Die Suche ergab 32 Treffer

von rosa
Do 22. Mär 2007, 12:49
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Ohne Medikamente keine Psychotherapie? - Erpressung -
Antworten: 3
Zugriffe: 1089

Re: Ohne Medikamente keine Psychotherapie? - Erpressung -

Hallo Remidias, das von Dir geschilderte Problem habe ich vor vielen Jahren auch einmal erlebt. Ich kann jetzt nur für mich schreiben, und Du musst selbst schauen, ob etwas von dieser Antwort für Dich sinnvoll und nützlich ist. Ich habe von einer Psychotherapie wegen der gleichen Situation Abstand g...
von rosa
Mi 28. Feb 2007, 12:56
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Therapie zu Ende was nun
Antworten: 5
Zugriffe: 1601

Hallo mm81, die ersten Fragen, die ich mir selbst nach 300 Std. Analyse stellen würde: Was konkret hat mir diese Therapie gebracht? Ist mein Leben / sind meine Probleme verbessert gegenüber dem Beginn der Therapie? Ich selbst bin mit 300 Therapiestunden über 5 Jahre verteilt völlig ausgekommen, dabe...
von rosa
Sa 2. Dez 2006, 12:58
Forum: Schizophrenie, schizoaffektive Störungen, andere Psychosen (ICD-10:F2)
Thema: Ist das wirklich Schizophrenie?
Antworten: 6
Zugriffe: 2636

Hallo caponie, so wie Du alles beschreibst, würde ich folgendes machen: Ich würde mir eine 2. ärztliche Meinung einholen. Tipp: Erzähle dort nichts über die Vordiagnose und dass Du schon mal ärztliche Hilfe gesucht hast, sondern beschreibe lediglich Deine Symptome und sag, dass Du zum 1. Mal beim Ps...
von rosa
Sa 18. Nov 2006, 01:00
Forum: Schulenstreit - Gibt es die richtige therapeutische Haltung?
Thema: die therapeutische Beziehung
Antworten: 50
Zugriffe: 42955

Hallo fluuu, "...ich habe Verständnis für Deinen Wunsch nach authentischem Gefühl, das hat wohl jeder Mensch aber das dann vom Therapeuten zu erwarten halte ich für überzogen. .." Den Wunsch habe ich jetzt nicht, da ich eine solche Therapie vor vor vielen Jahren hatte. Ist also für mich keine Utopie...
von rosa
Do 16. Nov 2006, 19:46
Forum: Schulenstreit - Gibt es die richtige therapeutische Haltung?
Thema: die therapeutische Beziehung
Antworten: 50
Zugriffe: 42955

Hallo fluuu, [quote="fluuu"] woher weißt Du dass Deine Therapeutin mit ihrer Authentizität nicht schauspielert, vielleicht kann sie ein authentisches Verhalten spielen, gute Therapeuten sollten das können meiner Meinung nach, auch wenn sie es gegenüber dem Klienten nie zugeben werden..." Ich schreib...
von rosa
Fr 10. Nov 2006, 01:22
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Hilfe für klinikpatienten
Antworten: 4
Zugriffe: 938

Hallo Losten,

ich habe da nur mal von Psychex (über Google suchen) gehört. Ich kenne die Organisation nicht und weiss nicht, wie gut die sich für Patienten einsetzen, oder ob die eher politisch tätig sind.

Grussi
rosa
von rosa
Mi 8. Nov 2006, 18:24
Forum: Sonstiges
Thema: Weibsbild
Antworten: 10
Zugriffe: 2721

Hi Helene, ...ich mag es nicht, wenn man meine Bilder zum Anlass nimmt, um über meine Psyche zu diskutieren. Erstens steht die nicht zur Diskussion, zweitens sollte sich der Betrachter eines Bildes bewußt sein, daß er immer auch Eigenes in einem Bild entdeckt... das hat mich früher auch gestört. Mit...
von rosa
So 5. Nov 2006, 18:57
Forum: Sonstiges
Thema: Weibsbild
Antworten: 10
Zugriffe: 2721

Deine neuen Bilder

Hi Helene,

gefallen mir alle drei.

Ich finde Deine Entwicklung spannend, die ich für mich so wahrnehme:

Erst die Tiere, dann bekommen die Tiere Ausdruck und Charakter
und jetzt zusätzlich ein menschliches, körperliches Element. Finde es spannend, wie es weitergeht.

Grussi
rosa
von rosa
Fr 3. Nov 2006, 14:39
Forum: Therapieverfahren
Thema: @Schneewittchen: Problembeschreibung
Antworten: 14
Zugriffe: 6173

Hi Helene,
deepnight hat geschrieben:Der Tipp mit dem Hörbuch ist für mich anwendbar. Ich höre aber keine Geschichten, sondern Musik vom mp3 Player über Kopfhörer, schließlich liegt Ehemann neben mir und will nicht mithören:-).
Es gibt auch Lautsprecher, die man unter das Kopfkissen legen kann.
Gruss
rosa
von rosa
So 29. Okt 2006, 16:39
Forum: Schulenstreit - Gibt es die richtige therapeutische Haltung?
Thema: die therapeutische Beziehung
Antworten: 50
Zugriffe: 42955

Hallo Fluu, bei diesem Satz ... Gute Therapeuten sind auch gute Schauspieler, es ist sozusagen eine vorgespielte Beziehung als Ersatz oder zum Proben, diese Beziehung ist aus der persönlichen Hilfsbedürftigkeit des Klienten entstanden, eine schlechte Vorraussetzung für eine gleichwertige Beziehung w...
von rosa
Sa 28. Okt 2006, 22:42
Forum: Therapieverfahren
Thema: @Schneewittchen: Problembeschreibung
Antworten: 14
Zugriffe: 6173

Hi Helene, am besten hat zur Regulation funktioniert, dass ich jeden Tag zu Fuss oder per Fahrrad Touren durch die Natur gemacht habe. (Mindestens 1 - 2 Std. pro Tag). Im Sommer auch länger. Unterwegs konnte ich meinen Gedanken freien Lauf lassen. Ich war lange Zeit auch nur wütend, dabei habe ich a...
von rosa
Sa 28. Okt 2006, 19:36
Forum: Therapieverfahren
Thema: @Schneewittchen: Problembeschreibung
Antworten: 14
Zugriffe: 6173

Hi Helene, auch wenn Dein Beitrag an Schneewittchen gerichtet war, fällt mir zu Deinen nachstehenden Sätzen auch was ein. [quote="deepnight"] "...Für mich stellt sich das Problem so dar, daß eine biologische Funktion, eine Art innerer Steuerung nicht von selber funktioniert. Wenn ich arbeite, werde ...
von rosa
Mo 17. Apr 2006, 22:41
Forum: Sonstiges
Thema: Umzug unserer Homepage
Antworten: 0
Zugriffe: 1149

Umzug unserer Homepage

Hallo,

nur als kleines Info:

Unsere Website bisher "rosapillenknick.de" ist umgezogen. Wir haben einen neuen Namen und sind jetzt hier zu finden:

http://mut-zum-anderssein.de


Gruss
rosa
von rosa
So 30. Okt 2005, 10:41
Forum: Gedanken zu einer neuen, anderen, besseren Psychiatrie
Thema: Psychose ausleben?
Antworten: 13
Zugriffe: 7291

Hallo Dany, (Zitat)"....Ich verstehe nicht, weshalb hier so viele die Medikamente kritisieren. Es bedarf natürlich vernünftiger Ärzte, die auch Wissen, was sie mit den Medikamenten anrichten und dementsprechend sorgfältig auswählen und abwägen. Und vor allem bin ich auf Leute getroffen, die die Medi...
von rosa
So 30. Okt 2005, 00:06
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Parallelwelten
Antworten: 21
Zugriffe: 5559

Hallo Rina, ich selbst habe gelernt über eine Gesprächstherapie (ohne Medikation) herauszubekommen, was meine Symptome für mich persönlich bedeuten. Ich habe für mich gelernt, dass ich "symptomfrei" bleiben kann, wenn ich bestimmte Stressfaktoren vermeide (deshalb berentet - falscher Beruf, der war ...

Zur erweiterten Suche