Ihren Schreibstil sehr erfrischend .Sie schaffen es hier mit Leichtigkeit einige Leute in Ihren Bann zu ziehen !
Leider haben Sie anscheinend ein negatives Bild von sich erzeugt...was Ihrer Sache nicht sehr dienlich sein wird.
Biene


Zurück zu „Gedanken zu einer neuen, anderen, besseren Psychiatrie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast