Die Suche ergab 14 Treffer

von Ze
Mi 21. Nov 2007, 22:25
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Ich suche ein offenes Ohr und ein paar nette Worte
Antworten: 20
Zugriffe: 2202

Liebe warum?! Ich denke auch das bea Recht hat. Das wäre ein guter Weg. Ein Therapeut der selbst nicht glaubt Dir helfen zu können, kann auch nicht helfen. Ich bin sowieso der Meinung dass das Vertrauen in den Therapeuten wichtiger ist wie die Therapiemethode. Dazu gibt es einen Text im Internet. Ti...
von Ze
Mi 21. Nov 2007, 22:01
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Paranoid halluzinatorische Psychose 8lehnt Behandlung ab
Antworten: 28
Zugriffe: 4984

Liebe soria, danke, dass Du mich da ein wenig zurechtgestumpt hast. Es ist dabei folgendes Gefühl mit mir durchgegangen: Niemand leidet gerne, auch nicht wenn er psychotisch ist. Wenn die Person also ein Medikament (oder die Psychiatrie) ablehnt, dann deshalb weil das Medikament oder die Psychiatrie...
von Ze
Di 20. Nov 2007, 23:34
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Paranoid halluzinatorische Psychose 8lehnt Behandlung ab
Antworten: 28
Zugriffe: 4984

Liebe(r) keksekekse,

.... dem Problem das die Angehörigen damit haben !!!

OK?

Ze
von Ze
Di 20. Nov 2007, 14:35
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Ich suche ein offenes Ohr und ein paar nette Worte
Antworten: 20
Zugriffe: 2202

Liebe Warum? Gefühle spürt man nicht im Kopf, sondern im ganzen Körper. Aber sie gehen schon irgendwie vom Kopf aus. Trotzdem ändert man sie nicht durch Nachdenken. Gefühle kommen aus den Erfahrungen die man gemacht hat, selbst schon als ganz kleines Kind. Darum kann man, meiner Ansicht nach, die Gr...
von Ze
Di 20. Nov 2007, 02:19
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Ich suche ein offenes Ohr und ein paar nette Worte
Antworten: 20
Zugriffe: 2202

Hallo, ich finde die Frage des Therapeuten: „Glauben Sie, daß "nicht Leben" vor dem Verlust des Lebens schützt?“ überhaupt nicht unlogisch. Nur wenn er diese Frage dann nicht erklärt, hat sie wenig Sinn. Angst vor dem Tod hat wohl jeder Mensch. Mehr oder weniger. Nur wie man damit umgeht ist verschi...
von Ze
Di 20. Nov 2007, 01:51
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Paranoid halluzinatorische Psychose 8lehnt Behandlung ab
Antworten: 28
Zugriffe: 4984

Hallo, ein wenig frage ich mich wem hier geholfen werden soll? Der Frau oder den Personen die mit Ihr konfrontiert sind. Oder ist es etwa so klar was für die Frau das Beste ist? Zumindest schein sie selbst zu wissen was SIE will. Von dem Sie meint das es für SIE das Beste ist. Das sollte doch auch i...
von Ze
Di 20. Nov 2007, 01:34
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: weinen in der Therapie
Antworten: 7
Zugriffe: 4191

Hallo Kricky, natürlich darf man in einer Therapie weinen. Warum hat wohl jede(r) Therapeut(in) Taschentücher in der Praxis herumliegen? Weil sehr viele Menschen dort weinen! Und die Tatsache, dass Du heute dort weinen kannst ist auf jeden fall ein Fortschritt. Glückwunsch! Hast Du das alles was Du ...
von Ze
Fr 29. Sep 2006, 22:27
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Sich nicht mehr kennen...
Antworten: 515
Zugriffe: 63061

Hallo ri, „Ein anderer Mensch“ ist sicher etwas übertrieben, aber ich finde es ist halt keine normale Situation, in der man sich wirklich so fühlt und verhält wie sonst. Wie oft weis ich schon kurz danach nicht mehr, worüber wir eigentlich gesprochen haben, oder mir fallen erst danach wieder all die...
von Ze
Fr 29. Sep 2006, 21:51
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Schizophrenie?
Antworten: 5
Zugriffe: 1483

Hallo Räuber, ich glaube nicht das Deine Symptome irgend etwas mit Einbildung zu tun haben. Du musst damit zu einem Neurologen gehen und dass der Dir nicht glaubt kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Der Arzt der Deinen Tumor behandeln soll, wird wahrscheinlich ein Neurologe sein. Wenn nicht, suc...
von Ze
Do 28. Sep 2006, 13:58
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Sich nicht mehr kennen...
Antworten: 515
Zugriffe: 63061

Hallo ri, hallo Lucinda,

was haltet Ihr davon, diesen ganzen Dialog hier mal auszudrucken und Eueren Therapeuten mitzubringen? Vielleicht versehen sie Euch dann besser?
Ich denke das wäre gut. Denn wie Ihr wisst, ist man in der Therapiestunde nie der gleich Mensch wie sonst.
Liebe Grüße
Ze
von Ze
Do 28. Sep 2006, 13:29
Forum: Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?
Thema: Schizotypie - Gibt es Heilungschancen?
Antworten: 2
Zugriffe: 4707

Hallo Peter, die Zeit um ein Studium oder eine Ausbildung aufzunehmen ist immer richtig. Ebenso die Zeit aus seiner „Höhle“ herauszukommen und sich mit schönen Dingen im Außenbereich zu befassen (Kurse, Hobbys, öffentliche Veranstaltungen, ehrenamtliche Tätigkeit, etc.). Die Frage wäre nicht die nac...
von Ze
Do 28. Sep 2006, 12:54
Forum: Diagnostik und Differentialdiagnostik
Thema: wie erhält man eine "richtige" Diagnose !
Antworten: 3
Zugriffe: 2843

Hallo Wolfskind, Diagnosen sind ein Einteilen in Schubladen. Die "Schubladensysteme", sprich Diagnoseleitlinien, vom alten ICD-9 zum ICD-10 oder DSM-3 sind alle nicht unumstritten und nur grobe Richtlinien. Sie haben eigentlich nur bürokratische Bedeutung. Wir Menschen sind glücklicherweise aber so ...
von Ze
Do 28. Sep 2006, 12:09
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Schizophrenie?
Antworten: 5
Zugriffe: 1483

Durch einen Systemfehler kam der obige Beitrag zweimal.
von Ze
Do 28. Sep 2006, 12:08
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Schizophrenie?
Antworten: 5
Zugriffe: 1483

Hallo Räuber, Du schreibst, das Du jetzt einen Hypophysentumor hast. Ist diese Diagnose sicher und welche Behandlung wird angewendet? Hast Du dem behandelnden Arzt von Deinen Symptomen (Laufprobleme, Angst, Panik, Depression und den Schmerzen) erzählt? Was meint der dazu? Bitte beantworte erst einma...

Zur erweiterten Suche