Abulie

Unter einer Abulie versteht man in der Psychiatrie das krankheitsbedingte Fehlen des Willensantriebs, der sich darin äussert, dass betroffene Patienten unfähig sind, eine gewollte Handlung auszuführen. Das Resultat ist eine (psychische) Lähmung.

Häufiger als eine vollständige Lähmung des Willens ist die mildere Form, die Schwächung des Willens (Hypobulie).

Abulie und Hypobulie kommen z. B. vor bei Schizophrenie, organischen Hirnkrankheiten, Hysterie und Psychasthenie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.