Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Johannes Neuerer
Beiträge: 211
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 16:47

Beitragvon Johannes Neuerer » So 24. Aug 2008, 16:53

rumpelstielzchen,
normalerweise müsstest Du den Artikel für eine Fernleihgebühr von 1,50 Euro über jede öffentliche oder wissenschaftliche Bibliothek bekommen können, notfalls könntest Du von einer besitzenden Bibliothek eine Kopie machen lassen, z. B. den Unibibliotheken Braunschweig, Greifswald, Regensburg oder Ulm. Der Aufsatz hat sieben Seiten, das wird nicht die Welt kosten.
Alles Liebe
Johannes

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » So 29. Sep 2013, 00:25

Eine Studie des Gesundheitsamts Göppingen aus den Jahren 2004 - 2005 über die Auswirkung des Passivrauchens und des Medienkonsums auf kognitive Entwicklung der Vorschulkinder:

http://www.landkreis-goeppingen.de/serv ... rstein.pdf
Zuletzt geändert von Mavros am So 29. Sep 2013, 00:34, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » So 29. Sep 2013, 00:29

Kirsch-Studie aus dem Jahr 2008 über die Unwirksamkeit der Antidepressiva bei leichter und mittelschwerer Depression:

http://psychiatrietogo.wordpress.com/20 ... epressiva/

Informativ dazu:

http://www.berliner-zeitung.de/medizin/ ... 81648.html
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » Fr 4. Okt 2013, 16:53

Demenz

Vorkommen -

http://www.berlin-institut.org/publikat ... eport.html

Verzögerung des Krankheitsausbruchs um einige Jahre pro Ausbildungsjahr -

http://www.medical-text.de/meldung.php?ID=195
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » Sa 12. Okt 2013, 12:03

Affirmationen

Eine positive Wirkung in der Psychotherapie konnte wissenschaftlich nie nachgewiesen werden, denn für den Erfolg eines Einzelnen ist grundsätzlich die Akzeptanz dessen, was ist, von größter Relevanz. Sich durch verstärkte Polarität im Rahmen der Autosuggestion in eine fiktive, bessere Welt der Zukunft flüchten zu wollen, bedeutet den Handlungsspielraum der Gegenwart zu ignorieren und damit das Risiko zu erhöhen, die eigene Problematik der Angst und Selbstablehnung ggf. auch mit dem Resultat einer Symptomverschiebung weiter zu vertiefen.

Das sich wiederholende Rezitieren von Glaubenssätzen ist vordergründig für Menschen mit geringem Selbstwertgefühl und im Falle einer Depression ungeeignet, wie u. a. das Ergebnis dieser Studie ergab:

http://suite101.com/a/the-dangers-of-po ... ng-a126106


Studie der University Waterloo aus dem Jahr 2009


Joanne V. Wood, Ph. D.:

http://www.psychologytoday.com/blog/reg ... e-thinking
Paul Thagard: "Every day, in every way, I've stopped talking to myself."
______________________________


http://www.start-psychotherapie.de/2012 ... ne-gefahr/
Quellen

http://www.jochengebauer.info/german/pubs.htm
http://www.psychology.uwaterloo.ca/peop ... lty/jwood/
Tenzer, E (2009). Think negative! FAZ vom 28. Januar 2009.
Scheich, G, Waller, K (2001). Positives Denken macht krank: vom Schwindel mit gefährlichen Erfolgsversprechen. Eichborn Verlag, Frankfurt am Main.
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » Sa 12. Okt 2013, 18:59

Thiamin - Vitamin B1 - Alternativtherapie bei GAS

http://www.hevert.com/market-de/arzt/de ... ststoerung
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon cake » Sa 12. Okt 2013, 19:28

Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » So 13. Okt 2013, 11:51

Eine Studie von Univ.-Prof. Dr. rer. soc. Ute Habel - Universitätsklinikum Aachen

Gewaltforschung

(Ein Bericht von Fanny Jiménez)

http://www.welt.de/gesundheit/psycholog ... kommt.html

a) Wut verringert Aktivität des Frontallappens und führt zur Unterfunktion der Amygdala beim Gewaltakt
b) Beides geschieht unabhängig von der Art des Auslösers
c) Es entsteht eine Gedächtnisspur, die künftige automatische Abläufe in Gang setzt

Weiterhin 3 Typen der Aggressionsbereitschaft nach Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth - Institut für Hirnforschung in Bremen

1) Aggression als Erfolgsstrategie

2) Aggression in Folge einer Fehleinschätzung und mangelnder Impulskontrolle

3) Aggression als Mittel und Zweck in Folge des fehlenden Unrechtsbewusstseins und des Mitgefühls in der Psychopathie
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » So 13. Okt 2013, 12:01

US - Forschung

Depression und Aggression

95% der Männer und 88% der Frauen neigen in der Depression zu Wutattacken.

http://www.aerztezeitung.de/medizin/kra ... essiv.html

Lesetipp:

http://www.amazon.de/Die-Masken-Niedert ... 342336288X
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » Mo 14. Okt 2013, 19:23

Wahrnehmung-Studien der Uni Tübingen aus dem Jahr 2008

http://embodiedcog.blogspot.de/2008/01/ ... hmung.html
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » Mo 14. Okt 2013, 19:31

Antidepressiva bei bipolaren Störungen

"Sicher, aber wirkungslos"

New England Journal of Medicine 2007

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/2 ... irkungslos
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » Mo 14. Okt 2013, 20:41

Psychiatrie als Teilgebiet der Medizin umfasst Diagnostik, Therapie und Prävention.

Zum Thema Prävention möchte ich gerne im Folgenden einige Studien zu den Methoden der Früherkennung verlinken.

http://wahrnehmung.ch/media/projekte/WESuK.pdf

Liebe Grüße
Mavros
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » Mo 14. Okt 2013, 22:28

Prävalenz und Früherkennung psychischer Störungen bei Kindern und Jugendlichen

http://www.lwl-jugendpsychiatrie-hamm.d ... feedback0/
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon cake » Di 15. Okt 2013, 07:37

Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Mavros
Beiträge: 256
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 11:25

Re: Sammlung: "gesicherte" Erkenntnisse mit Quellenang

Beitragvon Mavros » Fr 25. Okt 2013, 20:09

Das Risiko einer depressiven Episode nach Demütigung / Erniedrigung

http://www.neuro24.de/d7.htm
Zuletzt geändert von Mavros am Fr 13. Dez 2013, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Deutung des Unangenehmen als Machenschaft der Außenwelt macht aus dem Unangenommenen etwas Unannehmbares."

Dr. med. Michael Depner - seele-und-gesundheit.de


Zurück zu „Gedanken zu einer neuen, anderen, besseren Psychiatrie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast