Die Suche ergab 16 Treffer

von eraserhead
Mi 6. Mai 2015, 18:46
Forum: Sonstiges
Thema: Sohn in den Händen eines Psychopathen
Antworten: 5
Zugriffe: 1957

Re: Sohn in den Händen eines Psychopathen

Kann es evtl. sein, dass die beiden so eine Art [homosexuelle] BDSM-Beziehung haben, die langsam aus dem Ruder läuft? Ist nur so ne Vermutung, denn es erinnert mich an einen extrem ähnlich gelagerten Fall aus der weiteren Bekanntschaft. Dieses Untermieter-Ding in "eurem Haus" klingt allerdings etwas...
von eraserhead
Mi 6. Mai 2015, 18:20
Forum: Sucht und Abhängigkeit (ICD-10:F1)
Thema: wie weg von diesen benzos (temesta).....
Antworten: 10
Zugriffe: 19766

Re: wie weg von diesen benzos (temesta).....

Das kann ich nur unterstreichen (außer, dass man sich nicht umbringen kann damit - v.a. in Kombination mit Alkohol). Ich dachte allerdings immer, dass Heroin schlimmer ist, auf Station haben mir einige gesagt, dass Benzos schlimmer wären. Ich habe schon beides hintermir, jeweils warm wie kalt. Mein...
von eraserhead
Mi 6. Mai 2015, 17:17
Forum: Forensik
Thema: "cold turkey" im Maßregelvollzug
Antworten: 2
Zugriffe: 2450

Re: "cold turkey" im Maßregelvollzug

Sorry, aber was du da schreibst ist ein Gemisch aus veralteten u. überholten medizinischen Fakten, sowie pseudowissenschaftlich-ideologischen Grundsätzen, die den Ansprüchen einer evidenzbasierten Medizin mit ethischem Fundament seit Jahrzehnten schon nicht mehr genügen. Natürlich hast du in einem P...
von eraserhead
Do 30. Apr 2015, 22:19
Forum: Forensik
Thema: "cold turkey" im Maßregelvollzug
Antworten: 2
Zugriffe: 2450

"cold turkey" im Maßregelvollzug

Sers Leute, ich befinde mich ja seit geraumer Zeit in einem Methadon-Programm (mit teilw. großem Erfolg), nun habe ich von einigen Mitpatienten gleichlautend Stories gehört, wobei einer aus erster Hand berichtete: In einem Maßregelvollzug wird grundsätzlich kalt entzogen, d.h. im Gegensatz zum Gefän...
von eraserhead
Fr 3. Apr 2015, 13:03
Forum: Sucht und Abhängigkeit (ICD-10:F1)
Thema: wie weg von diesen benzos (temesta).....
Antworten: 10
Zugriffe: 19766

Re: wie weg von diesen benzos (temesta).....

Also ich kann dir als Ex-Benzo-Abhängiger sagen, dass du es alleine nicht schaffst. Und, dass es extrem gefährlich ist. Beim Entzug kannst du Krampfanfälle und Wahnvorstellungen bekommen. Ich habe Erfahrungen mit so ziemlich allem, was substanzen betrifft, und kann konstatieren: Kein Entzug reißt di...
von eraserhead
Fr 3. Apr 2015, 12:50
Forum: Sind Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie entbehrlich oder unverzichtbar?
Thema: irreversible Zwangsmaßnahmen
Antworten: 6
Zugriffe: 2400

Re: irreversible Zwangsmaßnahmen

Genau das nagt grad an mir, das ist halt so ein Problem mit dem Vertrauen. Vertraue ich darauf, dass ein Arzt im Notfall "das richtige" tut? Letztlich muss ich ja auch der Person, die ich in meiner Vollmacht/Verfügung nenne, ebenfalls vertrauen. Und zwar bedingungslos. Das ist mindestens genauso sch...
von eraserhead
Fr 3. Apr 2015, 11:59
Forum: Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?
Thema: Diagnose wider los werden
Antworten: 28
Zugriffe: 7233

Re: Diagnose wider los werden

Genau darauf wollte ich eben hinaus: Wem sollte man es schon tatsächlich beweisen müssen, außer sich selbst? Letztlich kann man um jeden Punkt an der Wand einen Kreis malen und sagen "das ist eine Zielscheibe" (Diagnose). Aber zum Thema zurück: Warum kann es deiner Meinung nach nicht sein, dass du S...
von eraserhead
Mo 30. Mär 2015, 18:31
Forum: Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?
Thema: Diagnose wider los werden
Antworten: 28
Zugriffe: 7233

Re: Diagnose wider los werden

Bist du prinzipiell offen für die Möglichkeit, dass du diese Störung evtl. doch hast, und du dir nur einredest, dass dem nicht so wäre? Falls ja, würde ich ganz objektiv an die Sache gehen, und mit einem neutralen Psychiater sprechen. Dieses zweigleisige Strafsystem ist halt leider geradezu eine Ein...
von eraserhead
Mo 30. Mär 2015, 18:16
Forum: Sind Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie entbehrlich oder unverzichtbar?
Thema: irreversible Zwangsmaßnahmen
Antworten: 6
Zugriffe: 2400

irreversible Zwangsmaßnahmen

hallo ich habe gerade eine Doku über die Geschichte der Psychochirurgie gesehen und war doch etwas ensetzt. Speziell sinne ich über die ethischen Konsequenzen solcher Verfahren nach, wenn sie ohne informierte Zustimmung oder gar gegen den Willen eines Patienten (etwa mit gesetzlichem Vormund) durchg...
von eraserhead
Mo 30. Mär 2015, 18:03
Forum: Qualitätsmanagement in der Psychiatrie - Wie sind Ihre Erfahrungen?
Thema: geschlossene Psychiatrie und Zwangsmedikation
Antworten: 10
Zugriffe: 5929

Re: geschlossene Psychiatrie und Zwangsmedikation

ich persönlich sehe das so: wer wirklich sterben will, findet die Möglichkeit, selbst hierzulande dies ohne Agonie durchzuführen.

wer - wie du offenbar - nur um Hilfe ruft, dem möge geholfen werden. nichts anderes ist es doch, wenn man sich schädigt.
von eraserhead
Do 29. Jan 2015, 11:49
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: was soll ich tun (Ausweg, Patientenrecht usw)
Antworten: 6
Zugriffe: 2283

Re: was soll ich tun (Ausweg, Patientenrecht usw)

Nee aufregen wird er sich nicht. höchstens ala "hab ich doch gleich gesagt". Hallus oder Schizophrenie habe/hatte ich zum Glück nicht. Damals in der Klinik wurde afair eine dissoziative Störung diagnostiziert, weiss aber dem genauen Wortlaut nicht mehr. Habe da jedoch eh meine Zweifel was diese Diag...
von eraserhead
Mi 28. Jan 2015, 09:35
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: was soll ich tun (Ausweg, Patientenrecht usw)
Antworten: 6
Zugriffe: 2283

Re: was soll ich tun (Ausweg, Patientenrecht usw)

Irgendwo hänge ich auch viel zu sehr am Leben, als dass ich das ernsthaft so festsetzen will, nur weil ich wieder Pech mit einer Klinik habe, aber irgendein Escape-Plan scheint mir besser als keiner. Und unter einigen Umständen, wie etwa den irreversiblen Verlust meiner geistigen Integrität, würde i...
von eraserhead
Mo 26. Jan 2015, 10:49
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: Ist jede Suizidabsicht immer auch eine Krankheit?
Antworten: 3
Zugriffe: 1929

Re: Ist jede Suizidabsicht immer auch eine Krankheit?

Ist eine Person, die Suizid begeht oder plant, eigentlich immer im medizinischen Sinne krank? Ist es notwendig, dass solche Menschen zwangsweise in Kliniken festgehalten werden? Nein, nein, nein. Ein solches Vorgehen wäre respektlos und abartig. Dieser Mensch ist offenbar krank, alt und hat sein Le...
von eraserhead
Sa 24. Jan 2015, 16:01
Forum: Sucht und Abhängigkeit (ICD-10:F1)
Thema: Methadon, Langzeit-Therapie
Antworten: 1
Zugriffe: 2444

Methadon, Langzeit-Therapie

Hallo ich befinde mich zzt an einem Punkt in meinem Leben, wo es einfach nicht weitergeht (finanziell, seelisch, körperlich) und ich eine Therapie machen möchte. Ich werde im Sommer 30. Mit 15 zum ersten gekifft, viel ausprobiert, mit 20 dann schließlich ernsthaft suchtkrank (Polytox, i.V. Konsum vo...
von eraserhead
Fr 23. Jan 2015, 17:23
Forum: Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie
Thema: In der Psychiatrie - wie vorgehen?
Antworten: 9
Zugriffe: 3969

Re: In der Psychiatrie - wie vorgehen?

Ich bin die Diskussionen zur Sterbehilfe leid, deshalb fasse ich mich kurz: Jeder soll m.E. frei entscheiden dürfen über Leben und Tod. Ein unheilbar kranker Mensch, dazu gehören die meisten psychischen Krankheiten und seelischen Störungen nicht, darf sich bei dem Wunsch zu sterben helfen lassen. (F...

Zur erweiterten Suche