Die Suche ergab 51 Treffer

von Reh
Sa 10. Okt 2009, 18:11
Forum: Sind Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie entbehrlich oder unverzichtbar?
Thema: Kann man sich gegen EKT wehren?
Antworten: 15
Zugriffe: 13123

Danke für Eure Antworten,

lt. Behandlungsrichtlinien Schizophrenie ist EKT auch bei behandlungsresistenter Schizophrenie erlaubt.

Kennt irgendjemand jemanden mit der Diagnose Schizophrenie, der diese "Behandlung" bekommen hat und dem sie auch geholfen hat?

LG Reh
von Reh
Fr 9. Okt 2009, 15:44
Forum: Sind Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie entbehrlich oder unverzichtbar?
Thema: Kann man sich gegen EKT wehren?
Antworten: 15
Zugriffe: 13123

Hallo Deepnight,
meinem Bekannten geht es so durchwachsen. Psychotisch ist er immer noch, aber er wird bestimmt nicht aus dem Fenster springen. Wenn man ihn fragen würde ob er mit so einer Behandlung einverstanden ist, würde er mit Sicherheit nein sagen.

LG Reh
von Reh
Do 8. Okt 2009, 20:00
Forum: Sind Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie entbehrlich oder unverzichtbar?
Thema: Kann man sich gegen EKT wehren?
Antworten: 15
Zugriffe: 13123

Kann man sich gegen EKT wehren?

Hallo Leute,
ein Bekannter von mir ist mit einer Psychose in der Klink. Da die Medikamente nicht anschlagen, wollen die Ärzte eine EKT über das Gericht erzwingen. Eine Vorsorgevollmacht liegt vor, die aber leider die EKT nicht ausschließt. Hat jemand von Euch eine Idee was man da tun kann?

LG Reh
von Reh
Fr 8. Mai 2009, 18:38
Forum: Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie
Thema: Absetzen von Abilify
Antworten: 5
Zugriffe: 2413

Hallo Psycho,
Abilify gibt es doch noch in kleineren Tabletten als 10mg. Ich weis jetzt nicht, ob man die Tabletten teilen darf. Du könntest mal danach googlen. Auf jeden Fall solltest du jeden Tag etwas davon nehmen.

Deine Beschwerden sind vollkommen normal. Ich drücke dir die Daumen.

LG Reh
von Reh
Fr 2. Jan 2009, 09:51
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Was war das für ein Medikament?
Antworten: 3
Zugriffe: 819

Davon habe ich noch nie was gehört. Warum fragst du nicht einfach den Arzt. Und wenn du es weißt, lass uns an deinem Wissen teilhaben. Mich würde das auch sehr interessieren.

LG Reh
von Reh
Mo 8. Dez 2008, 20:26
Forum: Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie
Thema: Absetzten von Invega und Zunahme von Tagträumen
Antworten: 5
Zugriffe: 1385

Hallo Antagonist, ich träume tagsüber auch ganz gern vor mich hin. Meistens beschäftigen mich irgenwelche Dinge aus der Vergangenheit. Manchmal ist das ziemlich belastend. Eine Freundin hat mir einen Trick verraten. Ich soll mir in solchen Momenten die Frage stellen: Woran werde ich in 5 Minuten den...
von Reh
Mi 29. Okt 2008, 18:29
Forum: Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie
Thema: Erfahrungen mit Perazin (Taxilan)
Antworten: 3
Zugriffe: 1276

Ich nehme jetzt seit 16 Monaten Perazin. In den ersten Monaten bin ich um 17:00 Uhr ins Bett gegangen, weil ich so müde war. Seitdem ich weniger nehme, komme ich wieder mit 8 Stunden Schlaf aus. Perazin solltest du nur am Abend nehmen. Ich halte es aber auch für möglich, dass dich die anderen Medis ...
von Reh
Fr 22. Aug 2008, 21:52
Forum: Sind Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie entbehrlich oder unverzichtbar?
Thema: Neuroleptika
Antworten: 26
Zugriffe: 21757

Eine Bekannte von mir ist auch auf Abilify umgestiegen. Seitdem hat sie dauernd Angstzustände.
von Reh
So 22. Jun 2008, 19:47
Forum: Sind Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie entbehrlich oder unverzichtbar?
Thema: Hilfe!!!!!!!! ich könnte heulen!!
Antworten: 9
Zugriffe: 11267

So ganz habe ich die Geschichte nicht verstande. Ärzte können deine Freundin nicht zwingen, in eine Klink zu gehen. Ich verstehe auch nicht, warum sie nicht gleich eine Einweisung bekommen hat. In welchem Bundesland / Land lebt sie?
von Reh
Fr 20. Jun 2008, 15:12
Forum: Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie
Thema: Abilify absetzen
Antworten: 23
Zugriffe: 9651

Hallo Remedias,

es geht mir etwas besser. Weiter reduzieren werde ich erst, wenn ich mich wieder richtig stabil fühle.

LG Reh
von Reh
Di 17. Jun 2008, 17:24
Forum: Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?
Thema: Perönlichkeitsstörung?
Antworten: 11
Zugriffe: 3574

Es kann mehr als zwei Wochen dauern, bis die Medis wirken. Geh einfach nochmal zu deinem Arzt und sprich mit ihm.
von Reh
Fr 13. Jun 2008, 23:19
Forum: Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie
Thema: Abilify absetzen
Antworten: 23
Zugriffe: 9651

Hallo Remedias, ich bin immer noch dabei das Zeug los zu werden. Von 200mg bin ich in den letzen Monaten bis auf 75mg runter. Seit ca. 5 Wochen geht es mir nicht mehr so gut. Ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll. Alles, was ich in der Psychose gesagt und getan habe, hatte ich total verdrä...
von Reh
Fr 13. Jun 2008, 21:54
Forum: Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie
Thema: Abilify absetzen
Antworten: 23
Zugriffe: 9651

Perazin ist ein Neuroleptikum und ich bekomme es, weil ich eine Psychose hatte.
von Reh
Fr 13. Jun 2008, 14:45
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Meine Krankheit (Schizophrenie mit Negativsymptomatik)
Antworten: 6
Zugriffe: 2714

Hallo Spitfire, hast du schon mal darüber nachgedacht, dass das Nebenwirkungen von den Medikamenten sind? Ließ mal auf dem Beipackzettel nach oder google. Lust auf Sex habe ich mit den NL auch nicht mehr und schlafen kann ich locker 12 Stunden am Tag. Erst seitdem ich die Medis reduziert habe, schla...
von Reh
Do 12. Jun 2008, 17:54
Forum: Schizophrenie, schizoaffektive Störungen, andere Psychosen (ICD-10:F2)
Thema: Krankheitseinsicht?
Antworten: 12
Zugriffe: 3105

Hallo Spaceball,

das kann lange dauern, oder auch nie eintreten.

Ich bin nach 5 Monaten in der Klink gelandet, habe immer noch nicht geglaubt das ich krank bin. Nach insgesamt 7 Monaten bin ich dann freiwillig zu einem Psychiater gegangen, weil ich total fertig war.

LG Reh

Zur erweiterten Suche