Die Suche ergab 208 Treffer

von Johannes Neuerer
Fr 13. Nov 2009, 18:44
Forum: Sonstiges
Thema: Bin ich nur blöd oder habe ich eine Lernstörung?
Antworten: 7
Zugriffe: 880

Werra, das kann alles sein, Toxoplasmpose, Epstein-Barr, ADHS, Folge einer Fehl- oder Mangelernährung, unbewusste Leistungsverweigerung, Ausdruck oder Folge einer Angst vor dem Scheitern, Stress infolge zu hoher Ansprüche, eine Schwermetallintoxikation, Desinteresse an den Inhalten, lähmende, unvera...
von Johannes Neuerer
Mi 26. Aug 2009, 19:42
Forum: Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie
Thema: Tofranil und Imipramin-neuraxpharm 25
Antworten: 4
Zugriffe: 1918

Hallo Christian, da ist eigentlich kein Problem zu erwarten. Imipramin-neuraxpharm hat zwei Farbstoffe mehr, die Tofranil nicht hat, E 110 und E 124, E 110 könnte Allergien in Richtung Asthma oder Hautreaktionen auslösen. Sollte das bei Dir der Fall sein, besprich das bitte mit Deinem Arzt. Alles Gu...
von Johannes Neuerer
Mi 26. Aug 2009, 19:33
Forum: Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie
Thema: Absetzen von Tavor (Wirkstoff Lorazepam)
Antworten: 36
Zugriffe: 19726

Hallo Vision0,

ja, das kann vorkommen. Schau mal bitte hier unter "Entzugssyndrom":
http://www.arznei-telegramm.de/db/uaw.p ... am&ord=uaw

Daher bitte langsam und kleinschrittig herunterdosieren, möglichst in Abstimmung mit einem Arzt.

Alles Gute

Johannes
von Johannes Neuerer
Fr 14. Aug 2009, 14:27
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Vorladung zum MDK
Antworten: 2
Zugriffe: 1272

Hallo Dachs, also ich mache mit meinem MDK vor Ort nur gute Erfahrungen. Das sind hier sehr engagierte, kompetente und verantwortungsbewusste Leute. Die Ladung wird eher nicht auf den Arbeitgeber, sondern eher auf die Krankenkasse zurückgehen, die müssen aus verschiedenen Gründen so etwas gelegentli...
von Johannes Neuerer
Fr 14. Aug 2009, 14:19
Forum: Therapieverfahren
Thema: Ich bin verpeilt und werde von vielen als Chaot wahrgenommen
Antworten: 6
Zugriffe: 6181

Hallo freddy, Die meisten ADHS-Patienten können mit ihrer Besonderheit ganz gut leben, wenn sie diagnostiziert wurden und sich einer Verhaltenstherapie, erforderlichenfalls einer medikamentösen Behandlung unterziehen. Ich würde einfach mal nach der nächsten ADHS-Selbsthilfegruppe für Erwachsene oder...
von Johannes Neuerer
So 9. Aug 2009, 14:12
Forum: Forensik
Thema: Gerichtsbeschluss und Therapie
Antworten: 1
Zugriffe: 7336

Hallo Göran, im rechtlichen Sinne: Das lässt sich nicht voraussagen. Es ist Dir in jedem Fall zu Gute zu halten, dass Du eine Therapie angetreten hast und in ständigem Kontakt zum sozialpsychiatrischen Dienst stehst. Dass Du die Therapie abgebrochen hast, okay, das musst Du eben begründen. Von niema...
von Johannes Neuerer
Mo 3. Aug 2009, 19:07
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: freundin verhält sich depressiv und seltsam
Antworten: 5
Zugriffe: 930

Hallo! Ob die Arbeit eher eine Hilfe oder eine zusätzliche Belastung sein wird, lässt sich von niemandem vorhersagen, beides ist möglich. Das hängt von Faktoren ab, die im Voraus absolut nicht abschätzbar sind. (Eventuell könnte man später auch an eine Teilzeitbeschäftigung denken, wenn die Belastun...
von Johannes Neuerer
Mo 3. Aug 2009, 18:58
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Ich bin sehr verzweifelt. Bitte um Hilfe!
Antworten: 13
Zugriffe: 1220

Liebe Olga, Ihre Entscheidungen kann Ihnen niemand abnehmen. Denken Sie bitte daran, dass ein Andauern der gegenwärtigen, katastrophalen Situation bei Ihren beiden jüngeren Kindern zu schweren, dauerhaften Schäden führen kann. Beraten Sie sich bitte an Ihrem Wohnort mit Fachleuten, die mit solchen F...
von Johannes Neuerer
So 2. Aug 2009, 15:58
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Ich bin sehr verzweifelt. Bitte um Hilfe!
Antworten: 13
Zugriffe: 1220

Liebe Olga, nachdem ich Ihre Schilderung überschlafen habe, meine ich, dass sich Ihre Situation, so, wie Sie sie beschreiben haben, als absolut katastrophal darstellt. Zum einen für Sie selbst, zum anderen aber auch insbesondere für Ihre beiden jüngeren Kinder, die mit einer derartigen Situation völ...
von Johannes Neuerer
Sa 1. Aug 2009, 18:27
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Ich bin sehr verzweifelt. Bitte um Hilfe!
Antworten: 13
Zugriffe: 1220

@Olga,
zum Frauenhaus: Es wäre im Fall einer Eskalation notfalls ein geschützter Raum für Dich und die beiden jüngeren Kinder, mehr nicht.
von Johannes Neuerer
Sa 1. Aug 2009, 16:10
Forum: Wiedereingliederung
Thema: Zufriedenheit simulieren oder Neustart?
Antworten: 3
Zugriffe: 7501

Lebenistmehr, ich denke, es wäre das beste, Du würdest Dich an den örtlichen VdK wenden und mit ihm Deine Situation durchsprechen. Die kennen die Behörden, mit denen Du zu tun hast, kennen die Rechtslage usw.. Vielleicht wäre es hilfreich, wenn Du Dir einen Behindertenausweis ausstellen lässt, der h...
von Johannes Neuerer
Sa 1. Aug 2009, 16:04
Forum: Schizophrenie, schizoaffektive Störungen, andere Psychosen (ICD-10:F2)
Thema: paranoide schizophrenie
Antworten: 11
Zugriffe: 10026

cu, vielleicht könnte ein guter (anderer) Facharzt abchecken, ob Deinem Freund eventuell mit einem niedrigdosierten Neuroleptikum, z. B. Risperidon, geholfen werden könnte. Es kann sein, dass die anderen Medis nicht die richtigen waren, zu starke Nebenwirkungen hatten, zu hoch oder zu niedrig dosier...
von Johannes Neuerer
Sa 1. Aug 2009, 15:53
Forum: Nebenwirkungen und unerwünschte Wirkungen
Thema: "Nebenwirkung" der Psychatrie -Mobbing und Ruin
Antworten: 6
Zugriffe: 5546

Hallo Frosch! Ja, eine Borreliose kann wohl auch, erst recht in Verbindung mit Stress, Psychosen auslösen. Das ist meines Wissens aber derzeit noch keine gesicherte Kenntnis der Wissenschaft, es wird aber von Fachleuten für möglich gehalten. Bruch der ärztlichen Schweigepflicht: Ja, dagegen kann man...
von Johannes Neuerer
Sa 1. Aug 2009, 15:36
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Ich bin sehr verzweifelt. Bitte um Hilfe!
Antworten: 13
Zugriffe: 1220

Liebe Olga, ich denke, Sie müssen sich vor Ort helfen lassen. Es gibt Beratungsstellen bei den Wohlfahrtsverbänden (Caritas, Diakonisches Werk, Arbeiterwohlfahrt, Partitätischer Wohlfahrtsverband, Rotes Kreuz), eventuell auch bei Ihrer Wohngemeinde. Sie können mich gerne per "PN" anschreiben, wenn S...
von Johannes Neuerer
Fr 17. Jul 2009, 20:05
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Asperger, ADS und Ritalin
Antworten: 8
Zugriffe: 4585

@ Ana, ja, das war die Frage von Gerryblue, nicht von Dir. Es gibt nirgendwo einen Hinweis, dass die langfristige Einnahme, also über mehrere Monate, von Methylphenidat (Ritalin) in auch nur einem einzigen Fall eine Psychose ausgelöst hätte. Gerryblue wäre, bei einem Medikament, das seit über sechzi...

Zur erweiterten Suche