Die Suche ergab 75 Treffer

von Penelopee
Fr 17. Dez 2010, 12:25
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Ah, es gibt wieder Neuigkeiten von der "Front", und ihr könnt sicher gut beurteilen, ob ich mich jetzt richtig verhalten habe (oder nicht). Mein Mütterlein ist nun annäherend 2 Wochen im Krankenhaus und mein Bruder wohnt alleine im elterlichen Haus. Dass er das nicht kann, ist seit ca. 20 ...
von Penelopee
Mo 13. Dez 2010, 07:02
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Esoterik ist gefährlich!!!
Antworten: 10
Zugriffe: 2971

Re: Esoterik ist gefährlich!!!

Ja, das Leben ist halt an und für sich schon gefährlich, dem seriösen, ernstzunehmendem Esoteriker bin ich halt noch nicht begegnet. ... weil halt die meisten Geld verdienen wollen, ganz einfach. Das will der normale Arzt aber auch – mit dem Unterschied, dass er qualitätsüberprüft bzw. langjährig a...
von Penelopee
Mi 8. Dez 2010, 08:41
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Aber ich habe "in der Fremde" wirklich bei Null angefangen. Dabei bin ich auch eher misstrauisch. Das liest sich doch gut, dass sich bei dir alles so gut entwickelt hat. Wenn mein Bruder den Absprung aus der "heilen" Welt (die ihn letztendlich kaputt macht), geschafft hätte oder...
von Penelopee
Di 7. Dez 2010, 06:37
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Esoterik ist gefährlich!!!
Antworten: 10
Zugriffe: 2971

Re: Esoterik ist gefährlich!!!

Gegen Meditation und Achtsamkeitsübungen ist nichts einzuwenden. Ich ziehe sehr viel Kraft gerade auch aus den Ansätzen des Buddhismus. Und ich begrüße die Naturheilkunde sehr und die Mittel zur Selbsthilfe. Was leider gefährlich ist, sind die fließenden Grenzen von Menschlichkeit und Manipulation -...
von Penelopee
Di 7. Dez 2010, 06:16
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Wichtig wäre allerdings schon, Penelopee, dass du gute Freunde hast, die dich stützen können. Du hast ja auch schon 'ne Menge durch und da es ja eben einen Erbfaktor bei der Schizophrenie gibt, nimmt es eigentlich Wunder, dass du noch nicht ebenfalls erkrankt bist. Ich kann nur sagen: Gute Freunde ...
von Penelopee
Di 7. Dez 2010, 06:11
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Kinder mit ADS oder ADHS lehnen häufig im Jugendlichen Alter diese Medis ab, denn sie wollen nach außen hin mit den Anderen mithalten können und nicht als Unkuhl dastehen! Es gib sehr viele Jugendliche die mit 15 oder 16 Jahren anfangen zu kiffen. Das wollte mein Sohn sicher auch ausprobieren. Wie ...
von Penelopee
Di 7. Dez 2010, 06:05
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Ich bin davon überzeugt, wenn mein Bruder rechtzeitig den Absprung aus der Familie geschafft hätte, wenn er mit 20 ausgezogen und sich gegen die Mutter abgenabelt hätte (das hat mit weniger Lieber rein gar nichts zu tun), dann hätten wir heute keine Schizophrenie. Wenn Du das in dieser Sachlichkeit...
von Penelopee
Mo 6. Dez 2010, 12:35
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Mir hierfür die Schuld zuweisen zu wollen und mir mit irgendwelchen Behauptungen zu kommen, dass ich als Mutter daran Schuld sein soll dass er eine Psychose entwickelte, finde ich ehrlich gesagt arg daneben und das aller Letzte! Ich weiß gar nicht was ich dazu noch sagen soll? Liebe Sonnie, ich fin...
von Penelopee
So 5. Dez 2010, 14:58
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Aber was soll das werden, wenn's fertig ist, wenn Du diskriminierende Pauschaläußerungen in ein Forum setzt, das ein überwiegend psychisch krankes Publikum hat? Ich habe keine Lust, als Prügelknabe für Deine Verwandten herzuhalten. Ich bin nämlich auf andere Weise von Schizophrenie betroffen und es...
von Penelopee
So 5. Dez 2010, 04:54
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Erlaub es mir das knapp zu erklären. Du solltest Dir, falls Du das noch nicht hast, Deines eigenen Anteils an der Sache bewußt werden. Sein Fehlverhalten ist SEIN Problem. Daß Du Wut entwickelst, und jahrelang auf ihn eingegegangen bist, Dich hast erpressen lassen, vielleicht auch Deine Gutmütigkei...
von Penelopee
So 5. Dez 2010, 04:43
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Ich denke, er ist nur das Symptom des Systems und hat sich mit seinem Auftrag :silly: resigniert abgefunden und führt ihn auch nach besten Kräften aus. Seine Creativität und Individualität kann er woanders gar nicht darstellen und einbringen, leider. Klar ist er der Symptomträger dieses kranken Fam...
von Penelopee
So 5. Dez 2010, 04:36
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Er ist doch schwer Psychisch krank , so jemand kann nicht wie ein gesunder Mensch funktionieren! Das müsste doch klar sein, oder? Hör mal: Ich weiß das. Ich bin seit meiner Kindheit in einer Familie gefangen mit psychisch Kranken. Mein ganzes Leben ist dadurch beeinträchtigt, meine Arbeit, meine zw...
von Penelopee
Sa 4. Dez 2010, 05:02
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Re: Umgang mit Schizophrenen

Danke für die Rückmeldungen! Nein, das muss sich überhaupt niemand antun, zumal er durch seine Krankheit auch noch ständig andere Menschen belästigt d.h. terrorisiert. Er hatte bereits Anzeigen wegen Stalking am Hals (irgendwelche wildfremden Frauen verfolgt und belästigt). Das Problem bei solchen &...
von Penelopee
Fr 3. Dez 2010, 13:13
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Umgang mit Schizophrenen
Antworten: 68
Zugriffe: 8897

Umgang mit Schizophrenen

Wir haben einen Fall im engsten Familienkreis. Das ganze Drama geht jetzt schon annähernd 15 Jahre so, und ich bin mit meinen Kräften bald am Ende. Ich sehe es auch nicht mehr, dass sich der total egoistische Kranke ständig aus allem heraushält, immer den Weg des geringsten Einsatzes geht (am liebst...

Zur erweiterten Suche